Chris Evans hat eine Crossover-Idee für seine beiden Fox- und Disney-Superhelden

Chris Evans in Fantastic Four und Marvel's The Avengers
© Constantin Film/Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
Chris Evans in Fantastic Four und Marvel's The Avengers

Chris Evans ist heute primär für seine Rolle als Captain America bekannt, den er seit Captain America - The First Avenger schon in mehreren Marvel-Filmen verkörperte, so auch bald in Avengers 3: Infinity War. Doch noch bevor er als Disneys Flaggenschwinger Nazis verprügelte, war Evans in anderen Comic-Verfilmungen wie The Losers und Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt zu sehen. Jahre zuvor spielte er zum ersten Mal einen Marvel-Charakter in Fantastic Four von Fox. Auch wenn diese Rolle mit dem Reboot und der Neubesetzung der Menschlichen Fackel durch Michael B. Jordan in Vergessenheit geriet, erlangte sie dank jüngster Entwicklungen in der Welt der Comicbuch-Filme wieder Relevanz.

Seit ein paar Tagen kursieren bereits Gerüchte um einen möglichen Kauf großer Teile von 21st Century Fox durch Disney. Dadurch würde der Konzern unter anderem die Rechte an Marvel-Franchise wie den X-Men und Fantastic Four bekommen, die der Comic-Verlag Jahre vor Beginn des Marvel Cinematic Universe (MCU) an Fox verkaufte. Marvel würde damit zwei seiner bekanntesten Marken wiedererlangen und bekäme die Möglichkeit, sie in das MCU zu integrieren. Dass Chris Evans schon mit beiden Firmen zusammenarbeitete, macht sich er Schauspieler mit einem offensichtlich nicht ganz erst gemeinten Pitch zunutze:

Also, bei wem melde ich mich für ein Comedy-Spin-off mit Cap und der Menschlichen Fackel? Ich denke da an Ein Ticket für Zwei trifft Ein Zwilling kommt selten allein.

Seine Vorlage für ein Crossover läge also nicht in einem Marvel-Comic, in denen sich auch entsprechende Geschichten fänden, sondern eher in den Werken Erich Kästners und Ein Zwilling kommt selten allein, der Verfilmung seines Buchs Das doppelte Lottchen. Dazu die Struktur von Ein Ticket für Zwei (Planes, Trains & Automobiles) und die Technologie aus Die Unzertrennlichen oder The Social Network, damit er beide Rollen gleichzeitig spielen kann.

Wie gefällt euch Chris Evans' Idee für ein Marvel-Crossover? Was erwartet ihr von dem Deal zwischen Disney und Fox?

moviepilot Team
Thunderdrome Sebastian Wienecke
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Chris Evans hat eine Crossover-Idee für seine beiden Fox- und Disney-Superhelden
6d4f2bf6eb7d4c828aa1d3cce8bc080d