Step Up 6 wird auf Chinesisch gedreht und verbindet Tanz mit Martial Arts

24.11.2016 - 17:00 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
1
2
Step Up
© Constantin Film
Step Up
Auf Grund einer Kooperation zwischen Lionsgate und chinesischen Partnern erscheint Step Up 6 auf Chinesisch und richtet sich am asiatischen Markt aus.

Step Up 6, der neue Eintrag des Tanzfilm-Franchise aus den USA, wird auf Chinesisch gedreht. Hintergrund ist eine Zusammenarbeit zwischen dem kanadischen Medienunternehmen Lionsgate und seinen chinesischen Partnern von Infinity Pictures/CMC und Yue Hua Entertainment Culture Communications, berichtet Screen Daily . Der Schritt könnte insbesondere auf den Erfolg der Vorgänger in China zurückzuführen sein. Zudem floppte der letzte Ableger der Tanzfilm-Reihe, Step Up: All In aus dem Jahre 2014 mit gerade einmal 14,9 Millionen US-Dollar Gewinn an den nordamerikanischen Kinokassen gewaltig - mit Abstand der Tiefstwert der Reihe.

Unter der Regie von Ron Yuan soll Step Up 6 mit einer rein chinesischen Besetzung Elemente von Tanz und Martial Arts verbinden. Die Geschichte aus der Feder von Li Wei erzählt vom Aufstieg eines Underdogs und das Zusammenbringen verschiedener Welten durch den Tanz. Seit dem ersten Step up-Teil im Jahre 2006 mit Channing Tatum in der Hauptrolle entwickelte sich die Step Up-Reihe zum Kassenknüller. Geringe Ausgaben trafen auf ein Vielfaches an Einnahmen.

So spielte Step Up vor zehn Jahren bei einem Budget von 12 Millionen US-Dollar rund 114 Millionen US-Dollar an den Kinokassen ein. Dieser Trend zog sich, den letzten Teil ausgenommen, durch die gesamte Reihe. Der Schritt in Richtung China seitens Lionsgate erscheint somit kaum verwunderlich, gewinnt der asiatische Markt auch für Filmstudios zunehmend an Bedeutung.

Was haltet ihr vom chinesischen Step Up?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News