Thor

Thor (2011), US Laufzeit 115 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Abenteuerfilm, Drama, Fantasyfilm, Kinostart 28.04.2011


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
53 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.7
Community
19663 Bewertungen
390 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Kenneth Branagh, mit Chris Hemsworth und Natalie Portman

Mit Thor bekam nach Hulk, Iron Man und Captain Avenger eine weitere Heldenfigur aus dem Marvel-Universum ihren ersten Solo-Auftritt. Kenneth Branagh inszenierte Chris Hemsworth als Donnergott.

Handlung von Thor
Thor (Chris Hemsworth) ist ein nordischer Donnergott, der von seinem Göttervater Odin (Anthony Hopkins) aufgrund einer hinterhältigen Intrige vom fernen Asgard auf die Erde verbannt wird. Dort lernt der mächtige, aber arrogante Hüne, was es wirklich braucht, um einer der größten Superhelden zu sein. Mit Hilfe seines gigantischen Hammers Mjölnir wird Thor zu einem der größten Beschützer der Menschheit.

Hintergrund & Infos zu Thor
Mit Thor bringt Paramount ein weitere Figur aus dem Marvel-Universum auf die große Leinwand. Die in Deutschland eher unbekannte Comicvorlage stammt aus der Feder von Comic-Legende Stan Lee. Seit beinahe 50 Jahren genießt die nordische Gottheit große Beliebtheit in den USA. Eine Kinoadaption des epischen Stoffes wird schon seit Anfang der 90er Jahre diskutiert. So waren u.a. schon Filmgrößen wie Sam Raimi oder Matthew Vaughn an einer Verfilmung interessiert. Die erste Drehbuchversion aus der Feder von Autor Mark Protosevich hätte Berichten zu Folge Produktionskosten von über 300 Millionen US-Dollar verschlungen und musste aus diesem Grund deutlich überarbeitet werden. Erst Ende 2008 konnte man mit Shakespeare-Spezialist Kenneth Branagh einen Mann für den Regiestuhl verpflichten.

Für die Hauptrolle wurde nach diversen Castings der australischen Newcomer Chris Hemsworth (Star Trek) verpflichtet. Neben Superstars wie Natalie Portman (als Thors Angebetete) oder Anthony Hopkins (als Odin, Vater von Thor und Herrscher über Asgard) wurde auch in der Rolle des Gegenspielers mit Tom Hiddleston ein (noch) eher unbekanntes Gesicht gecastet.

Thor galt neben Captain America – The First Avenger als Zugpferd für das ultimative Superhelden–Projekt aus dem Marvel-Universum: Marvel’s The Avengers. Zusammen mit den beiden genannten Superhelden waren auch noch Iron Man/Tony Stark, Hulk/Bruce Banner und Hawkeye/Clint Barton in dem Blockbuster zu sehen, der 2012 in die Kinos kam. Ab 31.10.2013 war schließlich die Fortsetzung Thor 2: The Dark Kingdom in den deutschen Kinos zu sehen. (BL)

  • 37795279001_736286927001_ari-origin06-arc-609-1294064798832
  • 37795279001_708465102001_ari-origin07-arc-793-1292235713168
  • thor-1
  • thor-14
  • thor-16

Mehr Bilder (32) und Videos (9) zu Thor


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Thor
Genre
Superhelden-Film, Abenteuerfilm, Actionfilm, Drama, Fantasyfilm
Zeit
2010er Jahre, 21. Jahrhundert, Gegenwart, Vergangenheit
Ort
Erde, Fiktiver Ort, Fremder Planet, New Mexico, Norwegen, Planet, Vereinigte Staaten von Amerika, Weltraum
Handlung
Adoption, Adoptivsohn, Adoptivvater, Alien, Armee, Arroganz, Asgard, Augenklappe, Außerirdischer, Bestrafung, Blitz, Bruder, Bruder-Bruder-Beziehung, Böse Macht, Bösewicht, Comic, Comicfigur, Ehre, Erzbösewicht, Explosion, Gefangener, Gewitter, Gott, Gottheit, Gut und Böse, Halbbruder, Halbgeschwister, Halbgott, Hammer, Heimat, Held, Heldentum, Invasion, Krankenhaus, Krieg, Krieger, Kuss, König, Königin, Loki, Marvel Comics, Mensch, Menschheit, Mentor, Militär, Mythologie, Männlicher Held, Nordische Mythologie, Prinz, Rivalen, Rivalität, Roboter, Strafe, Sturm, Superheld, Superkräfte, Umhang, Unsterblichkeit, Verbannung, Verrat, Verräter, Übermensch, Übernatürliche Kräfte
Stimmung
Berührend, Spannend
Zielgruppe
Pärchenfilm
Tag
3D Konvertierung
Verleiher
Paramount Pictures Germany
Produktionsfirma
Marvel Enterprises, Marvel Studios, Paramount Pictures

Kommentare (361) — Film: Thor


Sortierung

lennardB.

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

"Thor" ist ein netter Marvel film, aber der zweite ist besser.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

HarleyQuinn

Kommentar löschen

Kenneth Branagh? Natalie Portman? Wie haben die sich denn da hin verirrt? Falsche Tür genommen, oder was!?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Theokrat

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Zu viel Slapstick, zu wenig Substanz. Insgesamt kann - und sollte als Marvel-Fan - man sich diesen Film auf jeden Fall einmal angucken, es gibt aber wahrlich Besseres im MCU, z. B. die schlicht geniale Fortsetzung THOR - THE DARK KINGDOM.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MemoriAria11

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Unterhaltsam und an einigen Stellen witzig. Mehr aber nicht.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

arzutomta

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Lokiiiiiiiiiiii

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

chrissley

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Wer diesen Film ansieht, müsste extreme Langeweile haben, oder keinen anderen Film parat haben, denn ansonsten sehe ich keinen Grund sich 2 Stunde makaberes Actionhelden Gebrabbel und Gefuchtle anzutun. Einfallslose Story, gespickt mit dämlichen Konversationen, einer kitschigen Liebesgeschichte und einem Depp als Hauptfigur, der einem nur Leid tun kann. 1 Punkt gibts dafür, dass ich es gerade noch aushalten konnte, den Film bis zum Ende anzusehen, ohne davor einzuschlafen und einen halben für Chris Hemsworth, der nett anzuschaun ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Morulias

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Fangen wir mit den Stärken an: Tolle Hintergründe und Effekte - gerade im Götterreich.
Darauf folgt leider eine denkbar flache und vorhersehbare Ikea (Baukasten) - Story, bei der leider auch noch Schrauben, Türgriffe und Füße fehlen... Und aus einem schlechten Skript holt auch der beste Schauspieler keine Kunst, vor allem nicht wenn die zu spielenden Charaktere nichtmal die Tiefe der Action-Figur eines 6-Jährigen erreichen. Ton aus, Musik drüberlegen und die Effekte und Hintergründe anschauen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

rokhan.aschemchel

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Also als ich ihn das erste Mal gesehen hab dachte ich der Film wär ne 8, aber nachdem ich ihn nochmals zufällig auf Prosieben sah nur noch ne 5. Und das Problem liegt nicht bei Thor oder seinem Bruder Loki den ich sogar sehr gut finde, sondern an dieser merkwürdigen Bande von Thor. Sie sind lächerlich und un-authentisch und ziehen den Film erheblich runter. Aber irgendwie braucht so ein Film auch ein wenig mehr Action. Auch die Atmosphäre war nicht überzeugend genug, da weder der Soundtrack, noch das Setting oder irgendwelche besonders schönen Kamera aufnahmen in Erinnerung bleiben alles in allem nicht mehr als 5 Punkte von mir.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TommyDeVito

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Solider Super-Helden Film, der es vor allem durch einen überzeugenden Cast (vor allem Anthony Hopkins als Odin) und eine gehörige Portion Humor schafft zu unterhalten. Für Fans des Genres empfehlenswert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

sibisch

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Prima film, nur Natale Portman passt nicht in die Rolle, da wäre mir jemand aders lieber gewesen, Loki ist super ! ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TheBlackBrain

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ich war nie so der Thor Fan, hab nichts darüber gewusst, die Filme waren mir egal, dacht mir immer so, Donnergott ist nicht meins muss ich also nicht schauen.

Dann hab ich zwangsläufig Thor in "The Avangers" gesehen, da haben mich Chris Hemsworth als Thor und Tom Hiddleston als Loki durch ihren gute Auftritt dazu gebracht sich auch mal deren solo Filme anzuschauen. Hat sich durchaus gelohnt.

Ich wurde ehrlich mal wieder possitiv von einem Film überrascht. Kann aber auch daran liegen, dass ich kein Trailer zu dem Film gesehen habe und absolut nicht wusste was auf mich zukommt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

doenef

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

3D war in diesem durch und durch durchschnittlichen Film nicht unbedingt vonnöten, hervorzuheben ist einzig Tom Middleston (Als Loki)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lok

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Klasse gemachter Actionfilm, mit tollen Charakteren und einem tollen Tom Hiddleston

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

corinna.freiburg

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Man sollte keinen Shakespeare-Darsteller und -Regisseur bei einem Marvelfilm in den Regiestuhl setzen... oder zumindest nur bedingt, denn die Szenen in Asgard oder Jöttunheim fand ich garnicht mal schlecht... ganz solide Geschichte um Odin, Loki, Laufey und so weiter. Das hat alle Berechtigung, mit shakespearischer Schwere inszeniert zu werden... aber die Szenen auf der Erde... Gott, was streckt sich das alles zwischen Chris und Natalie... muss das denn echt sein? Lieber hätte ich mir noch länger was vom asgardischen Ränkespiel um Loki und den Eisriesen angesehen, als mich durch die gefühlt stundenlangen Szenen auf dem Dach kämpfen zu müssen. Erst als der Destroyer auftaucht, holt mich der Film wieder ab und es macht mir wieder Spaß, wenn er die Stadt in Trümmer legt.
Und ich muss zudem einräumen, da ich inzwischen auch The Avengers gesehen habe, daß der Drehbuchschreiber hier die Charaktere in Punkto Charme, Witz oder was auch sonst, ganz schön an der kurzen Leine hält. Da wär deutlich mehr möglich gewesen, gerade zwischen Thor und seinen Freunden, bzw. nur unter seinen Freunden. Und Loki geht in seiner Charakterzeichnung komplett unter... was war er nochmal? Ein Trickster... da wär also noch deutlich Potential gewesen, noch ein wenig mehr Unruhe zu stiften und Unheil anzurichten... vielleicht beim nächsten Mal... unter einem anderen Regisseur.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Friedsas

Antwort löschen

Du kennst den zweiten noch gar nicht? :D Der ist wirklich etwas besser ;)


corinna.freiburg

Antwort löschen

inzwischen nachgeholt... Bewertung folgt bald ;)


djstoewi

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Ich fand den sooo scheisse. Hab ihn nur bis zur Hälfte gesehen weil ich den Film einfach nicht mehr ertragen konnte.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

timmoe

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Zur Komplettierung meiner Lücken im Marvel Universum war nun heute Thor dran. Der Rächer, an dem ich am wenigsten Interesse hatte, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Die Geschichte bietet mehr Potenzial, als letztendlich genutzt wurde, aber es reichte bei mir zumindest dafür, dass Thor der Film als Episode und Thor als Charakter zu akzeptieren. Mir gefällt der Film im direkten Vergleich sogar besser als Captain America, was vielleicht auch daran liegt, dass der Film als der Wegbereiter für The Avengers fungiert. Und Asgaard ist wirklich hübsch anzusehen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Roldur

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Marvel-Komplettierungs-Watch #1:

Kenneth Branagh alias Gilderoy Lockhart oder auch „dieser nervige Typ aus Harry Potter Teil 2“ darf hiermit seinen ersten Marvel-Film inszenieren. Damit ist „Thor“ einer der großen Vorbereitungsfilme für das „Avengers“-Projekt und einer von vielen Marvel-Blockbustern der letzten Jahre.
Erwartet habe ich solide Superhelden-Kost und bekommen habe ich solide Superhelden-Kost. Die Story um den gefallenen Donnergott und seinen Weg zur Besserung ist witzig, charmant und hat, wie bei Marvel üblich, eine ordentliche Optik. Klar, auch „Thor“ wird keinen Oscar für Innovation bekommen, dennoch meistert er seine genretypischen Hürden gekonnt und mit Finesse.
Natürlich gibt es wie immer auch einiges zu bemängeln, angefangen mit langweiligen Antagonisten, bis hin zur lächerlich nach unten regulierten Stimme von Idris Elba alias Heimdall. Zudem beweist mir „Thor“ erneut (ja, ich habe „Avengers“ vorher gesehn), dass der Hype um Tom Hiddleston wohl kaum gerechtfertigt ist. Klar, der Typ geht vollkommen klar aber so toll ist er auch wieder nicht. Gut, aber ich als Joker-Fanboy habe wohl kaum ein Stimmrecht.
Jedenfalls hat mein Weg zu Komplettierung überraschend unterhaltsam begonnen und die Spannung steigt, was mich wohl in „Iron Man 2+3“, „Thor 2“ und „Captain America“ erwartet. Marvel, you got me again.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ali_2014

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Langweilige Comic-Verfilmung, zwischendurch musste ich aufpassen nicht einzuschlafen. *gähn* Vertane Chance.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kohax

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ein solider Marvels-Action-Superhelden-Film mit einer bezaubernden Natalie Portman, einer erfrischenden Kat Dennings, einem überzeugenden Tom Hiddleston und Chris Hemsworth, dessen Körper man eigentlich nur erwähnen kann.
Man merkt, ich war mehr von den Nebendarstellern angetan. Die Hauptfigur ist zwar nett wegen den Sprüchen, jedoch in keiner Hinsicht für mich greifbar.
Überhaupt war der Film wohl eher tolerierbar als wirklich spannend. Klar, man darf hier keine Meisterwerke erwarten, oder zumindest nicht mit dieser Einstellung an solch einen Film herangehen, aber ein bisschen mehr Nervenkitzel wäre doch wünschenswert gewesen.
Aber insgesamt ein guter Film, der für einen spontanen DVD-Abend auf jeden Fall reicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Rolfi6285

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Hat mir sehr gut gefallen vom Anfang bis zum Ende. Sehr gute Effekte mit starken Darstellern, welche sich in den folgenden Marvel Verfilmungen sogar noch gesteigert haben. Das einzige was mir nicht gefallen hat ist, dass Thor sich innerhalb kürzester Zeit vom Haudrauf zum verantwortungsvollen Anführer dreht. Da fehlte ein bisschen was die Tiefe. Mein Highlight ist aber Anthony Hopkins als Odin. Perfekte Verpflichtung für diese Rolle.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch