Schweigen ist Gold - 10 Filme, in denen kaum gesprochen wird

20.04.2018 - 09:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
14
7
Duell/The Revenant/2001: Odyssee im Weltraum
© Universal/20th Century Fox/Warner Bros.
Duell/The Revenant/2001: Odyssee im Weltraum
Ein Film kann von seinen Dialogen leben, muss es aber nicht. Nach dem Kinostart von A Quiet Place präsentieren wir euch 10 Werke ohne oder mit nur wenig verbaler Interaktion.

Vergangene Woche - genauer gesagt am 12.04.2018 - lief John Krasinskis Regie-Debüt A Quiet Place in den deutschen Kinos an. Nach einem gelungenen Einstand an den US-Kassen erweist sich der Horrorfilm mit unter anderem Emily Blunt auch hierzulande als Box Office-Erfolg, was nicht zuletzt an seiner faszinierenden Prämisse liegen dürfte: Die Protagonisten des Genre-Hits sind auf Gebärdensprache angewiesen, denn jedes Geräusch könnte sich in Anbetracht des gefährlichen postapokalyptischen Szenarios indirekt als todbringend erweisen.

Der atmosphärische A Quiet Place führt uns die Reichhaltigkeit des Mediums Film vor Augen und erinnert uns daran, dass eine Kinoproduktion nicht unbedingt das gesprochene Wort braucht, um den Zuschauer vollends für sich einzunehmen. Vielmehr kann Spannung auch auf andere Weise aufgebaut werden, schließlich gibt es verschiedene Wege, eine Geschichte zu erzählen. Einige Regisseure vertrauen beispielsweise verstärkt auf ihre Schauspieler, betören uns mit soghaften Bildern und/oder setzen ganz bewusst darauf, (vielleicht ja nur vermeintlich) wichtige Hintergründe über Figuren beziehungsweise bestimmte Begebenheiten buchstäblich nicht auszuformulieren. Auf den folgenden Seiten haben wir 10 Filme für euch zusammengetragen, die - genau wie A Quiet Place - ohne viele Worte glänzen.

Welcher Film konnte euch auch ohne viel Dialog begeistern?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News