"Perfekt": Das sagen die Fans über Batwoman im Arrowverse-Crossover

Batwoman
© DC Comics
Batwoman

Achtung, Spoiler zur 7. Staffel von Arrow: Nachdem ihr Debüt bereits seit Monaten heiß erwartet und teilweise kontrovers diskutiert wurde, hatte Kate Kane alias Batwoman (Ruby Rose) nun endlich ihren ersten großen Auftritt im Arrowverse. In der Crossover-Episode Elseworld Part 2 von Arrow eilte die Superheldin Barry (Grant Gustin) und Cisco (Carlos Valdes) in Gotham City in letzter Sekunde zur Hilfe und rettete das Leben der Männer, was die Fans auf Twitter vollkommen aus dem Häuschen brachte.

Fans wollen zukünftig mehr Batwoman im Arrowverse

So fanden die Fans das Debüt von Ruby Rose als Batwoman im Arrowverse mehr als gelungen und würden zukünftig gerne mehr von der ersten offen lesbischen Superheldin von DC in den Crossover-Episoden des Franchise sehen. Einige könnten sich dabei sogar eine eigene Batwoman-Serie vorstellen:

"Ich wäre bei einer Batwoman-Serie total dabei. Die kurze Screentime, die sie hatte, hat mich schon davon überzeugt, diesen Wunsch zu äußern. Sie ist BATWOMAN."

"Wir brauchen definitiv mehr von Kate Kane/Batwoman in irgendeiner Art und Weise. Ob es jetzt eine Batwoman-Serie wird, oder mehr Gastauftritte in den anderen Arrowverse-Serien."

Ruby Rose ist für die Fans die perfekte Batwoman

Dabei feierten die Fans besonders die Darstellung von Ruby Rose, die die Rolle der Kate Kane und Batwoman perfekt verkörpern würde und endlich einmal eine taffe Superheldin ins Fernsehen bringt:

"Ruby Rose hat das im Elseworld-Crossover perfekt gemacht. Sie hat den Mumm, um Batwoman zu verkörpern."

"Ich bereue es, an ihrem Casting gezweifelt zu haben, als es das erste Mal angekündigt wurde. Ruby Rose war perfekt und ich liebe ihre Kate Kane und ihre Batwoman."

"Batwoman steht da nur so nach dem Motto... Was zur Hölle machen diese Männer da?"

Batwoman ist Ruby Rose besonders wichtig

Das positive Feedback zu ihrer Darstellung dürfte Ruby Rose besonders freuen, musste die australische Schauspielerin im Vorfeld einiges an Kritik auf verschiedenen sozialen Medien hinsichtlich ihres Castings als Batwoman einstecken. Doch sei ihr die Rolle der Superheldin extrem wichtig, wie sie bereits mehrfach beteuerte (via Comic Book):

Der Grund, warum ich so emotional geworden bin, war, dass ich aufgewachsen bin und im Fernsehen nie jemanden gesehen habe, mit dem ich mich identifizieren konnte, schon gar keine Superheldin. Und ich hatte immer dieses Motto, nun, von Oscar Wilde, 'Sei du selbst, alle anderen sind schon vergeben' und dann kam dazu 'Sei die Person, die du gebraucht hast, als du jünger warst' und ich habe das Gefühl, das eine hat zum anderen geführt und ich habe deshalb nur geheult.

Das Elseworlds-Crossover mit Ruby Rose als Batwoman findet heute Abend bei Supergirl auf The CW seinen Abschluss. Die neuen Folgen sind in Deutschland zunächst über die üblichen VoD-Anbieter zum Kauf verfügbar.

Was sagt ihr zu Ruby Roses Debüt als Batwoman im Arrowverse?

moviepilot Team
pinotnoiraurevoir Joana Müller
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel "Perfekt": Das sagen die Fans über Batwoman im Arrowverse-Crossover
1feddda0d08d4f1d95c1569b68d1c055