Geostorm - US-Flop mit Gerard Butler wird in China zum Erfolg

Geostorm
© Warner Bros.
Geostorm

Wir haben bereits berichtet, dass Geostorm einer der größten Flops des Jahres werden könnte. Sowohl die Kritiker als auch die Zuschauer waren vom Katastrophenfilm mit Gerald Butler und Andy Garcia enttäuscht. Das spiegelte sich auch an den Kinokassen wider. Mit gerade einmal 4,3 Millionen US-Dollar Einnahmen am ersten Tag war der Misserfolg schon vorprogrammiert. Nicht jedoch in China. Dort hat Geostorm an seinem ersten Tag 10 Millionen Dollar eingenommen, und damit mehr als viermal so viel wie Blade Runner 2049, der am gleich Tag anlief. Am gesamten ersten Wochenende beliefen sich die Einnahmen laut Variety auf 33 Millionen. Laut Forbes ist dies auch auf einen einfachen und dennoch sehr effizienten Kniff zurückführen: eines der chinesischen Poster.

So wurde Geostorm in China auch mit einem Poster beworben, das Daniel Wu zeigt. Der spielt zwar nur eine Nebenrolle, ist in China aber wesentlich bekannter als Hauptdarsteller Gerard Butler. Das dürfte allerdings lediglich einer von mehreren Aspekten sein, denn es existieren auch für die anderen Darsteller chinesische Charakterposter. Zudem gibt es aber auch ein chinesisches Poster, das ein vom Wetter malträtiertes Shanghai zeigt, um den Film lokal zu verankern. Generell sind in China Blockbuster mit großflächiger CGI-Zerstörung nach wie vor sehr beliebt, wie neben Geostorm auch der Erfolg des letzten Teils der Transformers-Reihe zeigt.

Fakt ist auf jeden Fall, dass Geostorm in China wesentlich erfolgreicher läuft als im Rest der Welt und so den Verlust ein wenig mindert, den der Film ansonsten eingefahren hat.

Was haltet ihr von Geostorm?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Geostorm - US-Flop mit Gerard Butler wird in China zum Erfolg
49f352a7574a4f00810360a8b8ef2b30