Es - Das verbirgt sich wirklich hinter der schrecklichen Clowns-Gestalt Pennywise

Es
© Warner Bros.
Es

Vorsicht, Spoiler zu Es: In der Werbekampagne zu Es sehen wir die titelgebende Horrorfigur vorwiegend in der Gestalt des Clowns Pennywise, gespielt von Bill Skarsgård. Es aber ist noch viel mehr als das.

Es-Schöpfer Stephen King sieht sein Rüstzeug als Erzähler grausigster Schauergeschichten vor allem in der Kenntnis der menschlichen Psyche und folglich der Steuerung menschlicher Ängste. Der Versuch einer Ergründung des Es-Viechs liest sich deshalb auch wie eine ausführliche Lexikon-Definition von Horror.

So wählte King zur behelfsmäßigen Bezeichnung des Monsters das Personalpronomen mit der potentiell größten Wesenspanne: Es. Seinen Formen sind keine Grenzen gesetzt, sie sind so vielfältig wie die menschlichen Ängste.

Es ist wie die Dunkelheit, könnte man sagen: Es kann alles sein. Es soll möglichst schwierig zu erklären sein, weil Es eben unfassbar ist, Es entzieht sich jeden Bedeutungszuweisungen. Dennoch lassen sich natürlich Erklärungsversuche anbringen, die über Frisurenbeschreibungen hinausgehen.

Die Verschiedenen Formen des Es

Im Roman Es tritt Es in verschiedenen Formen auf, sehr häufig natürlich aber als Clown, etwa bei seinem Mord an Georgie Denbrough. Den Mitgliedern des Losers' Club erscheint Es darüber hinaus unter anderem als Mumie, als riesiger Vogel, als Spinne und Beverly als ihr eigener Vater.

Es verhält sich in seiner individuell angepassten Gestaltwandlung etwa wie der Irrwicht aus Harry Potter: Es ist die Verkörperung von Ängsten. Aber wo kommt Es her? Alle, die sich den Mythos des Unbekannten nicht entschleiern lassen wollen, sollten jetzt vielleicht nicht weiter lesen.

Der Ursprung von Es

Es ist älter als die Welt selbst. Es lebte vor Milliarden Jahren im Makroversum zusammen mit einer Schildkröte, die der Ursprung unseres Universums ist. Auf die Erde gelangte Es mithilfe eines Meteoriten. In Erscheinung tritt Es erst wieder in der Stadtgeschichte von Derry, Maine, dem Schauplatz des Romans und der beiden Filme.

Alle 27 Jahre besucht Es die Stadt, um seinen Hunger zu stillen. Appetit hat Es vor allem auf Kinder, weil die ihre Ängste intensiver spüren als Erwachsene. Fleisch, das mit Angstbotenstoffen durchzogen ist, mundet Ihm besser. Seine Fähigkeit, seine Gestalt von den Ängsten seiner Betrachter formen zu lassen und sie zu manifestieren, hat also vor allem Genussgründe.

Nach seinem Aufenthalt in Derry verschwindet Es wieder in die Deadlights. In einem Rythmus von 27 Jahren steigt in Derry die Mord- und Gewaltrate an. Die Bewohnter ignorieren diese historische Regelmäßigkeit jedoch.

Auslegungsmöglichkeiten der Figur Es

Literarisch ließe Es sich auch als Versinnbildlichung eines Traumas auslegen, dessen Wurzel sich in der Kindheit der Hauptcharaktere verbirgt und im Erwachsenenalter wieder hervorbricht. Es würde in diesem Fall die Rolle eines Kinderschänders einnehmen.

Die erwachsenen Mitglieder des Losers' Club haben ihre Erinnerungen an Es weitestgehend verdrängt, sie sind aus der Stadt weggezogen und wuchsen zu erfolgreichen Mitgliedern der Gesellschaft heran.

Mike Hanlon, der in Derry die Stellung hielt, erkennt 27 Jahre nach dem Mord an Georgie Denbrough die neue Gewaltwelle und ruft seine Freunde an, den Eid zu erfüllen, den sie geschworen haben: zurückzukehren, wenn auch Es zurückkehrt. Stan Uris, ein Mitglied des Losers' Club, kann diese Nachricht nicht ertragen. Er bringt sich um, unmittelbar nachdem die Erinnerungen an Es seinen Verstand fluten.

Wir halten fest: Es ist die Gewalt und das Böse selber. Es verbreitet, wie eine Teufelsfigur, Furcht, Angst und Gewalt. Es ist in der Lage, Menschen zu Gewalttaten zu verführen. Es ist älter als die Zeit und so womöglich auch Ursprung des Bösen in der menschlichen Natur. Die Figur Es funktioniert so als vielfältiges literarisches Konzept und als Horrorfigur schlechthin.

Es startet am 28.09.2017 in den deutschen Kinos.

Moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Glaubt, dass Netflix sich irgendwann noch durchsetzen wird und schreibt deshalb hauptsächlich über VOD und Streaming. Schöner als Sport sind nur Filme darüber.
Deine Meinung zum Artikel Es - Das verbirgt sich wirklich hinter der schrecklichen Clowns-Gestalt Pennywise
6cef7c1cd184445c86b98bb1ffedbd67