Fifty Shades of Nachbars Lumpi

What is it about elevators?
© Universal/moviepilot
What is it about elevators?
Moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.

Erinnert ihr euch noch an das verrückte Jahr 2015? Als auf einmal alles, von Matratzen bis Bügeleisen, auf die ein oder andere Art, und sei es nur in der Mail einer bedenklich übereifrigen PR-Agentur, auf einmal mit SM in Zusammenhang gebracht wurde? Als Hornbach und Co. befürchteten, zu Hornybach zu werden, und eine bedenkliche Steigerung der Ketten- und Teichfolienverkäufe an Horden von, bis dato (und danach wahrscheinlich auch) semi-befriedigten Ehepaaren erwarteten? (Fragt nicht, nur so viel: Es wurden nicht mehr Teiche gebaut als sonst ...)

Damals, als das Kinopublikum von etwas gespalten war, das eigentlich mal als Twilight-Fanfiction begann? Auf der einen Seite die Leute, die Fifty Shades of Grey für die ultimative Erotik, die nie geahnte sexuelle Erfüllung, das aufregende Überschreiten von Grenzen hielten - und auf der anderen Seite die, die sagten: "Ach was."

Wir gehen noch ein Stück weiter zurück, denn einer unserer unerschrockensten Investigativpiloten hat die Annonce gefunden, mit der alles seinen Anfang nahm. Wo er sie gefunden hat? Wer weiß. Warum er da war? Wir fragen nicht. Wer sich darauf gemeldet hat und in einem Multimilliardär, mit mehr Autos als Einträgen in seinem Wortschatz, der seine Fetischware lieber in billigen Baumärkten als im Fachhandel kauft, einen Traumprinzen sah? Wollt ihr nicht wissen. Was ihr wollt, ist diese Kontaktanzeige, die RolfMuller uns ausgegraben hat!

Der Kommentar der Woche von RolfMuller zu Fifty Shades of Grey


–––––––––––––– Er sucht Sie –––––––––––––––––––

Hey Honeybunny,

Ich (1,85 cm groß), durchtrainiert wie bekloppt, gutaussehend, langweilig, perfekt gestylt, stinkreich, völlig uninteressant, leidenschaftslos, aber spitz wie Nachbars Lumpi - suche dich.

Ja, genau dich! Du musst schon ein bisschen blöd sein, über meine wenigen Witze richtig doof lachen können und sexuell unerfahren sein. Gut aussehen brauchste nicht unbedingt, so ein bisschen durchschnittlich halt. Das reicht mir völlig. Dann will ich gern mit dir Lust und Leidenschaft teilen. Die Leidenschaft sichern wir natürlich, richtig schön romantisch, vertraglich ab.
Und du musst natürlich rattig sein. Schon, wenn ich dir nur die Augen verbinde, muss der Express rollen. Schon da sollteste stöhnen wie meine Turbo-Bass-Machine in meinem neuen Cabriolet. Keine Angst, dich kann niemand hören. Habe nämlich extra für dich (Ja, für dich!) ein Spielzimmer eingerichtet! Ja, manche haben Kinderzimmer oder ein Filmzimmer. Ich habe eine Lustgrotte nur für dich, mit allem Schabernack von der neusten Erotikmesse! Klasse oder?! Am besten kommste da richtig schön ahnungslos reinstolziert, hockst dich blöde in die Ecke, während ich Eene Meene Mu zwischen Peitsche, Sackhaarzieher, Nippelnuckler und Popo-Propeller spiele! Na, kribbelts bei dir auch schon!? Harrrrhhhh!

Ja, ansonsten hab ich nicht viel zu bieten, außer... ach ja, hab ne krass dunkle Vergangenheit, da wird dir dann so Einiges klar werden! Das wird schocken! Brauchste schon 'n dickes Fell, nicht nur für meine Peitschenhiebe. Gott, was liebe ich meinen Humor!
Und mein Geld. Davon hab ich ne Menge. Autos hab ich massig, fahr aber nicht gern, hab gar keine Ahnung von den Dingern, aber ich hab halt die Kohle. Hier riech mal dran! Na kribbelts schon wieder?! Harrrrhhhh!

Also bei Interesse CHIFFRE einfach an: €€€€0815€€€€

Dein Chris

–––––––––––––– Er sucht Sie –––––––––––––––––––

Diese Kontaktanzeige erschien ursprünglich hier.

Moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.
Deine Meinung zum Artikel Fifty Shades of Nachbars Lumpi
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite
Ff3a444baf51436982d62aa98656f2a1