Dridge

user content

Dridge hat sich auf moviepilot angemeldet und hat schon legendäre 427 Filme bewertet und legendäre 639 Kommentare geschrieben. Mehr


Captain America - The First Avenger
Captain America - The First Avenger

Dridge 4.5 "Uninteressant"

Meine Wertung ist zweischneidig – eigentlich ist Captain America bloß ein Superhelden-Film strikt nach Schema F, so viele Actionszenen gibt es gar nicht und diese sind auch nicht sonderlich packend. Bis an die untere Grenze der Punktskala möchte ich allerdings auch nicht gehen, denn der Film ist so blöd, dass es schon wieder unterhaltend ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Arrested Development
Arrested Development

Dridge 10.0 "Herausragend"

Du sollst mein Glücksstern sein
Du sollst mein Glücksstern sein

Dridge 5.5 "Geht so"

Ja, die Choreografien sind atemberaubend. Ja, die Szenenbilder sind fantastisch. Ja, die Songs sind charmant.
Doch leider fehlt es „Singin’ In The Rain“ an etwas Essenziellen, nämlich an Seele. Die Story ist so gut wie gar nicht vorhanden, was sich vor allem durch den Produktionsvorgang erklärt: Sämtliche Songs in dem Film wurden nicht extra dafür geschrieben, sondern sind erfolgreiche Nummern aus anderen Musicals, die Story wurde daher einfach derart konstruiert, dass man einen einigermaßen verbindenden Faden zwischen dieser filmischen Musical-Best-Of-Platte hat.
Einzeln betrachtet sind die Szenen echt spitze – Weil man diese dann einfach als schönes Musikvideo ansieht. (Etwa der Titelsong oder auch „Good Morning!“) Im großen Zusammenhang betrachtet ist der Film allerdings ziemlich platt, langweilig und emotionslos. Schade, da wäre doch eines mehr drin gewesen. Homogen ist was anderes.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Grand Budapest Hotel
Grand Budapest Hotel

Dridge vorgemerkt

GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia
GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia

Dridge 2.0 "Ärgerlich"

Gran Torino
Gran Torino

Dridge 10.0 "Lieblingsfilm"

Berührend UND spannend!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Braveheart
Braveheart und 3 weitere ...

Dridge vorgemerkt

How I Met Your Mother
How I Met Your Mother und 1 weitere ...

Dridge 6.5 "Ganz gut"

Timecrimes - Mord ist nur eine Frage der Zeit
Timecrimes - Mord ist nur eine Frage der Zeit

Dridge vorgemerkt

American Psycho
American Psycho

Dridge 9.0 "Herausragend"

Ein Film, der anmutet wie ein Roman. Vor allem an filmischen Mitteln stimmt hier alles. Zur Höchstwertung fehlt allerdings die emotionale Bindung zum Geschehen und seinen Figuren.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Lost
Lost und 1 weitere ...

Dridge 9.0 "Herausragend"

Flypaper - Wer überfällt hier wen?
Flypaper - Wer überfällt hier wen?

Dridge 5.5 "Geht so"

Downton Abbey
Downton Abbey und 1 weitere ...

Dridge 10.0 "Herausragend"

Frankenweenie
Frankenweenie

Dridge 5.5 "Geht so"

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren
Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Dridge 9.0 "Herausragend"

Auch wenn die Review sicher sowieso schnell unter der Masse an Kommentaren untergeht, ist es mir als Die-Hard-Disney-Fan ein innerstes Bedürfnis, eine ausführliche Review zu Frozen zu schreiben, den ich gestern endlich sehen konnte.
.
Gleich zu Beginn hatte mich Frozen gewaltig bei den Eiern – was in der gesamten ersten Hälfte aufgezogen wird, ist wirklich nur schwer zu toppen. Dieser Hälfte würde ich 11 Punkte geben. Denn es wird ein Song nach dem anderen rausgehauen, was mich völlig überrascht und gerührt hat. Frozen ist damit sicherlich der Disney-Film mit den meisten Liedern.
.
Die Musik ist wirklich großartig, teilweise aber auch ganz schön kitschig. Dabei muss man sich eben vor Augen führen, dass die Songs nicht mehr von Alan Menken sind, sondern vom noch vergleichsweise jungen Musical-Komponisten Robert Lopez und seiner Frau Kristen. Das Lopez-Gespann vertritt eben die jüngere Geschichte des Musicals, daher klingen die Songs auch eher nach Aida als nach Schöne und das Biest. Das ist aber längst nicht schlecht! Nur sollten sich Disney-Fans auf eine leicht andere Note einstellen, denn wir hören viel Percussion (etwa in „Love Is An Open Door“), es gibt viele „kitschige“ Duette mit überlappenden Gesangslinien („For The First Time In Forever“, „Let It Go“) und auch die Schemata der Songs sind sehr poppig, der sehr flüssige und flexible Aufbau vor allem der Howard Ashman-Songs ist hier also nicht zu finden. (Zudem haben die Lyrics zwar coole und witzige Wortspiele, wirken aber ansonsten etwas platt.) Auch die starke Durchorchestrierung von Alan Menken mit zahlreichen coolen Effekten (Tempowechsel etc.) gibt es leider nicht, die Songs sind straight-forward.
Das macht die Lieder aber nicht schlecht, sie sind echt beeindruckend, wahnsinnige Ohrwürmer und gehen beim ersten Hören direkt ins Ohr – leider nerven sie aber auch schnell. Ich habe mir den Soundtrack nun einige Male angehört und habe mich bereits satt gehört, während ich von Alan Mankens Songs teilweise ein einziges Lied drei bis vier Mal hintereinander hören kann.
Die Gesangsleistungen (im Original) sind zwiespältig zu betrachten: Einerseits sind sie zwar hervorragend, dann gibt es aber auch immer wieder eine kleine Note, die etwas seltsam klingt. Bei der Besetzung wurde meiner Meinung nach ein bisschen geschusselt: Kristen Bell kann zwar wahnsinnig gut spielen (und singen) und setzt vor allem die „spielerischen“ Teile ihrer Songs beeindruckend um, ihre Stimme ist aber durch ihre Höhe etwas nervig. Santino Fontanos Stimme (Prinz Hans) ist wiederum viel zu tief, weshalb vor allem ihr Duett „Love Is An Open Door“ eine große Schlucht aufweist – und Idina Melza singt und spielt Elza zwar wirklich fantastisch, passt aber nicht ganz zum jungen Alter ihrer Figur.
.
Der Plot ist für einen Disney-Film erstaunlich komplex, hat aber auch teilweise das Gefühl einer Busfahrt – eine Haltestelle nach der anderen wird abgeklappert. Dabei bricht der Handlungsverlauf etwas aus dem gewohnten Erfolgsrezept von Disney aus, denn die Romanze befindet sich weit im Hintergrund, stattdessen geht es viel mehr um die Geschwisterbeziehung der zwei Schwestern. Das ist zwar eine tolle Idee, macht Frozen damit aber auch zu einem der ersten Disney-Filme, bei denen ich zum Schluss keine Träne im Auge hatte – beim Finale hätte man ruhig mehr auf die Tränendrüse drücken können, das erwarten die Fans doch! Dafür hat mich aber der Film vor allem in der ersten Hälfte heftig berührt, weil ein klasse Song nach dem anderen rausgeknallt wurde.
.
Wie auch schon Rapunzel ist Frozen erstaunlich witzig – vielleicht sogar noch witziger als Rapunzel! Vor allem die Nebenfiguren sind wie im Vorgänger-Film die eigentlichen Stars.
Disney hat uns die imposantesten Gegenspieler aller Zeiten beherrscht, etwa Jafar, Gaston oder Ursula. In Frozen gibt es gleich zwei Gegenspieler, diese bleiben aber beide ziemlich farblos.
.
Eine Punktwertung abzugeben ist immer schwierig. Frozen ist einer der besten Disney-Filme und kann sich definitiv auch mit Größen wie Arielle oder Die Schöne und das Biest messen. Für die Maximalwertung fehlt mir aber der „Hach ist das schön, ich glaube ich muss weinen“-Faktor und wie befürchtet, wirkt die Schneelandschaft beim Zuschauen etwas kalt.
Man sollte aber bedenken, dass dies alles Kritik auf höchstem Niveau ist, denn Frozen ist wirklich fantastisch: zum Schreien komisch, tolle Songs, ein wahnwitzig starker Anfang, liebenswerte Figuren und eine fantasievolle Handlung. Großartig!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Grand Piano - Symphonie der Angst
Grand Piano - Symphonie der Angst

Dridge vorgemerkt

Breaking Bad
Breaking Bad

Dridge 10.0 "Herausragend"

Eine der besten, aber auch eine der überbewertetsten Serien, die ich bisher gesehen habe.
Wer sich durch die zähe Staffel 1 und die erste Hälfte von Staffel 2 wühlt, findet sich gar nicht mehr in einer Serie wieder, sondern in einem beeindruckend starken Film von absurdem Längenausmaß.
Schauspieler, Story, Dialoge, Kameraeinstellungen, Optik, eigentlich fast sämtliche Aspekte sind durchweg exzellent. Zwar hat auch Breaking Bad einige Macken und ist nicht perfekt (so wie es die Fans gerne darstellen), ist als Gesamtbild aber wirklich phänomenal. Erstklassig!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

BenjaminMagdziak

Antwort löschen

wenn einige fans die serie als perfekt empfinden wieso sollen sie das nicht?


Breaking Bad
Breaking Bad

Dridge 10.0 "Herausragend"

Bill & Ted's verrückte Reise durch die Zeit
Bill & Ted's verrückte Reise durch die Zeit

Dridge 3.0 "Schwach"

Puh, ich hatte defintiv etwas anderes erwartet, wird der Film doch überall als Kultstreifen gehandelt. Stattdessen reihte der Film bloß Zeitepoche an Zeitepoche, die Story ist extrem schlecht sowie voller Lücken und Logiklöcher und dazu gesellt sich eine grausige deutsche Übersetzung. (Voll cremig!, trompetenmäßig, granatenstark, Hoschi etc.)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

marcshake

Antwort löschen

Das beste ist, dass die deutsche Übersetzung hier tatsächlich besser ist ;) Volle Kanne Hoschi ist im Original nur party on Dude, soweit ich weiß.


The Lego Movie
The Lego Movie

Dridge vorgemerkt

Gästebuch

Imagination

Keinesfalls. Ich habe hier nur noch so viele Filme liegen, die gesehen werden sollen/müssen, und ab Montag beginnen die Vor(bereitungs)kurse fürs Sutdium, da habe ich in letzter Zeit noch ein bisschen mehr geschaut, weil das dann spätestens ab Oktober kaum noch der Fall sein wird.

Imagination

So viel länger als deine sind sie nun aber auch nicht. :p Schöner Text btw bei der Lieblingsfilmaktion, und die Idee, Vorhersage und Wertung in den Kommentaren gegenüberzustellen ist cool.

Schmitzkater

Mh, dann habe ich die Wertungen wohl einfach erträumt, sorry.

Aber ernsthaft, wenn du die Wahl hast, schau auf jeden Fall Source Code. Ist zwar kein Moon, trotzdem um Längen besser als Hobo. Der schlecht ist.

Misteltein

es gibt genug zeugs was mich einfach gar nicht (mehr) interessiert, auch wenn du das ne ganz nachvollziehen kannst. ;) darunter fallen neben batman bspw. filme wie star wars und zurück in die zukunft. ich habe mir the dark knight trotzdem vorgemerkt, da der film ja ne recht gute bewertung hat und ich ihn mir irgendwann trotz alledem ma anschauen könnte. :)


Logge Dich jetzt ein, um einen Gästebucheintrag zu schreiben.