Vor Herr der Ringe: Neue Trailer zu Carnival Row mit Cara Delevingne & Orlando Bloom

Cara Delevingne und Orlando Bloom in Carnival Row
© Amazon
Cara Delevingne und Orlando Bloom in Carnival Row

Während die Streaming-Sparte von Amazon fleißig an der Der Herr der Ringe-Serie arbeitet, steht mit Carnival Row ein weiteres Projekt bereits in den Startlöchern. Basierend auf einem Skript von Travis Beacham (Pacific Rim) von 2005 bringt Amazon die Fantasy-Noir-Geschichte nun auf die heimischen Bildschirme.

Nach dem ersten düsteren Trailer stellen die beiden Hauptdarsteller Cara Delevingne und Orlando Bloom nun jeweils ihre Figur in einem eigenen Trailer vor und geben uns dabei einen Einblick in die Fantasy-Welt.

Die Geschichte von Rycroft Philostrate:


Der von Orlando Bloom verkörperte Rycroft Philostrate, kurz Philo, erzählt von einer Zeit, in der Wesen wie Faune und Feen mit den Menschen Seite an Seite in Einklang lebten. Eine Invasion der Menschen änderte jedoch alles. Während Philo in den Krieg zog, um seine Stadt zu verteidigen, begegnete er der Fee Vignette (Delevingne), in die er sich unsterblich verliebte.

Die Eroberung der Stadt durch die Menschen konnte er nicht verhindern, und so floh er. In der Zeit nach dem Krieg etablierte sich eine rassistische Ideologie der Menschen, die alle andersartigen Wesen als minderwertig betrachteten. Schließlich kehrt Philo zurück, um diejenigen zu beschützen, die sich nicht selbst helfen können.

Die Geschichte von Vignette Stonemoss:


Auch Vignette musste nach dem Krieg fliehen und kommt schließlich in der Carnival Row unter, einer Straße im alternativen viktorianischen London. Dorthin haben sich die Fabelwesen zurückgezogen und sind der ständigen Unterdrückung und Erniedrigung durch die Menschen ausgesetzt.

Ihre verbotene Liebe wird von einer mysteriösen Mordserie überschattet, die die Stadt in Angst und Schrecken versetzt.

Carnival Row als Spiegelbild unserer Gesellschaft

Mit Themen wie Rassismus, Flüchtlinge und fragwürdige Ideologien trifft Carnival Row genau den aktuellen Zeitgeist, gepaart mit einer ordentlichen Prise Fantasy-Noir. Auf der Comic-Con in San Diego brachte es der Ausführende Produzent Marc Guggenheim auf den Punkt (via Slash Film):

Teil dieser Welt ist die Diskussion über Rassismus, Feminismus, Klassismus und Spiritualismus, was wir alles abdecken. Wir betrachten verschiedene Arten, wie sich Menschen und Kreaturen in einer Gesellschaft unterscheiden können. Es ist eine sehr vielschichtige und komplexe Serie.

Wie Variety berichtet, unterstrich Hauptdarstellerin Cara Delevingne diese Aussagen mit der Erkenntnis, dass in Carnival Row grundsätzlich alle Feen pansexuell seien, also keine Vorauswahl hinsichtlich des Geschlechts oder der Geschlechtsidentität ihrer Partner treffen würden. "Sie kennen kein Geschlecht. Es geht nur darum, wer sie sind und was sie in ihrem Herzen tragen," so Delevingne:

Viele Dinge, die nicht im Drehbuch standen, haben wir so geändert. Ich habe natürlich nicht gesagt, 'Ich möchte eine pansexuelle Fee sein,' aber es ergab Sinn, dass alle Feen einfach lieben, wen sie lieben.

Wann startet Carnival Row?

Amazon stellt die Fantasy-Geschichte als achtteilige Miniserie ab dem 30.08.2019 auf Amazon Prime Video zur Verfügung.

Haben euch die beiden Trailer neugierig auf Carnival Row gemacht?

Moviepilot Team
FelixWeyers Felix Weyers
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Vor Herr der Ringe: Neue Trailer zu Carnival Row mit Cara Delevingne & Orlando Bloom
Ab 22. August im Kino!Good Boys
Bf4e0943432b4bceb7cedb0692c9fe0c