Deutsche Nachwuchsregisseure gewinnen Studenten-Oscars

13.10.2017 - 13:00 UhrVor 17 Tagen aktualisiert
Watu Wote - All of us
Hamburg Media School
Watu Wote - All of us
3
0
Die deutsche Nachwuchsregisseurin Katja Benrath gewinnt den Studenten-Oscar in der Kategorie Bester internationaler Kurzfilm. Der Oscar für den Besten internationalen Dokumentarfilm geht an den deutschen Filmemacher Johannes Preuss.

In der Nacht auf den 13.10.2017 wurden die 44. Studenten-Oscars der Academy im Samuel Goldwyn Theatre in Los Angeles vergeben, wie Die Welt  berichtet. Bei der Preisverleihung, die unter anderem von den Schauspielern Amber Tamblyn und Andy Serkis moderiert wurde, konnten zwei deutsche Nachwuchstalente eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen. So gewann Katja Benrath für ihren in Kenia gedrehten Film Watu Wote - All of us den Studentenoscar in der Kategorie Bester internationaler Kurzfilm. Er handelt von einem Terroranschlag auf einen Bus und der folgenden Solidarität von Muslimen mit Christen. Die Filmstudentin von der Hamburg Media School setzte sich unter anderem gegen schweizerische und niederländische Konkurrenten durch, die den zweiten und dritten Platz belegten.

Watu Wote - All of us ist die bereits sechste filmische Inszenierung der Regisseurin aus Erbach. Die 38-jährige Filmemacherin konnte schon mit den Werken Puppenspiel und Im Himmel kotzt man nicht auf sich aufmerksam machen, für die sie mehrere internationale Filmpreise gewann.

In der Kategorie Bester internationaler Dokumentarfilm konnte ebenfalls ein deutscher Filmemacher punkten: Der in Berlin geborene Johannes Preuss von der Filmakademie Baden-Württemberg gewann den Studenten-Oscar für seinen Bericht Galamsey über Goldgräber in Ghana.

Die Studenten-Oscars wurden von der Academy das erste Mal im Jahr 1972 vergeben und ehren seitdem junge Talente von internationalen sowie amerikanischen Film- und Medienhochschulen. Neben den beiden deutschen Preisträgern Katja Benrath und Johannes Preuss wurden 2017 drei weitere internationale Filmemacher sowie 15 amerikanische Nachwuchsregisseure geehrt .

Findet ihr, die Studentenoscars sind eine gute Sache?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News