Zombieland

Zombieland (2009), US Laufzeit 88 Minuten, FSK 16, Komödie, Horrorfilm, Science Fiction-Film, Kinostart 10.12.2009


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.1
Kritiker
67 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.6
Community
33976 Bewertungen
517 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Ruben Fleischer, mit Jesse Eisenberg und Woody Harrelson

In der Horrorkomödie Zombieland kämpft sich Teeanager Jesse Eisenberg mit Woody Harrelson, Emma Stone und Abigail Breslin durch die zombieverseuchte USA.

Handlung von Zombieland
Zwei Monate, nachdem ein mutierter Rinderwahn-Virus über die USA gezogen war, ist das gesamte Land fast nur noch von Zombies bevölkert. Wer bis hierhin überleben wollte, musste entweder besonders hart, oder besonders clever sein. Columbus (Jesse Eisenberg) ist zwar ein Weichei, dafür hält er sich streng an seine 49 Überlebensregeln, zu denen neben Fitness und ‘Vorsicht vor Badezimmern’ auch ‘Suche dir einen ordentlichen Partner’ gehört. Diesen findet er in dem leich psychopathischen Tallahassee (Woody Harrelson), der zwar nicht der Hellste ist, dafür jedoch unschlagbar und furchtlos in der Zombiejagd. Gemeinsam versucht das ungleiche Team einen Weg durch die USA zu finden, immer auf der Suche nach weiteren Überlebenden.

Hintegrund & Infos zu Zombieland
Ursprünglich war Zombieland von den beiden Autoren Rhett Reese und Paul Wernick als Pilot einer Fernehserie geplant. Auch wenn dieser Pilot letztendlich zu einem eigenständigen Kinofilm wurde, sorgte der Erfolg des Filmes dafür, dass ab 2012 tatsächlich auch Zombieland in Serie ging.

Auch eine Celebrity-Cameo war von Anfang an vorgesehen. So sollte Patrick Swayzee eine Zombie-Version seiner Rolle in Ghost – Nachricht von Sam spielen. Nachdem der Schauspieler jedoch 2009 an Krebs starb, wurden auch andere Schauspieler in Betracht gezogen. Unter ihnen zum Beispiel Sylvester Stallone.

Ursprünglich sollte Horror-Ikone John Carpenter die Regie übernehmen, bevor schließlich Ruben Fleischer die Inszenierung übernahm, bei der er sich auch an seinem Vorbild Shaun of the Dead orientierte. Der Film wurde zum damals erfolgreichsten Zombie-Film aller Zeiten und erreichte einen Umsatz von 24.7 Millionen Dollar am Eröffnungswochenenende. Diese Bestmarke, die Zombieland dem Film Dawn of the Dead abgerungen hat, wurde erst 2013 von World War Z überboten, der diese Marke bereits am Freitagabend übersprang. (ST)

  • 37795279001_1859521899001_th-50616561c7e7b0e4531872d8-1592194012001
  • 37795279001_1860845724001_th-5061e02bc569b0e4ee7e669f-1592194031001
  • Zombieland - Bild 6341385
  • Zombieland - Bild 6341371
  • Zombieland - Bild 4441396

Mehr Bilder (30) und Videos (7) zu Zombieland


Cast & Crew


Kommentare (487) — Film: Zombieland


Sortierung

Mortva

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

10 Punkte von mir! Warum?

Weil ich sogar bei vielen Komödien nicht mal ansatzweise so viel zu lachen hatte wie bei diesem Film! Weil Emma Stone, Jesse Eisenberg, Woody Harrelson und Abigail Breslin ein unglaublich symphatisches Gespann abgeben! Weil Komödienlegende Bill Murray einen weiteren grenzgenialen Auftritt hinlegt! Weil der Film während seiner gesamten Laufzeit (auch wenn die recht kurz ist) niemals langweilig wird!

Allein schon der Prolog des Filmes (untermalt von Metallicas "For Whom the Bell Tolls", wofür es noch nen extra Punkt gibt) mit bluttriefenden Stripperinenzombies, brennenden Zombies die Feuerwehrleuten nachjagen, Sträflingzombies usw. hat es in sich. Ganz besonders angetan haben es mir die Braut die sich schon sekunden nach der Hochzeit in ein geiferndes und kreischendes Monster verwandelt (so ein herrlicher Zynismus^^), und der der Irre mit dem Schild um den Hals auf dem steht "The End is Near"! Nebenbei noch die Regeln des Überlebens, eingeblendet in einer Schrift im Hintergrund, die so wunderbar mit der Erzählung interagiert!

Hier passt einfach alles! Symphatische Charaktere, Gags die immer im richtigen moment zünden, einfallsreiche Inszenierung und eine temporeiche und niemals langweilige Erzählung. Neben "Tucker and Dale vs. Evil" die mit Abstand beste Horrorkomödie die ich bisher gesehen habe.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kamil90

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Für mich als bekennenden Zombie-Fan definitiv ein großes Highlight in dieser Liste und dabei kann ich gar nicht so recht erfassen warum, aber ich versuche mich trotzdem mal daran. Zum einem fand ich das Setting ungemein erfrischend, wo Zombie-Filme meist entweder schlechtester B-Movie Trash sind oder mit einer extrem düsteren und ernsten apokalyptischen Stimmung daherkommen (s. 28 days later). Hier wird einem aber endlich mal ein humoristischer Ansatz gezeigt, der sich nie zu ernst nimmt und mit seinen ganzen etablierten „Regeln“ auch einen selbstreferenziellen, intelligenten Eindruck macht, obwohl es ja am Ende doch nur ein „Lass und aus allem Kleinholz machen“-Film geworden ist. Aber trotzdem: jeder Spruch sitzt, der Humor saß genau auf meiner Linie (unvergessen bleibt wohl die ganze, subversive Bill Murray-Episode) und auch fürs Auge wird ein richtiges Spektakel abgefeuert – und nein ich meine nicht Emma Stone, sondern eher das wirklich ausgedehnte Finale auf dem Jahrmarkt ;-) Es ist damit einfach eine unglaublich unterhaltsame Achterbahnfahrt geworden und wird für mir zwar nicht als Film mit großen Themen und großem Anspruch in Erinerrung bleiben, aber eben doch als Film, den ich vermutlich jederzeit wieder ansehen könnte.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Clamio

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Ganz ok, nur nicht ganz mein Fall.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

CarlGrimes

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Shaun of the dead ist besser

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BlondeBitch

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Shaun of the dead ist viel besser

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Melzer

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ganz netter Streifen für zwischendurch. Der Humor ist nicht besonders anspruchsvoll, muss er in diesem Film aber auch nicht sein. Der Film bedient sich auch keiner völlig überzogenen Splatter Elemente um den Zuschauer zu erreichen.
Mit der für mich besten Zombie- Komödie, Shaun of the dead, kann er jedoch nicht mithalten. Dafür ist die Story einfach zu vorhersehbar und die Gags bügeln das nicht genügend aus.
Woody Harrelson spielt eine tolle Rolle, die anderen Charaktere kommen recht flach daher.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MetalFan92

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Mal eine Zombiekomödie die sich sehen lässt und über die Darsteller kann man nicht meckern. Einen Pluspunkt gibt es für den Intro Song von Metallica. ;)
Meiner Meinung nach hätten es jedoch mehr Zombies sein können, aber man soll ja mit dem zufrieden sein was man hat. Trotzdem ein sehr gelungender Film.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DerTaubendetektiv

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

"Regel #2: Doppelt hält besser."
Wie es wahrscheinlich jeder noch lebende Mensch auf dieser Erde machen müsste, sollte man sich an die treffenden (im wahrsten Sinne des Wortes) und klug ausgetüftelten Regeln Columbus' halten - und den Film zweimal schauen.
Um natürlich auch weiterhin hier verweilen zu können, habe ich mich daran gehalten und sogar zum dritten Mal den Film in den rund 90 Minuten Spielzeit regelrecht verschlungen.
"Regel #4: Anschnallen"
Gleich von Beginn an wird man in das Endzeitszenario Ruben Fleischers mit großer Wucht hinein geschleudert. Columbus (Jesse Eisenberg), ein Junge, der nachdem Zombieausbruch und eigentlich schon viel früher sein eigenes Schicksal in die Hand nehmen muss, führt uns durch seine verlassene Welt, die von Blut, Heißhunger und sabbernden Überresten von ehemaligen Menschen regiert wird. Dabei lehrt er uns Regeln und kommentiert fast jede freie Minute das Geschehene auf eine unkomplizierte und angenehme Weise. Dabei lernt er sowohl einen scheinbar knallharten Typen namens Tallahassee und die beiden wilden Schwestern Wichita (Emma Stone) und Little Rock (Abigal Breslin) kennen, die ihn mehr oder weniger auf seinem Road Trip begleiten. Das Ziel: Ein Vergnügungspark und Überleben.
Das das allerdings nicht ganz so einfach, dafür aber umso witziger ist, scheint schon nach wenigen Minuten klar zu sein.
"Regel #17 Spiele (nicht) den Helden"
Obwohl die Grundstory eigentlich recht klischeehaft wirkt - Außenseiter trifft auf Draufgänger und zwei Schwestern, eine wunderschön und ungefähr im Alter des Außenseiters und die andere noch ein wenig jung, doch trotzdem knallhart -, tauchen immer wieder kleine Dinge auf, die zumindest mich überraschten. Besonders lobenswert sei dabei der ein oder andere Gastauftritt und die unglaublich witzigen Dialoge/Monologe und Szenen. Auch an der Besetzung war kaum etwas zu Bemängeln, während hingegen die ein oder andere blutige Darstellungsweise von manch Einen schwer verdaulich werden könnte. Natürlich ist der Film fast nichts gegen solche, wie "Kick Ass", aber besonders einigen meiner Freunde ging "Zombieland" in einigen Szenen ziemlich nahe. Also "Kick Ass" werde ich ihn am besten nicht vorschlagen. ;)
"Regel #32: Genieße die kleinen Dinge"
"Zombieland" ist für mich ein Film gewesen, den ich sehr spät und erst durch Empfehlungen kennen gelernt habe. Ob es nun Horror, Komödie, Road Movie oder sonst was ist - der Film ist garantiert sehenswert. Selbst andere Zombiefilme wie "Shaun of the Dead", die zumindest vom Genre her in die Richtung gehen, kann man - trotz großen Spektrums in dieser Branche ("Zombies sind die neuen Vampire!") - kaum mit "Zombieland" vergleichen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ludi

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

muss irgendwie jedes mal wieder lachen bei dem Film, deswegen 10 ! :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

M.Ludwich

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Witzig, brutal, spannend. Toller Film, toller Woody, schöne Emma und Eisenberg als Überlebensnerd rocken das Haus bzw. den Freizeitpark!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

manuel.luger.3

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Warum gibt es nicht mehr Filme dieser Sorte.
Ein kurzweiliger Streifen der zwar nicht gerade sehr lange dauert aber absolut nie langweilig wird. Der Film unterhält auf ganzer Linie. Ein sagen wirs mal interessanter Cast mit Woody, Jesse, Emma und Abigail Breslin, den man da zusammengewürfelt hat, teilweise doch sehr brutal und wirklich wahnsinnig witzig. Aber am besten ist wohl der verrückte und leider viel zu kurze Auftritt von Bill Murray der sich hier total zum Affen macht. Fazit: Mit dem Film kann man einfach nichts falsch machen..!!! Ich wünsch euch viel Spaß..!!!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Tuasimoto

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Für mich zwar nicht die beste Zombiekomödie, da hat Shaun of the Dead klar die Nase vorne aber eine der besten amerikanischen Komödie bei der man mal angenehmerweise nicht alle zwei Sekunden unlustige Gags übers Furzen oder dergleichen reingedrückt kriegt sondern Humor,Zombies killen und auch einige wenige dramatische Momente hervorragend ausbalanciert eingebracht werden was meiner Meinung nach bedauerlich wenige amerikanische Komödien hinkriegen. Desweiteren verdient sich der Film seine Punkte durch einen göttlich aufspielenden Woody Harrelson, der dem restlichen Cast spielend leicht die Show stiehlt, den zielsicheren Humor und den ebenfalls göttlichen Bill Murray Cameo der den Film vergoldet.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Sehenswerte Horrorkomödie, mit einem brillanten Woody Harrelson und sehr viel eigenem Charme.
Der Film ist kein Muss, aber kann man sich durchaus mal ansehen, denn der Film hat eine gewisse Einzigartigkeit und eine gewisse Art und Weise von Humor.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MaceWindu1998

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Ich weiß nicht, wie man über sowas lachen kann!
Hier gab es wirklich keine Stelle, die ich ansatzweise komisch fand!
Der Humor wirkte aufgesetzt, Jesse Eisenberg nervt zu Tode, und ein Bill Murray, bei dem ich nicht verstehe, wieso er sich auf sowas eingelassen hat!
Aber ich bin generell kein Fan von Blut-Komödie á la "Das ist das Ende".
Schaut euch lieber das Leben des Brian an!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kai_Asmus

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

"Ich will meine Twinkies!!!"

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DoctorWho

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Großartige Horrorkomödie.
Meiner Meinung nach besser "Shaun of the dead"

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

finfisch

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Ein enorm witziger Film mit tollen Schauspielern. Ich fand Woody Harrelson und Abigail Breslin definitiv am Besten.
Symptomatisch dafür folgt mein Lieblingsdialog aus Zombieland:

Tallahassee: "Bill Murray!"
Little Rock: "Wer ist Bill Murray?"
Tallahassee: "Ich hab noch nie ein Kind verprügelt. Das ist so als würdest du fragen, wer ist Gandhi?"
Little Rock: "Wer ist Gandhi?"

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Maniac

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Zombieland ist eine urkomische Komödie über einen Teenager (Jesse Eisenberg), der sich auf der Suche nach seinen Eltern mit Untoten herumschlagen muss und unerwartete Hilfe in Person von Fallahassee (Woody Harrelson) bekommt, dem es wiederum als sehr wichtig erscheint , in einer Stadt voller Untoter nach einer bestimmten Sorte Snacks Ausschau zu halten. Urkomisch ist es auch deswegen, weil die beiden so aber auch garnicht zusammen passen was zu echt spaßigen Dialogen führt. Trotz des hohen Spaßgehaltes hat der Streifen auch einige satte Hallo-Wach-Effekte und für eine FSK 16-Freigabe bietet er saftige Splattereinlagen. Zarte Gemüter sollte dies aber dennoch nicht abschrecken denn in Zombieland steht der Spaß ganz klar im Vordergrund .
Eine irre witzige Geschichte in der für so ziemlich jeden etwas dabei ist .
Fazit : Hat Kultcharakter !

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Medardus

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Hab selten so viel Spass gehabt wie bei diesem Film, wo man mehr als oft vor geilen Einfällen aufjohlt. Muss auch mal sein und denke, das gerade der selbstironische viel zitierte Auftritt vom Murray den Film nur noch mehr adelt.

Harrelson ist eh eine Wucht als Redneck und die beiden Damen bräuchte ich jetzt nicht. Auch das hier vieles leider zu wenig heissen zombiekills stösst mir übel auf. Da ginge viel mehr und so ergibt sich auch, da man sich in einer bescheuerten LoveInterest Packung fast verliert so wenig Punkte für einen wirklich charmant kurzweiligen Film. Die Fortsetzung (?) muss da einfach mehr auf die Kacke haue und das SchiSchi komplett weglassen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

TheAvenger68

Antwort löschen

Auch das hier vieles leider zu wenig heissen zombiekills stösst mir übel auf !
Verstehe den Satz nicht :-(


Medardus

Antwort löschen

@Avenger: Weiß auch nicht, was da passiert ist...meinte aber das mit zu wenig Zombiekills waren, die unterhalten haben wie das Klavier etc,

@Tywin: Du hast recht, war entfallen. Ein weiteren Film wäre aber so oder so nett. Die Serie war richtig schlimm.


Mr.Queeqeq

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Erfrischende Zombieparodie, mit einem durchweg gutem Schauspiel.

Es gibt genug Splatterszenen um als Zombiefilm zu funktionieren, und es gibt genug Humor um als Parodie mit Augenzwinkern zu funktionieren.

Jesse Eisenberg spielt den leicht neurotischen Einzelgänger mehr als überzeugend, so wie immer. Emma Stone macht den Hingucker, und Woody Harrelson rockt wie Sau.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch