Alkohol am Steuer

Denzel Washington & Robert Zemeckis über Flight

Robert Zemeckis meldet sich mit Flight nach langjähriger Realfilm-Abstinenz zurück. Denzel Washington spielt die Hauptrolle in der Charakterstudie eines gebrochenen Mannes, der auf unerwartete Weise zum Helden wird. Als Pilot Whip Whitaker schafft er es, ein Passagierflugzeug trotz gravierender Fehlfunktionen in einer spektakulären Szene zu landen. Untersuchungen ergeben jedoch, dass er die Maschine unter Einfluss von Alkohol und Drogen gesteuert haben soll. Während Whip Bedenken hat, das Etikett des Helden weiterhin zu tragen, will seine Fluggesellschaft die Wahrheit vertuschen, denn es ist eine Menge Geld im Spiel.

Mit Zurück in die Zukunft und Forrest Gump hat Regisseur Robert Zemeckis unvergleichliche Klassiker geschaffen. Nachdem er sich mit Der Polarexpress, Die Legende von Beowulf und Eine Weihnachtsgeschichte dem Motion-Capture-Verfahren verschrieben hatte, kommt nach 12 Jahren seine Rückkehr zum realen Film, die nicht besser hätte ausfallen können. Denzel Washington wurde direkt für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. Im Interview teilen die beiden ihre Erfahrung aus dem Film und loben vor allem das Drehbuch. Außerdem wird der brenzligen Frage nachgegangen, ob Pilot Whip die Katastrophe nur durch den Drogenkonsum verhindern konnte.

Flight startet heute in den deutschen Kinos. Freut ihr euch auf den Film?

Deine Meinung zum Artikel Denzel Washington & Robert Zemeckis über Flight

lädt ...