10 Filme, in denen sich historische Persönlichkeiten selbst spielen

21.04.2018 - 08:50 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
2
3
The 15:17 to Paris
© Warner Bros.
The 15:17 to Paris
Für The 15:17 to Paris besetzte Clint Eastwood drei Menschen, die ein Attentat verhindert haben, als sie selbst. Wir präsentieren euch 10 weitere Filme mit diesem Casting-Prinzip.

Seit dem 19.04.2018 läuft The 15:17 to Paris von Clint Eastwood in den deutschen Kinos. In dem Film beleuchtet der Regisseur ein reales Ereignis aus dem Jahr 2015, bei dem ein bewaffneter Attentäter in einem Zug von Amsterdam nach Paris das Feuer auf die Fahrgäste eröffnete. Durch den Einsatz von drei Amerikanern, die den Attentäter überwältigten, musste kein Passagier sein Leben lassen. Anthony Sadler, Alek Skarlatos und Spencer Stone wurden anschließend als Helden gefeiert.

Für die Umsetzung dieses Vorfalls als Spielfilm vollzog der Regisseur einen außergewöhnlichen Casting-Prozess. Anstelle von professionellen Schauspielern in den Rollen der Amerikaner besetzte Clint Eastwood mit Sadler, Skarlatos und Stone die realen Personen und ließ sie sich selbst spielen. So wird der Film auf dem Poster als wahre Geschichte mit echten Helden beworben.

The 15:17 to Paris ist nicht der erste Film, für den diese Form von Casting durchgeführt wurde. Auf den folgenden Seiten zeigen wir euch 10 weitere Filme, in denen sich Menschen ohne Schauspielerfahrung selbst spielen.

Wer hat euch davon am meisten überrascht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News