Hayao Miyazaki beendet seine Rente und dreht neuen Ghibli-Film

24.02.2017 - 17:00 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
35
20
Wie der Wind sich hebt - Trailer (Deutsch) HD
2:19
Wie der Wind sich hebtAbspielen
© Universum Film
Wie der Wind sich hebt
Mit einem neuen Anime kehrt Hayao Miyazaki aus seinem selbstauferlegten Ruhestand zurück. Geplant ist eine lange Version seines Kurzfilms Boro the Caterpillar.

Als Hayao Miyazaki 2013 seinen Ruhestand ankündigte, waren wir alle geschockt. Wie der Wind sich hebt sollte sein letzter Film sein. Doch dann durften wir im November 2016 berichten, dass sich die Animationsfilm-Legende für den Kurzfilm Boro the Caterpillar aus der selbstgewählten Rente zurückmelden würde. Wie Ghibli-Produzent Toshio Suzuki in einem Interview zum oscarnominierten Film Die rote Schildkröte gegenüber Kyodo News (via Kotaku ) erwähnt, arbeitet Hayao Miyazaki nun auch an einer Spielfilm-Version von Boro the Caterpillar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der Kurzfilm entstand für das Ghibli-Museum in Tokio und soll dort im Laufe des Jahres zu sehen sein. Er handelt von einer kleinen, haarigen Raupe, die so klein ist, dass man sie ganz einfach zwischen den Finger zerdrücken könnte, wenn man nicht aufpasst. Clips gibt es in folgendem Youtube-Video.


Die Langfilm-Adaption soll laut The Inquirer  noch vor den Olympischen Spielen in Tokio 2020 herauskommen.

Freut ihr euch über die Rückkehr von Hayao Miyazaki?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News