Nach Magnolia und Der seidene Faden: Das ist Paul Thomas Andersons nächster Film

14.11.2019 - 08:45 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
17
4
Phantom Thread - Trailer (English) HD
2:16
Daniel Day-Lewis in There Will Be BloodAbspielen
© Studiocanal
Daniel Day-Lewis in There Will Be Blood
Einer der aufregendsten Regisseure unserer Zeit soll schon bald seinen neuen Film drehen. Paul Thomas Andersons frisches Projekt entführt wieder in die Vergangenheit.

Zuletzt ermöglichte er dem zurückgetretenen Schauspieler Daniel Day-Lewis in Der seidene Faden (2017) einen letzten denkwürdigen Auftritt auf der großen Leinwand. Im kommenden Februar soll Regisseur Paul Thomas Anderson nach einigen Kurzfilmprojekten mit den Dreharbeiten seines neusten und noch unbetitelten Spielfilms beginnen.

Dies will The Hollywood Reporter  von nicht näher genannten Quellen erfahren haben, nachdem zuvor schon Kaliforniens Filmkommission (ebenfalls via THR ) bestätigte, dass Anderson 2020 seinen neusten Streifen drehen wird. Doch worum gehts darin eigentlich?

Paul Thomas Anderson kehrt in die Vergangenheit und zu den eigenen Wurzeln zurück

Der neuste Film des Regisseurs spielt im San Fernando Valley der 70er und dreht sich um einen Schüler aus der Highschool, der zugleich erfolgreicher Kinderschauspieler ist. Wie bei allen seinen Kinofilmen schrieb Paul Thomas Anderson auch das Drehbuch. Zudem ist er als Produzent mit seinem Produktionsunternehmen Ghoulardi Film Company an Bord.

Paul Thomas Anderson am Set von Inherent Vice

Aktuell werde nach Darstellern für den Streifen gesucht, der für Anderson eine Rückkehr zu den eigenen Wurzeln bedeutet. Der im Juni 1970 geborene Filmemacher wuchs selbst im San Fernando Valley, einer Region nördlich von Los Angeles, auf. Drei seiner Filme spielten bereits dort: Boogie Nights (1997), Magnolia (1999) und Punch-Drunk Love (2002). Erst mit dem in der Modewelt Londons der 50er angesiedelten Der seidene Faden verließ er vor rund zwei Jahren seine US-amerikanische Heimat.

Paul Thomas Anderson gilt als einer der großen Autorenfilmer unserer Zeit, der mit zahlreichen Topschauspielern zum Teil mehrfach zusammenarbeitete. So stand etwa der eingangs erwähnte Daniel Day-Lewis auch in Andersons There Will Be Blood (2007) vor der Kamera, für den er seinen zweiten von insgesamt drei Hauptdarsteller-Oscars gewann.

Der 2014 verstorbene Philip Seymour Hoffman spielte gleich in fünf Titeln des Regisseurs mit. Joker-Darsteller Joaquin Phoenix brachte es bisher auf zwei Kollaborationen mit ihm.

Was sagt ihr zum neuen Projekt von Paul Thomas Anderson?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News