Knöpfchendrücken für alle

Start der Open Beta von gamespilot!

Willkommen bei der offenen Beta von gamespilot!
© Sony
Willkommen bei der offenen Beta von gamespilot!

Videospiele sind seit Jahren ein kleiner, aber fester Bestandteil von moviepilot, sei es in Form von News über Spiele, die einen eigenen Film erhalten, oder der Kolumne Screeenplay, die die Gemeinsamkeiten (und Unterschiede) von Spielen und Filmen thematisiert. Für einige war das etwas zu viel Gaming, für andere zu wenig und immer wieder wurde gefragt: “Und wann kommt gamespilot?”

Diese Frage können wir jetzt beantworten: Heute.


Schon seit ein paar Monaten werkeln wir intensiv am Games-Äquivalent von moviepilot, schreiben Artikel, füllen eine eigene Games-Datenbank und arbeiten an einem neuen, frischen Layout. Weil wir nicht warten wollten, um euch unsere Videospiel-Inhalte zu zeigen, veröffentlichten wir unsere Artikel bisher (ein wenig versteckt) auf moviepilot und auf unsere Datenbank hatten bisher nur unsere Closed Beta-Tester Zugriff. Damit ist nun Schluss, denn heute öffnen wir die virtuellen Tore zur Open Beta von gamespilot für alle.

Was bedeutet Open Beta?

Open Beta (oder Soft-Launch, wenn ihr das bevorzugt) heißt, dass mehr als nur das Grundgerüst von gamespilot.de steht und wir es daher allen zugänglich machen wollen. Fertig sind wir allerdings noch lange nicht, denn wir feilen weiter an Inhalten, Features, Datenbankeinträgen, Profilen und am Layout, das euch übrigens einen ersten Eindruck davon verschafft, wie auch moviepilot in Zukunft aussehen könnte.

Wie es jede Beta aber so an sich hat, fehlen noch einige Funktionen, die ihr von moviepilot kennt. Zwar könnt ihr schon Spiele kommentieren und bewerten, eine Vorhersage, welche Games euch noch gefallen könnten, gibt es aber noch nicht. Aber keine Sorge, das wird sich sehr bald ändern!

Neben bekannten Features wie Listen, Games-Finder und Co. haben wir auch noch einige brandneue Ideen in der Hinterhand, die wir euch nach und nach vorstellen wollen. Welche das sind, wollen wir dann aber doch noch nicht verraten. Das wären ja nur Spoiler.

Auch unsere Datenbank ist noch nicht riesig oder vollständig. Dank unserer Kollegen von Gamesradar und Jeux Video können wir euch aber ein Grundgerüst präsentieren, so dass ihr auch noch nicht von uns angelegte Spiele bereits bewerten könnt. Ihr werdet daher sicher über einige Titel stolpern, für die lediglich ein Skelett existiert, die aber noch etwas Fleisch auf den Knochen vertragen könnten. Indem ihr bewertet und kommentiert, zeigt ihr uns, um welche Spiele wir uns als nächstes kümmern sollten.


Wundert euch auch nicht, wenn ihr über doppelte Titel stolpert. Da wir mit zwei Datenbanken arbeiten, die wir gerade zusammenführen, kann das leicht passieren. Zu der aus der Closed Beta bekannten Datenbank mit über 10.000 Titeln kommen gerade noch rund 30.000 weitere dazu, um eine breite Abdeckung an Spielen zu gewährleisten. Falls ihr doppelte Spiele findet, könnt ihr das gern im Forum vermerken und wir werfen dann einen Blick darauf.

Und was ist mit moviepilot?

Mit gamespilot erschaffen wir zwar eine eigene Seite für Videospiele, trotzdem bleiben wir eng mit moviepilot verknüpft – schließlich sind wir gamespiloten im Herz auch moviepiloten. Momentan heißt das in erster Linie für euch, dass ihr nur ein Profil braucht, um sowohl auf gamespilot.de als auch auf moviepilot.de aktiv zu sein.

Unter anderem arbeiten wir an einem eigenen Profil für gamespilot, das auf eure Leidenschaft für Spiele eingehen wird. Gaming-News, Reviews und Artikel findet ihr ab sofort nur noch auf gamespilot – Informationen zu Verfilmungen von Spielen könnt ihr natürlich weiter auf moviepilot nachlesen.

Moment, Reviews?

Ja! Natürlich werden wir auf gamespilot auch Spiele testen und Rezensionen schreiben, in denen wir unsere Impressionen zu einem Spiel beschreiben. Dabei ist es egal, ob großer AAA-Blockbuster, Early Access-Titel oder kleines Indie-Game: Was uns (und euch) interessiert, wird unter die Lupe genommen.

Unsere Philosophie dabei ist es, Spiele wie Filme als Kunst zu behandeln. Das bedeutet, dass wir keinen Anspruch auf Objektivität legen, sondern subjektiv an ein Werk herangehen und versuchen, es für euch in einen Kontext zu setzen. Objektivität gibt es nicht und wer Neutralität will, sollte vielleicht lieber eine Spielebeschreibung durchlesen.

Unser Ziel ist es, euch durch unsere Reviews einen guten Eindruck davon zu geben, ob ein Spiel etwas für euch ist oder nicht – selbst, wenn ihr letztendlich nicht unserer Meinung sein solltet.

Aus diesem Grund verzichten wir auch auf eine Zahlenwertung. Stattdessen fassen wir (bzw. der entsprechende Tester) am Ende einer Rezension unsere Meinung in einem Satz zusammen und listen Pro- und Contra-Punkte des getesteten Spiels auf:


Die Philosophie von moviepilot war es schon immer, Bewertungen in die Hand der Community zu legen und das wollen wir beibehalten. Der einzige Zahlenwert, den ein Spiel auf gamespilot bekommt, stammt von euch.

Auch euer Feedback ist uns wichtig! Bitte sagt uns in unserem Forum was wir verbessern können.

Nächste Seite
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Ich mache Dinge mit Worten und Videospielen für GamePro.de und brauche dafür sehr viel Kaffee.
Deine Meinung zum Artikel Start der Open Beta von gamespilot!
F611260b6e8b434cae689be74b2fe895