Community
Noch echter Krieg spielen

ArmA 3 - Modder machen den Shooter noch schwerer

02.04.2015 - 17:45 Uhr
4
0
Realistischer als ArmA 3 geht's kaum? Anscheinend doch!
© Bohemia Interactive
Realistischer als ArmA 3 geht's kaum? Anscheinend doch!
Der Military-First Person-Shooter ArmA 3 gilt als einer der realistischsten Titel seines Genres. Ein Zusammenschluss von Moddern will das Spiel jetzt sogar noch realistischer machen. Dazu gehört eine bessere Ballistik, realistischerer Rückstoß unvm.

Arma 3  ist nichts für Zartbesaitete oder solche Spieler, die mal eben eine schnelle Runde Ballern wollen. Der Military-First Person-Shooter zeichnet sich stattdessen durch einen sehr hohen Realismus-Grad aus, er ist eher eine Kriegs-Simulation. Einigen ArmA 3-Fans reicht das aber noch lange nicht, weswegen sie sich zusammen getan haben, um das Spiel via Mod noch um Einiges realistischer zu gestalten. ACE 3  stellt eine Kollaboration der ambitionierten Modder-Gruppen ACE2, AGM and CSE dar, die sich das Ziel gesetzt haben, mit dem Advanced Combat Environment noch eine ordentliche Schippe Realismus drauf zu legen.

Die Mod soll noch diesen Monat erscheinen und bietet einen Haufen neuer Features und Verbesserungen. So soll zum Beispiel der Rückstoß von Feuerwaffen realistischer werden und die Möglichkeit eingeführt werden, Magazine wieder mit Kugeln zu bestücken. Waffen sollen sich auch wie in der Realität mit der Zeit überhitzen und die Ballistik um Einiges verbessert werden - auch in Zusammenspiel mit den Wettereffekten. Wenn ihr also bei Sturm ein Scharfschützengewehr abfeuert, müsst ihr dann den Wind mit einberechnen. Außerdem legen die Modder den Fokus auf Customization und Modularität, ihr könnt also noch mehr verändern und zusammenbasteln.

Desweiteren können Fahrzeuge abgeschlossen werden, die nebenbei auch realistischere Namen verpasst bekommen - genau wie die Waffen. Außerdem wird das Feature implementiert, Dinge herumtragen und herumschleppen zu können. Wenn eine Granate in eurer Nähe explodiert, wird der damit verbundene Hörsturz ebenfalls simuliert und Nachtsichtgeräte sowie Wärmebildkameras sollen realistischer aussehen. Zusätzlich dürft ihr die Zielfernrohre eurer Scharfschützengewehre jetzt mehr verstellen, es gibt eine verbesserte Ragdoll-Physik sowie die Möglichkeit, über Hindernisse zu springen, über Mauern zu erklettern und Zäune zu zerschneiden.

Seid ihr damit wunschlos glücklich oder fallen euch noch weitere Verbesserungen ein?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News