Bearbeiten

Neue Einblicke in Star Trek Into Darkness

the gaffer (Jenny Jecke), Veröffentlicht am 30.01.2013, 10:30

J.J. Abrams hat längst nicht das Interesse an der Enterprise verloren. In einem Inside-Video für das kommende Sequel Star Trek Into Darkness sprechen die Hauptdarsteller Chris Pine, Zachary Quinto und er über die Produktion des Science Fiction-Spektakels.

Alle Welt redet momentan über das Regie-Engagement von J.J. Abrams bei Star Wars 7: Episode VII. Darüber könnte fast in Vergessenheit geraten, dass er mit Star Trek Into Darkness einen der größeren Blockbuster des Jahres an den Mann bringen will. Die Firma Esurance, die schon Star Trek finanzierte, hat auf ihrer Facebook-Seite nun ein Inside-Video veröffentlicht, in dem Abrams sowie die Darsteller Chris Pine (Kirk), Zachary Quinto (Spock) und Zoe Saldana (Uhura) über die aufwendige 3D-Produktion schwärmen.

Mehr: Klingonen feiern ihr Debüt im Star Trek-Sequel

Seit Monaten spekulieren Fans, wer genau der Bösewicht ist, der von Sherlock -Darsteller und Der Hobbit-Drache Benedict Cumberbatch verkörpert wird. Kamen eine ganze Weile die Charaktere Khan und Gary Mitchell in Frage, hat sich das Ratespiel nun auf einen Herrn namens Robert April fixiert. Als Name von Cumberbatchs Figur wird zwar von offizieller Seite als John Harrison angegeben. Aussagen von Drehbuchautor Roberto Orci zu Folge sei der Bösewicht allerdings ein Figur aus dem bisherigen Star Trek-Kanon. Bei HitFix schrieb Drew McWeeny kürzlich über Andeutungen in den Comics, die als Prequel von Star Trek Into Darkness dienen. In diesen gäbe es Hinweise auf die Figur Robert April, dem ersten Kapitän der Enterprise. Der kommt in einer Episode von Die Enterprise vor, in dem die ganze Crew rückwärts altert. In den ersten neuen Minuten von Star Trek Into Darkness, die Ende letzten Jahres in IMAX-Kinos zu sehen waren, taucht nun ein Mädchen in einem Krankenhaus auf, das zu schnell altert. Benedict Cumberbatch betritt die Szenerie und verspricht Hilfe.

Das klingt alles weit hergeolt, doch McWeeney erwähnt auch, dass eine Waffe in der Produktion als ’April’s Gatling Gun’ geführt wird und eben jene würde Benedict Cumberbatch im Trailer tragen. Es ist aber ebenso gut möglich, dass der vom Alter her besser passende Peter Weller Robert April spielt. Dessen Figurenname in Star Trek Into Darkness ist nämlich noch nicht bekannt. Gewissheit über die Identität des Bösewichts erhalten wir dann am 16. Mai, wenn Star Trek in den deutschen Kinos startet. Eins ist jetzt schon sicher: An Cumberbatch-gifs wird es Tumblr dann nicht mangeln.


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Neue Einblicke in Star Trek Into Darkness

Kommentare

über Neue Einblicke in Star Trek Into Darkness


julius.hibert

Kommentar löschen

Ich verstehe den Tumblr Kommentar nicht, wieso ist es klar...?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Redneck

Kommentar löschen

Irgenwie will ich es immernoch nicht wahr haben das die weiter dieses, meiner meinung nach total hirnrissige, konzept von der parallelen Zeitlinie weiterführen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Dom699

Antwort löschen

was spricht denn dagegen? die anderen geschichten kennt man doch alle schon.


Lukin1971

Antwort löschen

Das Problem daß sie ihre eigens auferlegte Kontinuität durch immer mehr Filme selbst verletzen. Weil sie Plots vor gesetzten Serien/Filmen drehen, die sich teils einen Dreck um gesetzte Fakten aus den vorhergehenden Filmen halten.

Sicher es ist bei der Vielzahl an Filmen, an unterschiedlichen Regisseuren und Storys auch schwierig, alle Eckpfeiler so zu umschiffen, daß man diese Kontinuität nicht verletzt. Erst Recht wenn man Filme dreht die vor den vorangegangenen Filmen spielen.

Ich werde mir Into Darkness sicher anschauen. Aber ich befürchte wieder einmal, daß man sich an die selbst auferlegte Kontinuität nicht halten wird. Eigentlich schade.


BabyFirefly

Kommentar löschen

Ich glaube ihr meint John Harrison

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

the gaffer

Antwort löschen

Aber natürlich. Thx!


Suki93

Kommentar löschen

Ich freu mich auf den Film genauso wie ich mich auf die Tumblr Cumberbitch gif Flut freue!
http://brightbenedict.tumblr.com/post/41780448864/prepared-to-die-ears-will-be-melting-q

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

HulktopF

Kommentar löschen

alsoo klingonen tauchen auf, das ist schonmal bekannt...was liegt da näher als KAAAAAAAAAAAAAAAHN

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Facehugger

Antwort löschen

Khan ist ein Augment... Nur mal so.


PascalSG

Antwort löschen

http://de.memory-alpha.org/wiki/Augment

Da wird es gut erklärt, und wieso die Klingonen ein Hinweis auf Khan sind