Ganz weit hinten

The Way, Way Back

US · 2013 · Laufzeit 103 Minuten · FSK 0 · Komödie, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.4
Kritiker
24 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
1901 Bewertungen
94 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Nat Faxon und Jim Rash, mit Steve Carell und Sam Rockwell

In Ganz weit hinten freundet sich der 14-jährige Duncan während seines Sommerjobs mit dem Manager eines heruntergekommenen Wasserparks und dessen seltsamen Kollegen an.

Handlung von Ganz weit hinten
Wie Springbreak für Erwachsene, so beschreibt Nachbarstochter Susanna (Anna Sophia Robb) die Welt, in der sich der 14-jährige Duncan (Liam James) diesen Sommer aufhalten muss. Seine Mutter Pam (Toni Collette) möchte, dass sich Duncan mit ihrem neuen Freund Trent (Steve Carell) anfreundet, und da kommt es sehr gelegen, dass dieser ein Haus in sonniger Küstennähe besitzt. Und tatsächlich gebärden sich die Erwachsenen wie Susannas Mutter Betty (Allison Janney) weit mehr wie Kinder und dienen nur schwerlich als Vorbilder. Ein solches wäre für den introvertierten Duncan aber sehr wichtig, hat er sich nach den schmerzhaften Erfahrungen mit seinem Stiefvater weit zurückgezogen. Dieses Vorbild findet er allerdings sicher nicht in dem herrischen Trent.

Doch dann macht Duncan die Bekanntschaft mit dem geselligen Owen (Sam Rockwell), Manager des nahe gelegenen Water Wizz Wasserparks. Hier trifft Duncan auf eine ganz andere Welt, die ihm mehr und mehr zu einer Art Familie wird. Mithilfe Owens unverkrampfter Art und dem Rest des Park-Personals (u.a. Maya Rudolph) taut Duncan auf, wagt sich aus seiner Isolation und wird einen unvergesslichen Sommer erleben.

Hintergrund & Infos zu Ganz weit hinten
Auch wenn Ganz weit hinten (OT: The Way, Way back) wie eine Fortsetzung zu The Way Back – Der lange Weg von Peter Weir klingen mag, steht Ganz weit hinten eher in der Tradition eines Filmes wie Adventureland und zeigt, dass Vergnügungsparks sehr wohl ideale Welten sein können, um ein Stückchen erwachsener zu werden und doch Kind zu bleiben.

Tatsächlich ist Ganz weit hinten das Regie-Debüt des Autorengespanns Jim Rash und Nat Faxon, das zusammen mit Alexander Payne 2011 für ihr Drehbuch zu The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten mit George Clooney einen Oscar für das Beste Adaptierte Drehbuch gewonnen haben. Da Rash und Faxon auch als Schauspieler tätig sind, haben sie es sich nehmen lassen, sich selbst in Rollen als Mitarbeiter des Wasserparks zu besetzen.

Wie schon bei Little Miss Sunshine arbeiten in Ganz weit hinten Toni Collette (About a Boy oder: Der Tag der toten Ente) und Steve Carell (Crazy, Stupid, Love.) wieder zusammen. Für Hauptdarsteller Liam James (The Killing) war dies seine erste große Rolle in einem Spielfilm. (EM)

  • 90
  • 90
  • Ganz weit hinten mit Maya Rudolph - Bild
  • Ganz weit hinten - Bild
  • Ganz weit hinten - Bild

Mehr Bilder (27) und Videos (13) zu Ganz weit hinten


Cast & Crew zu Ganz weit hinten

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Ganz weit hinten
Genre
Komödie, Drama
Zeit
Gegenwart, Sommer
Ort
Küste, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Familie, Ferien, Ferienjob, Freunde, Freundschaft, Jugendlicher, Mutter, Neue Freunde, Sohn, Sommerferien, Sommerurlaub, Stiefvater, Vergnügungspark, Wasser
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Produktionsfirma
Odd Lot Entertainment , OddLot Entertainment , Sycamore Pictures , The Walsh Company , What Just Happened Productions

13 Kritiken & 89 Kommentare zu Ganz weit hinten

101fd1b2bdae4bedb6c6c6aefb7f1865