Diese Harry Potter-Frage will Autorin J.K. Rowling nicht mehr hören

Harry Potter und der Stein der Weisen
© Warner Bros Film GmbH
Harry Potter und der Stein der Weisen

Die magische Welt, die J.K. Rowling rund um den Zauberlehrling Harry Potter erschuf, ist komplex und vielschichtig. Neben den sieben Büchern schrieb sie außerdem Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind sowie Quidditch im Wandel der Zeiten unter dem Pseudonym des Newt Scamander. Doch eine derartig umfassende Fantasiewelt hat natürlich die ein oder andere Logiklücke. Manche Fans wurmen die unterschiedlichsten Fragen von Figurenkonstellationen über Magiergesetzte bis zu chronologischen Abläufen. Was J.K. Rowling am wenigsten ausstehen kann, sind Fragen, die sie eigentlich schon in den Büchern beantwortet hat und von den Fans lediglich übersehen oder überlesen wurden.

So beschwerte sie sich auf Twitter über eine Frage, die sie schon seit Jahren nervt. Damit reagierte sie auf eine Frage von Mark Harris: "Du bist in einem Fahrstuhl mit einer anderen Person eingesperrt. Wie beginnt die Person ein Gespräch auf die denkbar schlechteste Art und Weise?"

'Ich habe ein Hühnchen mit dir zu rupfen. Warum ist der Schnatz 150 Punkte wert? ... die Seite, die ihn fängt, gewinnt immer ... das ergibt keinen Sinn ...' und so weiter & weiter für immer und ewig.

Dabei hat der aufmerksame Leser und eingefleischte Harry Potter-Kenner längst die Antwort parat. Genau dieser Fall tritt nämlich im vierten Teil der Reihe, Harry Potter und der Feuerkelch, ein. Zur Quidditch-Weltmeisterschaft treten die Teams aus Bulgarien und Irland im Finale gegeneinander an. Der Ausgang des Spiels ist zwar verblüffend, aber lange nicht unmöglich: Obwohl der berühmte Sucher Victor Krum den Schnatz für sein Team fängt, 150 Punkte einsackt und damit das Spiel beendet, gewinnt Irland, da sie dennoch 10 Punkte Vorsprung haben.

Wie Cinema Blend vermutet, liegt der Ursprung für diesen ständig angezweifelten Sachverhalt im ersten Teil der Reihe. In Harry Potter und der Stein der Weisen "fängt" Harry den Goldenen Schnatz auf spektakuläre Weise und verschafft damit seinem Team den Sieg. Dieser Moment war wohl so einprägsam, dass die meisten heute noch einen Fang des Schnatzes mit einem Sieg gleichsetzen. Außerdem wurde der Sonderfall in der Verfilmung des vierten Teils sehr kurz abgehandelt und ging geradezu im Handlungsverlauf unter, so dass dies kein besonders einprägsamer Moment der achtteiligen Filmreihe wurde.

Welche Frage würdet ihr J.K. Rowling gerne stellen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
"Wenn wir wegen dir draufgehen, bring ich dich um!"
Deine Meinung zum Artikel Diese Harry Potter-Frage will Autorin J.K. Rowling nicht mehr hören
Ed1a3dc03b3d461f9a766b881b295e9e