World War Z

World War Z (2013), MT/US Laufzeit 116 Minuten, FSK 16, Actionfilm, Drama, Horrorfilm, Science Fiction-Film, Thriller, Kinostart 27.06.2013


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.2
Kritiker
56 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.8
Community
9946 Bewertungen
548 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Marc Forster, mit Brad Pitt und Mireille Enos

Brad Pitt kämpft in World War Z gegen eine globale Bedrohung der untoten Art, als eine weltweite Epidemie die Menschen in blutgierige Zombies verwandelt.

In nicht allzu ferner Zukunft ist nicht mehr der Mensch des Menschen Wolf, es herrscht ein globaler Krieg der Menschen gegen Zombies: World War Z.

Abweichend von der Buchvorlage setzt die Handlung mit dem Ausbruch der Pandemie ein, nicht wie dort zehn Jahre danach:
Ex-UN-Mitarbeiter Gerry Lane (Brad Pitt) befindet sich mit seiner Familie gerade in Philadelphia, als die Hölle um sie herum losbricht. Was nach dem typischen Stau zur Rush Hour aussieht, entpuppt sich als Vorbote der Apokalypse. Horden von Untoten stürzen die Welt, wie Lane sie kannte, ins Chaos. Nur mit Glück gelingt ihm und seiner Familie die Flucht, doch kurz nach ihrer Rettung durch Lanes früheren Arbeitgeber wird ihm eine schwere Aufgabe auferlegt: Will Lane seine Familie dauerhaft in Sicherheit wissen, muss er seinen alten Job wieder annehmen und in einer riskanten Mission die Ursache der Katastrophe ergründen. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, denn die Infektion breitet sich rasend schnell aus…

Hintergrund & Infos zu World War Z
World War Z basiert auf dem gleichnamigen Buch von Max Brooks, welches wiederum auf einem Buch basiert. Zumindest wurde Brooks, Sohn des Komikers Mel Brooks, von dem Autoren Studs Terkel und dessen Revision des Zweiten Weltkrieges, The Good War, in Stil und Thematik beeinflusst. Weitere Inspiration zog Max Brooks aus dem Werk des George A. Romero. World War Z ist der Nachfolger des Pseudo-Ratgebers The Zombie Survival Guide. Im Zuge des Erfolges als Bestseller entbrannte ein regelrechter Streit um die Sicherung der Filmrechte. Leonardo DiCaprio mit seiner Produktionsfirma Appian Ways hatte das Nachsehen, Brad Pitts Plan B und Paramount erhielten letztlich den Zuschlag.

Mit Schauspielstar Brad Pitt (Oscar-nominiert für u.a. Die Kunst zu gewinnen – Moneyball und 12 Monkeys) vor und Ausnahmeregisseur Marc Forster (Golden-Globe-Nominierung für Wenn Träume fliegen lernen) hinter der Kamera prominent besetzt, schien World War Z ein sogenannter Shure Shot.
Doch Berichte von Problemen bei der Umsetzung, die bis hin zu umfangreichen Nachdrehs reichten, führten dazu, dass World War Z ein geeigneter Kandidat für ein weiteres Kapitel von Tales From Development Hell von David Hughes hätte werden können. Davon zeugen auch die zahlreichen Drehbuchautoren, die bis zum drehreifen Skript an der Adaption arbeiteten, wie Damon Lindelof (Prometheus – Dunkle Zeichen), Matthew Michael Carnahan (Von Löwen und Lämmern) und Drew Goddard (The Cabin in the Woods).

Um so überraschender war dann doch das Einspiel an den Kassen: Während World War Z innerhalb von knapp anderthalb Monaten immerhin nahezu 200 Millionen Dollar einbrachte, kamen seit dem internationalen Start Mitte Juni bis Mitte August 2013 weitere 270 Millionen Dollar hinzu. Auch wenn nach wie vor über das Budget unklare Angaben herrschen (so gibt es Schätzungen, die von 125 bis 400 Millionen Dollar reichen), wird World War Z nicht als der Flop in die Filmgeschichtsbücher eingehen, als der er während seiner Produktion gehandelt wurde. (EM)

  • 37795279001_2251359454001_thumbnail-for-video-2251419495001
  • 37795279001_2422270823001_thumbnail-for-video-2422184722001
  • World War Z
  • World War Z
  • World War Z

Mehr Bilder (22) und Videos (28) zu World War Z


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails World War Z
Genre
Actionfilm, Drama, Horrorfilm, Science Fiction-Film, Thriller, Zombiefilm, Endzeitfilm
Zeit
Gegenwart, Nahe Zukunft
Ort
New York City
Handlung
Angriff, Angst vor dem Tod, Apokalypse, Armee, Atomare Strahlung, Ausrottung, Bedrohung, Buch, Ende der Menschheit, Endzeit, Erfahrungsaustausch, Flucht, Invasion, Kampf, Kannibale, Kannibalismus, Krieg, Leben und Tod, Marine Corps, Menschheit, Militär, Pandemie, Politik, Post-Apokalypse, Regierung, Rettung der Menschheit, Roman, Schuss, Soldat, Tod, Untergang, Vereinte Nationen, Virus, WHO, Wettlauf gegen die Zeit, Zombie, globale Bedrohung, lebendig gefressen, Überleben, Überlebenskampf
Stimmung
Aufregend, Ernst, Spannend
Zielgruppe
Männerfilm
Tag
3D Konvertierung, Literaturverfilmung
Verleiher
Paramount Pictures Germany
Produktionsfirma
Apparatus Productions, GK Films, Hemisphere Media Capital, Latina Pictures, Paramount Pictures, Plan B Entertainment, Plan B Films, Skydance Productions, UTV Motion Pictures

Kommentare (507) — Film: World War Z


Sortierung

Zephir

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Na so schlecht war er ja dann doch nicht! Klar, das Ende ist dann doch etwas abgehackt und plötzlich, und eine FSK 18 Freigabe hätte dem Film (sehr) gut getan, aber Brad Pitt spielt wie immer toll und einige Stellen waren sehr spannend und actionreich. Klares Mainstream-Kino, aber man sollte dem Streifen mal eine Chance geben.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Kamil90

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Eine Zombie-Buch Verfilmung, die aber augenscheinlich null mit dem eigentlichen Buch zu tun hat - auch interessant. Da ich das Buch aber nicht gelesen habe, kann mir das relativ egal sein und ich muss die Prämisse so bewerten, wie sie hier im Film präsentiert wird. Der Kniff des Films und damit das, was ihn ein wenig von anderen Zombie-Streifen abhebt, ist dass die Zombie-Apokalypse auf globaler Ebene statt findet und wir Brad Pitt durch entsprechend viele Schauplätze folgen und dabei mit einer Menge Zombie-Action mehr oder weniger belohnt werden. Anfangs war ich auch richtig gebannt, als der Ausbruch dieser Plage auf eine extrem dynamische und spannende Weise erfolgte und man mit der Frage konfrontiert wurde, was man selbst in so einer Situation tun würde, aber nach den ersten Szenen hatte der Film mich irgendwie doch verloren. Was folgte, waren nämlich die typischen Hollywood-Actionszenen, die mir persönlich einfach zu sehr in Richtung "Eye-Candy" gingen, ohne die nötige Durchschlagskraft zu besitzen. Zwar fand ich die Darstellung der Zombies als schiere Masse durchaus erfrischend, weil man sie dadurch tatsächlich als große Flutwelle und Naturkatastrophe akzeptieren konnte, aber sonderlich viel Impact hat das ganze doch nicht hinterlassen, zumal ich auch nicht das Gefühl hatte, das der Film das Ausmaß dieser Katastrophe auf globalem Level - was für mich den ursprünglichen Reiz darstellte - sonderlich gut ausgearbeitet hatte ; dafür sind dann die drei, vier Schauplatzwechsel einfach nicht genug und man hätte vielleicht noch mehr mit Montagen arbeiten sollen. Erstaunlicherweise ist der dritte Akt, wo der Film ins komplette Gegenteil verkehrt und auf einer viel kleineren und subtileren Ebene arbeitet, mitunter schon fast das beste am gesamten Film, was bei diesem Konzept und dieser Prämisse natürlich arg merkwürdig anmutet. Insgesamt riecht der Film leider einfach nach verschenktem Potenzial - er ist durchaus unterhaltsam, aber all die spezifisch eigenen Elemente hätte man noch mehr in den Vordergrund rücken können, damit er sich von all den anderen Zombie-Film da draußen abhebt

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

the_chosen_one

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Sehr sehr Schlechter Film (und nicht im guten Sinne)
Ich will dazu auch gar nicht mehr sagen außer: Hassfilm
+0.5 für die Besetzung und Synchronisation

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

mario.behrens.587

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Das ist kein Zombiefilm wie ich sie mag,schon wenn die komischen Zombiemassen alles überrennen sieht das nur lächerlich aus,Romero und Fulci und einige andere haben es doch vorgemacht wie Zombiefilme sein sollen.Muß man denn alles übertreiben ? Geht mir schon bei den heutigen Actionfilmen auf den Keks,und erst recht wenn es ein Zombiefilm sein soll.Teurer,schneller und einfach nur blöde.Würg...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

clarkkent

Kommentar löschen

Lächerlicher schrott. hab mich mit meinen Freunden im Kino halb kaputt lachen müssen.
sowas von unfreiwillig komisch,
anders hätten wir das nicht ertragen und währen aus dem Kino geflohen.
wird wohl leider noch eine Fortsetzung geben. ...
uns war's sowas von egal das die Story eigendlich in der Mitte aufhört. ..
spoiler? ach so, sorry. ..,
aber am besten ihr schaut euch nen gescheiten endzeit Horror an.
da gibt's weitaus besseres

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

RolyK

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

World War Z startet flott, baut eine ordentliche Spannung auf und bedient nur mäßig die üblichen Zombie-Klischees. Hier haben die Untoten ein ordentliches Tempo drauf und stellen eine ständige Gefahr dar und nicht nur, wenn es gerade für die Story notwendig ist. Leider erfährt man viel zu wenig über die Ursache und das Ende ist auch irgendwie trostlos. Ich glaube, das ist einer der wenigen Filme, bei dem ich mir eine Fortsetzung wünsche.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

camasp

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Ich ringe immer noch mit mir, ob 2,5 nicht doch vielleicht ein wenig zynisch sind. So viele Punkte habe ich für visuelle Effekte noch nie vergeben.
Ich wollte mich wirklich unterhalten fühlen, ohne jeglichen Anspruch, schließlich war ich mir des Genres durchaus bewusst und auch wie beinahe unmöglich es ist, dieses ohne Logikaussetzer umzusetzen. Doch das entschuldigt keineswegs diverse Aussetzer in allen anderen Bereichen, dramaturgischer Aufbau, schauspielerische Authentizität und Komplexität der Story.
Kurz: schon lange nicht mehr einen so unambitionierten Film gesehen, der abgesehen von Actionszenen aber auch gar nichts zu bieten hat!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

schroemasta

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

NICHT GANZ SPOILERFREI! Ich bin auch mit ziemlich niedrigen Erwartungen an den Film herangegangen muss aber sagen, dass er mich teilweise ganz gut unterhalten hat. Story naja, Brad Pit als ex Marine (glaube ich) ist für ein paar Stunden in Israel und erkennt sofort wie man die Zombies bekämpfen kann!?! Da frag ich mich wie intelligent der Rest der noch lebenden Menschen ist. Vor allem die Wissenschaftler hätten es in ihren Forschungszentren evtl. erahnen können. Dennoch hat mich der Part in Israel, mit dem darauffolgenden Flugzeugabsturz, am meisten unterhalten und von den Actionszenen her war dieser auch ziemlich gut gemacht. Auch das Design der "Zombies" fand ich jetzt nicht all zu schlimm. Am meisten genervt hat mich das Abrupte Ende. Mir kam es so vor als wäre der Film gerade in der Mitte angekommen, und da ist er auch schon ohne ein wirkliches Finale vorbei. Dennoch, das Gesamt Bild finde ich ganz in Ordnung.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

CarlGrimes

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Für mich nicht Weltbewegent

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Magnesium

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

So schlecht ist er noch nichtmal!

Man sollte nicht immer mit zu hohen Erwartungen an ein Thema gehen.
Und wer hier nach Realismus oder nach irgendwelchen logischen Paralelen sucht sollte mal beim Schei... vom Blitz getroffen werden!

Was manche hier ablassen ist schon geistig Grenzwertig.Und das war noch Milde ausgedrückt!
Schön Schreiben kann jeder!!

LG

bedenklich? Kommentar gefällt mir 8 Antworten

Magnesium

Antwort löschen

Das schöne ist,daß ich mich dabei noch nicht mal Anstrengen muß!((-;

Closed


Kill_Diether

Antwort löschen

ja, wirklich komisch!


BlondeBitch

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Der Film ist für mich kein zombiefilm dazu noch unrealistisch

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 7 Antworten

Magnesium

Antwort löschen

Du verstehst wenigstens den Humor dahinter und versteckst dich nicht.Andere hätten mich jetzt schon Beleidigt oder in Scheiben geschnitten!
(-;


BlondeBitch

Antwort löschen

So bin ich halt :-)


angelmoonsoul

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Ich hatte jetzt nicht soo hohe Erwartungen an den Film, jedoch wurde ich positiv überrascht. Dieser Horror/Actionthriller war richtig spannend und ist mit Brad Pitt in der Hauptrolle auch noch richtig stark besetzt!!!!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Kill_Diether

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Einer dieser animierten Zombie-Filme, welche einerseits ganz gut unterhalten, andererseits ihr Genre-Potential falsch ausschöpfen. Soll heißen: zu viel oberflächlicher Familien-Kitsch gepaart mit schwachen Dialogen in entscheidenden Szenen. Brad Pitt ist dabei erkennbar unterfordert. Am Ende bleibt bei solchen Filmen meist die Erkenntnis: "Schade, das hätte viel besser gemacht werden können".

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

Kill_Diether

Antwort löschen

echt?


Magnesium

Antwort löschen

ne...nicht wirklich,oder???((-;


haris-s

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Bei Amazon gestreamt und ich konnte mir das einfach nicht bis zum Ende ansehen.
Die Story ist wirklich schlecht. Als die angefangen haben mit Nordkorea und Israel, konnte ich kurz gar nicht fassen was für einen Unsinn da geschwafelt wird.
Es gibt Filme die spielen in der Liga "kann man sich mal geben" aber World War Z spielt definitiv ein paar Ligen drunter.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

NiboraC

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

-0, 5 wegen zu stark wackelnder Kameraführung. Man erkennt teilweise zu wenig.

bedenklich? Kommentar gefällt mir 6 Antworten

Kill_Diether

Antwort löschen

wollte gerade los diskutieren...hab dann aber gemerkt, dass es vertane Liebesmüh ist ...


Magnesium

Antwort löschen

Vernünftig!!(-,


plutoniumsulfat

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

2012 durchmischt mit Zombies. Sicherlich kein Blockbuster, aber schafft es, zu unterhalten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Magnesium

Antwort löschen

das nenn ich mal auf den Punkt gebracht!((-.


YangusTheDragon

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Ich bin beim Anfang des Films eingeschlafen, daher. Schlechter Film!

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Surrealer

Antwort löschen

thanks Bro, you made my day! :D
Allerdings ist der Film nun wirklich nicht sooo schlecht!
Ich bin bei The Dark Knight 2x am Anfang eingeschlafen, habe es dan beim 3. mal geschafft und finde den Film trotzdem genial.
(BTW deine Bewertung von TBBT stimmt absolut nicht mit deinem Kommentar überein)


JokerReviews

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Man nehme The Walking Dead und 28 Days/Weeks Later, schraubt den Gewaltgrad um 50% runter und man erhält "World War Z". Literatur Fans waren schockiert, da World War Z auf einem sehr beliebten Roman basiert. Ich habe Diesen zum Glück nicht gelesen, sonst wäre das Endergebnis wohl noch schlimmer ausgefallen. Denn leider muss ich sagen, dass ich arg enttäuscht von World War Z bin. Zwar gibt es einige Lichtblicke aber im Großen und Ganzen ist es vor allem die Belanglosigkeit, die dem Film letztlich den Knockout verpasst.

Gerry steht mit seiner Familie im Verkehrsstau. Doch plötzlich bricht eine Katastrophe aus. Wie aus dem Nichts erscheinen Zombie ähnliche Wesen und attackieren die Menschen. Wird man gebissen hat man noch paar Sekunden ehe man selbst zum Zombie wird. Gerry bringt letztlich seine Familie in Sicherheit und muss kurz darauf auf eine Mission gegen diese Epidemie aufbrechen, denn er ist ein wichtiges UN Mitglied. Bald kommt Gerry des Rätsels Lösung immer näher und als es ihn nach Jerusalem verschlägt, läuft er mitten rein in die nächste Katastrophe. Man muss dem Film zu Gute heißen, dass er sofort anfängt und auf dem Gebiet nicht lange fackelt. Es gibt keine halbstündige Einleitung über familiäre Alltagsprobleme, sondern nur ein 5 minütiges Gespräch und dann gehts auch schon los mit der Katastrophe. Leider hat der Film ein ganz großes Problem : Er ist leider ziemlich unspektakulär geworden, obwohl der Streifen optisch eine Wucht ist. Aber man bekommt hier einfach nichts Neues geboten, das Meiste hat man bspw. in 28 Days Later bzw 28 Weeks Later um ein Vielfaches besser gesehen. Es passieren einfach zu viel belanglose Dinge, es fehlt deutlich die Dramatik und Logik-Löcher hat der Film auch Einige.

Auch bei den Charakteren gibt es wenig Positives zu berichten. Brad Pitt, so wie fast alle weiteren Nebencharaktere, bleiben erstaunlich blass und keiner wird nachhaltig lange im Gedächtnis bleiben. Auch eher zweifelhaft ist es mit anzusehen, wie gezwungen gewisse Dinge passieren. Egal wo unser Hauptcharakter ist, just in diesem Moment passiert ein Unglück obwohl es vorher hieß man habe alles unter Kontrolle. Und natürlich kommt er immer heil aus der Sache raus, obwohl er jetzt nicht wie die stärkste Kämpfersau wirkt. Immerhin hat David Morse hier einen ziemlich gelungenen Auftritt und auch Moritz Bleibtreu kann man in einer kleinen Nebenrolle bestaunen. Aber storytechnisch und von den Charakteren her bleibt das Ganze schon sehr blass.

Fazit : Wer noch nie einen Zombie-Film oder einen apokalyptischen Film gesehen hat, der kann bei diesem Film vllt Spaß haben. Ansonsten bietet der Film gar nichts Neues, punktet nur optisch und bleibt ansonsten extrem auf Sparflamme. Kein grottenschlechter Film, aber eben auch weit entfernt von innovativ und gut. Ein richtiger Durchschnittsfilm eben. Da bin ich besseres von Brad Pitt gewohnt. Schade! Marc Foster machte bisher eigentlich nur gute Filme. 5/10

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

StevenG

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Die 7 Minuten längere Fassung hat mir gut gefallen, so wirkte das ganze nicht so verharmlost.
Selber schuld dass die Kritiken nicht so gut ausgefallen sind, wenn die Kinofassung und normale DVD Veröffentlichung so geschnitten ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Kohax

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

SPOILERALARM!!!

Was war das denn bitte? Es geht hier um Zombies, man darf hier nicht allzu viel erwarten. Aber das? Das war wirklich eine Farce.
Der Film geht gut los, mit Explosionen, mit Schreien, mit großer Action. Allerdings wird man in den Film reingeschmissen ohne das vorher auch nur ansatzweise eine Geschichte erzählt wird. Gut, ist halt einer der Filme, wo sich die Geschichte im Laufe des Films entwickelt. Kann ja auch mal nett sein.
Weiter gehts allerdings mit Action, Action, Action. Kann man auch übertreiben. Die ganze Zeit Dauerberieselung mit Explosionen, panischen Menschen und schneller Kameraführung stresst mich.
Die Todesfrequenz ist faszinierend. Bis auf einen Nebencharakter, von der Familie mal abgesehen und vom mexikanischen Adoptivkind auf Zeit, stirbt jeder nach wenigstens 10 Minuten, zumindest in den ersten zwei Dritteln des Films. So kann sich gar keine Handlung entwickeln.
Stattdessen fliegt Brad in Rekordzeit über den Globus, alles wird zerstört, fliegt weiter um anschließend ein ganzes Flugzeug samt Personal abstürzen zu lassen. Und wer überlebt. Brad und seine neue israelische Weggefährtin. Und wo landet er? Zufällig einen gefühlten Kilometer neben dem Ort wo er hin wollte. Also so oft kann man einfach Katatstrophen nicht überleben. Und so ein Glück ist auch nicht das Wahre.
Der Ende des Films ist schon ruhiger, was gut ist, das Ende an sich war aber wieder lächerlich. Frau und Kind werden rausgeschmissen, begrüßen Brad aber dann freudestrahlend in Kanada, der sich wohlgemerkt mit irgendwas angesteckt hat, was ihm aber anscheinend auch nichts ausmacht. Riesen Logiklöcher.
Wenn jemand etwas OHNE Handlung sehen will, für den ist das genau das richtige.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch