Community
Community-Frage der Woche

Welcher Schauplatz fehlt in Battlefield noch?

Battlefield 1
© EA/DICE
Battlefield 1
03.09.2016 - 18:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
0
1
Battlefield 1 widmet sich dem Stahlgewitter des Ersten Weltkriegs. Doch wenn ihr es zu entscheiden hättet, welches Szenario sollten DICE und EA beim nächsten Mal behandeln?

Die offene Beta von Battlefield 1 ist inzwischen in vollem Gange, und wenn auch die gewählte Wüsten-Map von einigen Spielern  für ihre langen Laufwege  kritisiert wird, zeigt sich der Großteil der Community fast ausnahmslos begeistert . Das liegt sicherlich auch am spannenden Setting des Ersten Weltkriegs, der viel Raum für Innovationen und Experimente liefert. Deshalb wollen wir heute von euch wissen, welches Szenario DICE und EA für das nächste Battlefield eurer Meinung nach wählen sollten.

Vorher aber widmen wir uns den Antworten zur vorherigen Community-Frage, bei der es um die optisch herausragendsten Spiele ging. Dabei konntet ihr euch sowohl für den Grafikstil klassischer Adventures wie Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge begeistern als auch für AAA-Blockbuster wie The Last of Us. Die ungewöhnliche Kombination von aztekischem Totenkult und Film in Grim Fandango lobte etwa unser User quarknarco . Ganz große Kunst sind auch die Levels in Rayman Origins und Rayman Legends, wie smokingfliege  findet. Häufig fiel auch der Titel Shadow of the Colossus, für den sich unter anderem RolfMuller , Vector5190  und ed.wibeau  erwärmen konnten.

Als kleines Schmankerl möchte ich an dieser Stelle allen Interessierten außerdem den YouTube-Channel  unseres PC Gamer-Kollegen Andy Kelly ans Herz legen, der in seiner Reihe Other Places die herausragende Grafikpracht virtueller Welten würdigt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Nun aber zur eigentlichen Frage der Woche. Innerhalb der Redaktion wird derzeit ebenfalls die halbe Wüste Sinai mit Sprenggeschossen umgegraben, was zwangsläufig zu Spekulationen führt, welche Schauplätze das fertige Battlefield 1 sonst noch zu bieten haben wird. Aber was kommt danach? Wollen wir lieber die Kriegsschauplätze der Geschichte abhandeln oder vermisst jemand schon jetzt die moderne Kriegsführung aus Battlefield 3 und Battlefield 4? Werden wir gar das nächste Mal in einer post-apokalyptischen Zukunftsvision um Flaggenpunkte kämpfen?

Chris sinniert über die Schlachtfelder der Antike

Als riesiger Fan von Mount & Blade: Warband fiebere ich eifrig der Veröffentlichung von Mount & Blade 2: Bannerlord entgegen. Gerade deshalb fände ich ein Battlefield besonders spannend, dass uns auf die Schlachtfelder der Antike verfrachten würde. Mir schwebt sozusagen ein Total War: Rome aus der Ego-Perspektive vor: Als Soldatenklassen könnte man sich beispielsweise zwischen schwer gepanzerten Hopliten, leichten Plänklern, Bogenschützen oder Lanzenreitern zu Pferde entscheiden. Außerdem ließen sich Katapulte und anderes Belagerungsgerät in die Schlacht führen, auch Kriegselefanten statt Panzer würde es geben. Das ganze Schlachtspektakel in der Frostbite-Engine und mit dutzenden von Spielern wäre eine Wucht!

Hannes will nicht nur andere Kriege, sondern etwas ganz anderes

Ich habe immer ein bisschen Schwierigkeiten mit dem Battlefield-Franchise gehabt. Obwohl ich die Ideen von gigantischen Karten und massiven Multiplayer-Gefechten ziemlich spannend finde, langweilt mich der Militär-Fetisch der Reihe sehr. Echte Panzer, echte Gewehre, echte Konflikte, das ist mir alles sehr unangenehm. Vielleicht könnte ich wirklich hunderte Stunden in einem Battlefield-Ableger versenken, der das Ganze etwas auflockert und einen Splatoon/Worms-Ansatz findet. Dann können wir gern weiter reden.

Jetzt seid ihr dran!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News