Seeing is believing

J.J. Abrams dreht Star Wars 7 im IMAX-Format

Star Wars 7
© Disney/Lucasfilm
Star Wars 7

Es war einmal vor langer Zeit in einer hoch, hoch aufgelösten Galaxis. Über Twitter gab J.J. Abrams Produktionsfirma Bad Robot bekannt, dass IMAX-Kameras bei den Dreharbeiten von Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht zum Einsatz kommen. Als Beweisstück gab es ein nichtssagendes Bild mit einer Kamera in der Hauptrolle. Die Nachricht wurde mittlerweile von /Film verbreitet.

Mehr: Wunderliches Star Wars 7-Video am Frankfurter Flughafen
Mehr: Star Wars 7 – Zwei neue Schauspieler bestätigt

Das Format gilt momentan als die fortgeschrittenste Technik der Welt. Auf 70 mm breiten (anstelle der üblichen 35) Filmrollen brennt die Kamera stechend scharfe Bilder. Die Kosten und die Trägheit der Maschinen bedeuten, dass sie nur von den größten Produktionen und – in der Regel – nur für einen Teil des Films genutzt werden. Blockbuster wie The Dark Knight, Transformers 3, Mission: Impossible – Phantom Protokoll und Star Trek Into Darkness setzten bereits auf das Format. Die Nachricht, dass Star Wars sich dieser Gruppe anschließt, ist nicht wirklich überraschend, aber sehr willkommen.

TITEL

Wie groß der IMAX-Teil von Star Wars 7 sein wird und wie sich das auf eine mögliche 3D-Umwandlung auswirkt, wissen wir noch nicht. Zum Abschluss gibt es noch die traditionelle Erinnerung, dass der neue Teil der Weltraum-Oper am 17. Dezember 2015 in die Kinos kommt.

Was haltet ihr davon, dass Star Wars 7 in IMAX gedreht wird? Ist es wirklich das #bestformatever?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel J.J. Abrams dreht Star Wars 7 im IMAX-Format
Booksmart - Ab 14. November im Kino!Booksmart