Die Legende von Beowulf

Beowulf (2007), US Laufzeit 114 Minuten, FSK 12, Abenteuerfilm, Animationsfilm, Fantasyfilm, Drama, Kinostart 15.11.2007


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.6
Kritiker
28 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.2
Community
5048 Bewertungen
101 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Robert Zemeckis, mit Angelina Jolie und Anthony Hopkins

Der junge Held Beowulf steht Hrodgar, dem König der Dänen, im Kampf gegen das trollähnliche Ungeheuer Grendel bei. Das angelsächsische Gedicht, das der Geschichte zu Grunde liegt, gehört zu den ältesten Schätzen der altenglischen Literatur. Nähere Infos zu dem Thema findet man bei wikipedia.org. In grauer Vorzeit der Heldensagen stellt sich der mächtige Krieger Beowulf dem Duell mit dem monströsen Dämon Grendel. Der Sieg über ihn erregt den höllischen Zorn von Grendels ruchlos-verführerischer Mutter, der für ihre Rache jedes Mittel recht ist. Gewaltige Schlachtpanoramen, spektakuläre Kämpfe mit sagenhaften Drachen, Verrat und Intrigen am Königshof, die urwüchsige Gier des Menschen nach Reichtum und Macht – sie alle verwebt der Oscar-preisgekrönte Regisseur Robert Zemeckis (“Forrest Gump”) zu einem digital gefilmten und animierten Monumentalepos, das mit seinen buchstäblich grenzenlosen Fantasy-Dimensionen alle bisherigen Seherfahrungen in den Schatten stellt.

Hintergrund und Infos zu Beowulf
Die Legende von Beowulf wurde im Performance-Capture-Verfahren gedreht. Die Schauspieler befinden sich in einer Box voller Kameras und tragen durchsichtige Gesichtsmasken, Handschuhe sowie Taucheranzüge, auf denen Sensoren befestigt sind, die ihre Bewegungen und Gesichtsausdrücke an einen Computer übermitteln. Diese Technik wurde erstmals für Der Polarexpress verwendet. Der Vorteil ist, dass man jede Rolle doppelt besetzen kann: Einmal mit dem Darsteller für die Bewegungen und einmal für das Aussehen. Alter, Geschlecht und Hautfarbe spielen so keine Rolle mehr.

Die Schauspieler sprechen der Originalfassung von Beowulf englisch mit walisischem Akzent. Ein Akzent wurde im Deutschen nicht übernommen. Grendel und seine Mutter unterhalten sich in einer Kunstsprache, die ein Mittelweg zwischen dem vom Drehbuch verfügten Altenglischen und verstehbarem Englisch ist. Beowulf startet mit mehr 3D-Kopien als je ein Film zuvor. Er wird in den USA in über 700 3D-Kinos gezeigt.
(omdb)

  • 37795279001_1859724531001_th-5061a98954eeb0e488ba5856-1592194032001
  • 37795279001_1859722332001_th-5061a98854eeb0e40aba5856-1592194026001
  • Die Legende von Beowulf - Bild 6397267
  • Die Legende von Beowulf - Bild 6397253
  • Die Legende von Beowulf - Bild 1834930

Mehr Bilder (26) und Videos (3) zu Die Legende von Beowulf


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Die Legende von Beowulf
Genre
Abenteuerfilm, Computeranimationsfilm, Fantasyfilm, Drama
Ort
Dänemark, Skandinavien
Handlung
Angriff, Blockbuster, Drache, Drachenjäger, Dämon, Entfremdung, Festhalle, Feuer, Feuerspucker, Fluch, Held, Heldentum, Höhle, Krieg, Krieger, König, Legende, Lüge, Meer, Menschliche Schwäche, Monster, Mut, Männlicher Held, Nordische Mythologie, Sage, Schlacht, Schwert, Schwertkampf, Stolz und Eitelkeit, Sünde, Volksheld, Wikinger, Wolf
Stimmung
Aufregend, Hart
Tag
Blockbuster, Epos, Real 3D
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
ImageMovers, Shangri-La Entertainment, Warner Bros. Pictures

Kommentare (99) — Film: Die Legende von Beowulf


Sortierung

galadrielcat

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Warum bloß musste der Film computeranimiert sein? War das nötig?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

HaudenLukas

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Nordländische Sagen umweben einen Hauch an Mystik. Rechtschaffene Helden überqueren die Meere und durchstreifen die Länder um Notbedürftigen ihre Unterstützung anzubieten. "Beowulf" so nennt sich Selbiger, errettet ein Königreich und prahlt mit Heldenmut. Doch die spätere schlimme Erkenntnis wird sein Untergang.
Ja verdammt noch eins, während der Text wohl die Spannung vorweg nimmt, kann man Zemeckis Heldenepos nur bedingt seine Unterstützung zu sagen. Bei weitem fehlt es in diesem schönem Abenteuer an so etwas wie Charakteren. So trübt vor allem seine hochgeschätzte Animationskunst, die scheinbar nur von Zemeckis selbst für gut befunden wird, das animalische Schauspiel. Weder Mimik noch Blicke reißen hier den Zuschauer mit. Einzig die doch teils bekannte Story um Beowulf und Grendel kann zwar den Tiefschlaf des Zuschauers verhindern, eine großes Epos sieht bildlich gesprochen definitiv anders aus.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

John3101

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Meine 2. Review dieses Tages dreht sich um...Die Legende von Beowulf! Wieder einer der Filme für die sich ein hochkarätiger Drasteller (Anthony Hopkins) hergegeben hat und der doch nichts geworden ist! Der Film War nicht nur durch das genze CGI in dem Film kaum zu ertragen-nein-auch die ekelszenen (Ein Tier wird getöted und Schleim kommt raus) haben den Film, der onehin schon trashig genug war, nicht ansehnlicher gemacht. Die einzige lustige Stelle (und auch einzige unterhaltsame), war als Beowulf sich zum Kampf gegen Grendel "rüsted", wobei rüsten, hier als entkleiden gemeint ist. Der gute Beowulf läuft rum und sein bestes Stück wird mal vom Kopf eines Kriegers oder eines Tisches verdeckt. Das war meiner Meinung nach zum Brüllen komisch, der Rest des Films jedoch war änlich wie Transformers nur CGI-ge******. Ein Film der von seinem trashigen Inhalt her, durchaus an "per Anhalter durch die Galaxis" rankommt. Wiedereinmal verschwendete 114min!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Clamio

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Als ich zuerst bemerkte das es sich um einen Zeichentrickfilm handelt wollte ich garnicht erst weiter schauen. Doch der Film hat eine gute Story und konnte mich noch packen bis zum Ende durch zu gucken. Wäre es normal Verfilmt worden hätte ich mehr Punkte vergeben.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

umti

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Ich könnte immernoch weinen wenn ich daran denke mein Geld damals für einen Kinobesuch für diesen Film ausgegeben zu haben. Die Mischung aus Realität und Trickfilm ist grausam anzusehen. (ok, vlt trifft es auch einfach nur nicht meinen Geschmack....) Jedenfalls bin ich von Handlung und Darstellung nicht überzeugt und schaue mir diesen Film auch definitiv nicht noch einmal an.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Samweis_Gamdschie

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Was für ne scheiße !!!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

John3101

Antwort löschen

Aber hallo =)


howannes.warrakhjan

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Genialer Film, sowohl die Story als auch Charaktere sind recht gut ausgearbeitet.
ich liebe solch Mittelalter-Fantasy filme die total übertrieben daher kommen und einen fast Unbesiegbaren Helden mit sich bringen (Da kommt der Neandertaler/Wikinger aus mir raus);). Mich hat er damals im Kino (Und auf Bluray) bestens unterhalten. Auch wenn die Technik nicht unbedingt Reif war für solch eine Verfilmung, mitlerweile wäre es durchaus möglich und hätte somit nicht so viel Kritik einstecken müssen, ja die Mimik- Gestik (Gesichts/Animationen) sind nicht wirklich Weltklasse, aber ich fand es ausreichend.

Wäre nur die CGI-Technik nicht, sondern die richtigen Scbauspieler am Werk wäre es nochmals um einiges besser und Emotionaler, aber man sieht in Welche Richtung sich das ganze nun Entwickelt.

Ray Winston habe ich da fast garnicht erkannt, aber auch nur weil er circa 30 Kilo mehr auf den Rippen hat als sei CGI-Pendant.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

nasenschleuder

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Es ist erstaunlich, wie nah "die Legende von Beowulf" an der alten Textvorlage bleibt, wo doch sonst Literaturdenkmäler, die weit über 1000 Jahre auf dem Buckel haben, meist nicht ohne weiteres genießbar sind. Durch eine kleine, aber tiefgreifende Änderung stellen die Drehbuchautoren (Neil Gaiman und Roger Avary) allerdings einen neuen, schlüssigen Zusammenhang zwischen den beiden aus heutiger Sicht merkwürdig unzusammenhängend wirkenden Teilen des Epos her, nämlich dem Kampf gegen Grendel und dem späteren Kriegszug Beowulfs gegen den Drachen.
Über die Animationstechnik wurde schon viel gestritten - ich finde, sie kann mit dem guten Drehbuch nicht mithalten und bleibt zu sehr bemüht, so dass die Handlung immer wieder Gefahr läuft, ins unfreiwillig komische abzurutschen. Die fünf Punkte muss man nicht für bare Münze nehmen, sehenswert finde ich den Film allemal, gefallen wird er aber nicht immer.

bedenklich? 13 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Morissa

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Die Punkte gibt's alle für die Optik und vor Allem Frau Jolie. Grendel sieht ja mal lächerlich aus...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

Morissa

Antwort löschen

Ja, ganz so schlecht war er ja dann auch nicht ;)


Lydia Huxley

Antwort löschen

Nicht schlecht... aber auch nicht gut^^


Splashy

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Sagt mal sollte das ein Kinderfilm sein? Wenn ja, dann hat die FSK wohl verschlafen...
denn da gehts für einen Animationsfilm ordentlich zu Faden.
Da werden schonmal Rückgrate gebrochen, Menschen aufgespießt oder in der Luft zerrissen, Arme abgetrennt, Köpfe zerbissen oder Herzen rausgerissen.

Storytechnisch wird ein nettes Heldenepos erzählt, dass gerade ausreicht um den Zuschauer noch bei Laune zu halten.
Beeindruckend ist der Film sowieso hauptsächlich wegen der tollen Animationen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

dean.LaChrizz

Antwort löschen

ganz ehrlich kinder verkraften das. Ich wahr 9 oder 10 als ich den film gesehn habe und vieleicht hatte ich den Film nicht verstanden aber es gab jede menge stoff zum reden in der schule damals :D
Jetzt bin ich 15 und mich hat der film nicht irgentwie verstört oder so.
Ich finde die FSK 12 schon richtig.


Dom699

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

optisch sehr interessanter film, auch wenn das design der fantastischen figuren wesentlich besser und authentischer funktioniert, als bei den menschlichen figuren. grendel fand ich bsw super und er hatte einiges potential. aber leider hatten sie bei all dem technischen zinober irgendwie vergessen eine mitreissende geschichte zu integrieren. für mich ist das zentrale problem, dass die story, so wie sie dem zuschauer erzählt wird, unverständlich ist. weiterhin kommt in dem ganzen film nicht eine sympathische figur vor, insofern fiebert man auch bei niemandem mit. so bleibt irgendwie nur eine sehr bemühte, optisch überladene filmische selbstbefriedigung über, nach deren konsum man auf keiner ebene ein stück weiter ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

pierdonna

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Und die Moral von der Geschicht: So ein Scheiß verfilmt man nicht!!!!!!

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

John3101

Antwort löschen

2 Daumen für den Kommentar von mir ( wenn das gehen würde ;)


Eixenxxl

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Erstmal ein Lob für die tollen Animationen... (auch wenn einige Games heutzutage grafisch schon sehr nahe an diesen Film rankommen).
Hier werden Gliedmaßen abgerissen, Menschen aufgespießt, Köpfe abgefressen, man sieht Titten und bekommt einige ziemlich vulgäre Sätze (und Körperteile, sowie spitze und schwere Gegenstände ;D) an den Kopf geworfen... FSK 12 GENAU!!!.
Der Film hat schwach angefangen, nach ca einem Drittel endlich ein bisschen mehr an Fahrt aufgenommen und dann gegen Ende sogar einige Höhen und Tiefen zu bieten.
Der Streifen ist jetzt zwar kein Oberhit aber kann man sich mal anschauen ohne aufgespießt zu werden :D

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Marco.Madness

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Die Story war nicht übel, und doch schön animiert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Dr. Venkman

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Völlig unterbewertet!!! Ein klasse Film auf allen Ebenen!!!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

L-viz

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

"Die Legende von Beowulf wurde im Performance-Capture-Verfahren gedreht. Die Schauspieler befinden sich in einer Box voller Kameras und tragen durchsichtige Gesichtsmasken, Handschuhe sowie Taucheranzüge, auf denen Sensoren befestigt sind, die ihre Bewegungen und Gesichtsausdrücke an einen Computer übermitteln." <-- Das hört sich nicht nur so bescheuert an, als wäre es dem Hirn George Lucasens entsprungen, es sieht auch ebenso bescheuert aus. Die Gesichtstexturen gingen dabei noch in Ordnung - wenn es sich um ein Computerspiel handeln würde. Dann würde ich sagen, gar nicht mal so schlecht. Aber es ist kein Computerspiel, das grafisch missgebildete Ding soll einen Film darstellen. Die Gesichter wirken zu jeder Zeit hohl und leer. Gegen diese Leere könnte nicht der beste Schauspieler der Welt ankämpfen.
Und was soll das Feuer? Da sieht das Phantasialand-Feuer realistischer aus (und wer schon mal da war, weiß dass es sich dabei nur um beleuchtete, flatternde Fetzen handelt). Genug zum Äußerlichen und hin zu den inneren Werten:
So hohl wie die Charaktere optisch sind, so verhält es sich auch mit ihrer Zeichnung. Völlig belanglos, ob sie siegen, verlieren oder sterben. Keiner von denen interessiert mich.
Die Geschichte ist genauso sinnentleert: Eine fiese Kreatur hat sich zum Ziel gesetzt Beowulfs Leuten das Leben schwer zu machen, dann wird gekämpft (in lächerlichster Weise übrigens, denn einer von beiden zieht sich vor einem Kampf gerne mal aus). Sieg. Und das ganze Spiel von vorne, dann mit einem Drachen (der zugegeben nicht ganz so schlecht aussieht).
Zu vermerken bleiben noch die arg lächerlichen Szenen, wenn Beowulfs Stiel gekonnt zensiert wird. Eine Szene: Beo liegt mit angewinkeltem Bein rum, als er es abzusenken droht, eilt sofort ein Scherge herbei und hält in unnatürlichster Form den Arm abgewinkelt, um den Stengel zu verdecken. Wie bei den Simpsons, als Homer Springfield auf einer Karte zeigen will, es aber nicht findet. Als Lisa es dann zeigt, schiebt Bart zufällig seine Rübe ins Bild. Genau daran musste ich denken. So schließe ich mit einem treffenden Zitat aus Homers Munde: "Ich muss lachen, aber es ist ein verdammt ungeduldiges Lachen."

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 5 Antworten

styx.canomo

Antwort löschen

ich fand diesen film komischer weise mal genau wegen der tatsache, dass er trotz des "hochglanzes" (für mich auf sympathische art und weise) so total versagt, sehr amüsant.
ich kann auch nicht erklären wieso, aber ich finde die videospielgrafik in verbindung mit 300-stumpfsinn einfach unglaublich putzig ;)


styx.canomo

Antwort löschen

dennoch ist dein kommentar natürlich absolut berechtigt


smartyx

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Mehr als eine recht interessante Grafik, die man in der Tat von Polarexpress kennt, hat dieser Film nicht zu bieten (eine pseudo-nackte Angelina Jolie blende ich jetzt mal aus, auch wenn es schwer fällt). Leider kann ich dem Film sonst nichts abgewinnen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

styx.canomo

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

"ICH BÜN BÄOWULF!!!!!"
gröhlt unser unerschrocken schlecht-animierter haudegen wie mit einer aufziehschnur.
"zu mehr hats leider bei meiner eindimensionalen charakterzeichnung nicht gereicht" möchte man im Kopf hinzufügen.
jaja, die verrückten angelsachsen mit ihren verrückten sagen und die tollen amis mit ihren wundervollen regisseuren;
da fließen noch schweiß, blut und testosteron.
an die handlung kann ich mich zwar kaum noch erinnern, wohl aber an die tatsache, oft herzhaft und ehrlich gelacht zu haben.
am genialsten sind immer noch die stellen, an denen die amerikanische puritanität nicht voll schock auf beowulfs gemächt starren soll.
die art, mit denen der anblick vermieden werden sollen, ist schon satirereif.
die videospiel-grafik tut ihr übriges, den film so wenig ernst zu nehmen, dass er kein wirkliches ärgernis mehr darstellt.
trash vom feinsten!
und ein guilty pleasure meinerseits.

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Martin Flemming

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

ganz schlimm....grafik, story, einfach nur verschwendete zeit !

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Reaper13

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Es ist zwar nicht schlecht animiert, trotzdem wirklich schwach.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch