Sin City 3 - So steht es ums Serien-Reboot, das statt der Film-Fortsetzung kommt

02.02.2018 - 18:30 Uhr
1
4
Sin CityAbspielen
© Buena Vista
Sin City
Heute Abend läuft Sin City 2: A Dame to Kill For im Fernsehen. Zwar ist keine weitere Film-Fortsetzung geplant, doch Pläne für eine Sin City-Serie gibt es bereits seit 2013. Wir verraten euch den aktuellen Stand rund um das Reboot.

Update: Der Artikel wurde erstmals am 26.01.2018 veröffentlicht und für euch zur TV-Ausstrahlung von Sin City 2: A Dame to Kill For bei RTL II aktualisiert:

Heute Abend um 22:55 Uhr zeigt RTL II Sin City 2: A Dame to Kill For in gekürzter Ab-16-Fassung eines Films ohne Jugendfreigabe. Der von Robert Rodriguez und Frank Miller inszenierte Neo-Noir basiert auf Millers gleichnamigen Kult-Comicreihe. Vor allem sein Vorgänger, Sin City, begeisterte Kritiker wie Fans bei seiner Veröffentlichung im Jahre 2005 dank einer außergewöhnlichen Ästhetik, die beiden Medien (Graphic Novel und Film) gerecht wurde. Die Fortsetzung Sin City 2: A Dame to Kill For startete 2014 in den Kinos. Sin City 3 ist leider nicht Planung, doch schon länger ist die Rede von einem Serien-Reboot, das Frank Millers Stadt der Sünde noch einmal aufleben lassen soll. Wie kommt das Serien-Projekt Sin City eigentlich voran?

2013 wurde bekannt, dass die Weinstein Company in Kooperation mit Dimension Television ein Sin City-Serien-Reboot plant, das zunächst Robert Rodriguez beaufsichtigen sollte. Auch hieß es, Frank Miller persönlich werde in den kreativen Prozess involviert sein. Dann allerdings war es eine Weile still um das Projekt, bis es Mitte 2017 endlich Neuigkeiten zu vermelden gab. Statt Rodriguez war nun der als ehemaliger Autor und Showrunner von The Walking Dead bekannte Glen Mazzara mit an Bord. Er trägt auch hier die Verantwortung für das Drehbuch. Als Regisseur verpflichtet wurde Len Wiseman (Underworld).

Die Hürde Weinstein

Seitdem machten keine neuen Meldungen zu Sin City die Runde, was in diesem Fall aber nicht bedeuten muss, dass es mit der Serie reibungslos vorangeht. Einzubeziehen gilt es vielmehr den Missbrauchs-Skandal um Produzent Harvey Weinstein. Dieser wirkte sich schnell auf die inzwischen ehemalige Produktionsfirma des einstigen Hollywood-Moguls - The Weinstein Company - aus, welche jetzt wiederum kurz vor dem Bankrott steht. Das Schicksal der Serie ist also abhängig von dem des beaufsichtigenden Studios - aktuell sucht die Weinstein Company nach einem Käufer und steht kurz vor einer Umbenennung . Die Rechte an Paddington 2 sowie The Six Billion Dollar Man wurden bereits an Warner abgetreten, während die Veröffentlichung dreier weiterer Weinstein-Filme (War With Grandpa, The Upside und Maria Magdalena) auf unbestimmte Zeit verschoben  wurde. Somit heißt es momentan für alle Frank Miller-Fans: abwarten und hoffen.

Würdet ihr die Sin City-Serie gerne sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News