Death Note - Eine Fortsetzung könnte schon auf dem Weg sein

Death Note-Poster mit Lakeith Stanfield als L
© Netflix
Death Note-Poster mit Lakeith Stanfield als L

Geringfügige Spoiler zur neuen Death Note-Verfilmung. Regisseur Adam Wingard ließ das Ende seiner Manga- und Anime-Verfilmung Death Note offen, um die Möglichkeit beizubehalten, die Welt in einer Fortsetzung noch einmal zu besuchen. Eine offizielle und sichere Bestätigung weiterer Death Note-Filme steht noch aus, doch Wingard betonte in einem Interview vor wenigen Tagen, dass sowohl er als auch Netflix zur Produktion weiterer Teile bereit wären. Es müssen sich für den ersten Film nur genug Zuschauer finden.

Gestern, weniger als eine Woche nach der Veröffentlichung von Death Note, kam von Wingards Twitter-Account eine Ankündigung, die weitere Filme im Death Note-Universum nahelegt:

Ich hatte gerade mit Netflix ein Gespräch über das Wochenende, das mir echt den Tag versüßt hat. Danke für's Zuschauen!

Um was genau es bei dem Gespräch ging, wird nicht verraten, doch scheinbar ist Netflix mit der Performance des Films zufrieden. Selbst ohne offizielle Zuschauerzahlen kann davon ausgegangen werden, dass Death Note zumindest in dieser Hinsicht sehr gute Ergebnisse erzielt hat, wenn auch die Kritiken insgesamt weniger erfreulich ausgefallen sind. Die letzte Voraussetzung für weitere Filme könnte also bereits erfüllt sein, und Darsteller wie Nat Wolff, Lakeith Stanfield oder Willem Dafoe werden vielleicht bald wieder für ihre Rollen verpflichtet.

Das Bild in seinem Tweet stammt übrigens aus einer Werbeaktion zum Film Death Note: Light Up the New World, deren weitere Erklärung ich an dieser Stelle verweigere, aber das Video dürfte für sich selbst sprechen:

Was haltet ihr von einer möglichen Fortsetzung?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Death Note - Eine Fortsetzung könnte schon auf dem Weg sein
B920b83557a14e22820273a6d007c045