Clayne Crawford - Wer ist der kontroverse Ex-Darsteller der Lethal Weapon-Serie?

Clayne Crawford in Lethal Weapon
© FOX
Clayne Crawford in Lethal Weapon

Update am 08.08.2018: Nach dem Rauswurf von Clayne Crawford wird sich Lethal Weapon auf diese Art verändern. Hier der ursprüngliche Text:

Als Hauptdarsteller neben Damon Wayans spielte Clayne Crawford für zwei Staffeln von Lethal Weapon die Rolle des Ex-Soldaten sowie Polizisten Martin Riggs. Nach diesen beiden Staffeln müssen sich Fans der Serie jedoch von Crawford verabschieden. Aufgrund von Schwierigkeiten während der Produktion, bei der der Schauspieler wiederholt durch unangemessenes Verhalten negativ auffiel und die Stimmung am Set konstant verschlechterte, wurde er vom Sender FOX gefeuert. Um ihn zu ersetzen, verpflichtete Fox Sean William Scott als neuen Hauptdarsteller von Lethal Weapon. Fans zeigten sich über diese Entscheidung jedoch alles andere als erfreut und waren mitunter erbost, sich von Crawford verabschieden zu müssen. Nachfolgend fassen wir für euch zusammen, wer der kontrovers diskutierte und nun ehemalige Lethal Weapon-Hauptdarsteller überhaupt ist und wie es zur endgültigen Trennung zwischen Fox und Clayne Crawford kam.

Die schauspielerischen Anfänge sowie ersten Filmrollen von Clayne Crawford

Seitdem er sich 1996 dazu entschloss, nach Los Angeles zu fahren, wollte Clayne Crawford eine feste Karriere im Schauspielgeschäft starten. Rollen erhielt der Amerikaner, dessen bürgerlicher Vorname Joseph lautet, zunächst in kleinen Theatern. Finanziell reichte ihm diese Tätigkeit allerdings noch nicht zum Leben. Um sich seinen Lebensunterhalt zu sichern, arbeitete er neben der Schauspielerei regelmäßig als Bauarbeiter. Erst im Jahr 2000 änderte Crawford seinen Vornamen beruflich zu Clayne. Anschließend gelang es ihm zudem, erste Rollen in Filmen an Land zu ziehen. So spielte Crawford als Nebendarsteller beispielsweise in Lovesong für Bobby Long, Swimfan und Nur mit Dir - A Walk to Remember mit.

Clayne Crawfords Laufbahn als Seriendarsteller

Neben seiner schauspielerischen Beteiligung an Filmen gelang Clayne Crawford zusätzlich der Sprung in den Serienbereich. Nachdem er bereits 1997 erstmals eine kleine Rolle in Buffy - Im Bann der Dämonen spielte und nach 2000 mit kleineren Auftritten in Roswell und CSI: Miami zu sehen war, spielte er seine erste größere Serienrolle in Jericho, wo er fünf Episoden lang dabei war. Nachdem er parallel weiterhin in Filmen wie Smokin' Aces 2: Assassins' Ball mitwirkte, erlangte Crawford größere Aufmerksamkeit durch seine Nebenrolle in Rectify. In der Serie spielt er den Stiefbruder des Protagonisten, der 19 Jahre im Todestrakt saß, bis durch einen neuen DNA-Test festgestellt wurde, dass er doch unschuldig ist.

Clayne Crawfords Verpflichtung für Lethal Weapon und die beginnende Kontroverse

Als der Sender FOX eine Lethal Weapon-Serie in Auftrag gab, die sich an der gleichnamigen Filmreihe mit Mel Gibson und Danny Glover orientiert, wurde Clayne Crawford in der Hauptrolle als Martin Riggs besetzt. Nachdem die 1. Staffel der Serie gute Quoten einfuhr, kam es während der Ausstrahlung von Staffel 2 zu ersten beunruhigenden Berichten, die Crawford betrafen. So wurde ihm vor allem emotionaler Missbrauch am Set nachgesagt. Sein Co-Star Damon Wayans soll sich beispielsweise nach einem Zwischenfall nicht mehr wohl am Set gefühlt haben, da er während einer von Crawford inszenierten Episode von einem Schrapnell-Teil getroffen wurde. Wenig später bestätigte Crawford die Vorwürfe selbst und gab eine öffentliche Entschuldigung ab, bei der er unter anderem angab, sich in Therapie aufgrund seines auffälligen Verhaltens begeben zu wollen.

Der Lethal Weapon-Eklat und die Entlassung von Clayne Crawford

In einem Anfang Juni veröffentlichten Artikel fasste Variety die Aussagen von insgesamt 31 beteiligten Personen zusammen, die anonym von ihren Erfahrungen mit dem Schauspieler berichteten. Es kristallisierte sich vor allem zwischen Clayne Crawford und Damon Wayans eine fortlaufende Krise heraus, bei der beide Darsteller unentwegt in lautstarke Streitereien gerieten. Das Studio ersetzte sogar eine eigene Sicherheitskraft durch solche der Agentur Pinkerton, um den Frieden am Set sicherzustellen. Während Lethal Weapon vom Sender um eine 3. Staffel verlängert wurde, wurde Crawford schließlich gleichzeitig von FOX entlassen. Noch danach postete Wayans Beschreibungen von Crawfords Verhalten am Set und Fotos seiner Schrapnell-Verletzung. Laut Variety wurden einige von Wayans Behauptungen von ihren Quellen allerdings nicht bestätigt. Auch Wayans habe problematisches Verhalten an den Tag gelegt, sei dabei aber nur passiv-aggressiv geworden, nicht aggressiv-aggressiv wie Crawford. Allerdings bestand zwischen den befragten Crew-Mitgliedern keine Einigkeit, mit welchem der beiden Schauspieler die Arbeit schwieriger war. Weder Crawford noch Wayans haben sich für den Variety-Bericht geäußert.

Was haltet ihr von Clayne Crawford?

moviepilot Team
MrDepad Patrick Reinbott
folgen
du folgst
entfolgen
"I read about this guy, gets on the MTA here, dies. Six hours he's riding the subway before anybody notices his corpse doing laps around L.A., people on and off sitting next to him. Nobody notices."
Deine Meinung zum Artikel Clayne Crawford - Wer ist der kontroverse Ex-Darsteller der Lethal Weapon-Serie?
B1287084114143f6b56bc83dfcdf5d15