Community
Spieleverfilmung

Kartenspiel Magic - The Gathering wandert ins Kino

14.01.2014 - 10:13 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
65
11
Magic: The Gathering
© Hasbro
Magic: The Gathering
Nach der Transformers-Reihe und der Kinoversion von “Schiffe versenken”, Battleship, will Hasbro ein weiteres beliebtes Spiel auf die Leinwand bringen. Das Sammelkartenspiel Magic: The Gathering geht als Franchise-Produktion in Serie.

20th Century Fox hat einen Vertrag über die Verfilmungsrechte des Fantasy-Kartenspiels Magic: The Gathering mit dem Spielzeughersteller Hasbro abgeschlossen. Das auch hierzulande beliebte Sammelkartenspiel soll als ein umfangreiches Kino-Franchise nach dem Maßstab von Harry Potter und Herr der Ringe umgesetzt werden. Das Produktionsstudio führt den Drehbuchautor und Produzenten Simon Kinberg auf, der auch schon bei den Comicverfilmungen X-Men: Erste Entscheidung und Fantastic 4 beteiligt war (THR).

Mehr: Transformers 4-Trailer zum Super Bowl

Simon Kinberg wird das kommende Magic-Franchise als Entwickler betreuen, um die Verfilmung mit den Hasbro-Verantwortlichen zu planen. Magic wurde 1993 zuerst von der Firma Wizards of the Coast vorgestellt. Das Sammelkartenspiel umfasst Zauberer und Kreaturen, Waffen und Zaubersprüche, die die Spieler nutzen, um gegeneinander anzutreten. Die Karten unterscheiden sich in Kraft und anderen Kategorien der einzelnen Figuren. Seltene Karten wurden zu begehrten Sammelobjekten.

In den 90er-Jahren überschwemmte das Spiel Comicbuchläden und Schulhöfe und die ersten Turniere wurden organisiert. Die Popularität von Magic ist mittlerweile so weit gestiegen, dass Turniere weltweit stattfinden. Viele Spielefirmen folgten dem Konzept von Magic, erwarben Lizenzen und schufen eigene Sammelkartenspiele wie Star Wars und Pokemon. Wizards of the Coast wurde 1999 von Hasbro übernommen. Die Produktion für FOX treiben Kira Goldberg und Ryan Jones voran. Mit an Bord sind auch die Chefs von Hasbro. Simon Kinberg ist mit seiner Firma Genre Films an der Produktion beteiligt.

Magic selbst erzählt zwar keine große Geschichte. Über die Jahre haben sich aber einige Charaktere entwickelt. Dazu wurde ein Konzept geschrieben, das den Spielern gefallen dürfte. Die letzte große Spieleverfilmung aus dem Hause Hasbro ist die laufende Transformers -Reihe (seit 2007), gedreht von Michael Bay und produziert von Steven Spielberg. Hasbros Version vom Spiel Schiffe versenken wurde als Battleship von Peter Berg 2012 verfilmt.

Was sagt ihr zu einer Filmreihe vom Sammelkartenspiel Magic?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News