Gypsy - Keine Netflix-Serie wurde so schnell abgesetzt wie das Naomi Watts-Drama

Gypsy - Naomi Watts
© Netflix
Gypsy - Naomi Watts

Ohne einen weiteren Kommentar abzugeben, hat Streaming-Anbieter Netflix die Serie Gypsy nach nur einer Staffel abgesetzt. Sechs Wochen nach der Veröffentlichung des psychologischen Thrillers mit der zweifach Oscar-nominierten Darstellerin Naomi Watts ist dies laut Vanity Fair die bislang schnellste Absetzung einer Netflix Serie. Deadline Hollywood berichtete zuerst über das Ende der Serie. Es ist davon auszugehen, dass die Anzahl der Zuschauerschaft nicht den Erwartungen entsprach.

Gypsy erzählt die Geschichte einer Psychotherapeutin (Naomi Watts), die sich heimlich in das Privatleben ihrer Patienten einmischt und versucht intime Beziehungen zu ihnen aufzubauen. Billy Crudup (Watchmen) verkörpert hierbei die Rolle ihres Ehemanns, Sophie Cookson, Lucy Boynton und Karl Glusman spielen ihre Patienten. Die Absetzung nach sechs Wochen kommt umso überraschender, da sich eine 2. Staffel bereits in der frühen Planung befand.

Neben Gypsy wurden diesen Sommer einige Netflix-Serien abgesetzt. Darunter Sense8, The Get Down und Girlboss. Auf der anderen Seite wurden Serien wie Tote Mädchen lügen nicht, Marvel's Iron Fist und die Frauen-Wrestling Komödie GLOW um eine 2. Staffel verlängert. Angesichts der hohen Anzahl an Netflix-Originals, die heutzutage erscheinen, dürfte es zwangsläufig zu schnelleren Entscheidungen bezüglich des Überlebens einer Serie kommen.

Hat euch die 1. Staffel von Gypsy gefallen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Gypsy - Keine Netflix-Serie wurde so schnell abgesetzt wie das Naomi Watts-Drama