Harry Potter: Großer Star ist von eigener Rolle enttäuscht

Harry Potter
© Warner Bros.
Harry Potter

In zwei Jahren wird der erste Harry Potter-Streifen 20 Jahre alt. Fast schon ein Klassiker also. Viele der Stars waren bei Der Stein der Weisen noch Kinder, die heute auf ganz anderen Genre-Pfaden wandeln und teils kaum wiederzuerkennen sind. Eine erfahrene Schauspielerin war beim Potter-Einstand von 2001 dagegen bereits Maggie Smith.

Die heute 84-jährige Britin verkörperte die stellvertretende Schulleiterin Minerva McGonagall. Geriet die Verwandlungslehrerin im Laufe der Fantasyreihe zunehmend zur Randfigur, spielte sie gerade in den ersten zwei Teilen noch eine deutlich größere Rolle. Maggie Smith blickt auf diese jedoch weniger nostalgisch zurück als gedacht.

Maggie Smith vermisste in Harry Potter echtes Schauspiel

Wirklich viel anfangen kann die Akteurin mit Professor McGonagall beziehungsweise den Harry Potter-Filmen nämlich nicht. Im Gespräch mit dem Evening Standard Magazine gesteht Smith, dass sie diese “nicht wirklich als befriedigend” bezeichnen würde.

Zwar sei sie dankbar für ihre Rolle, immerhin half diese auch ihrer Karriere, doch es habe sich für sie nie wie richtiges Schauspiel angefühlt. Stattdessen wären ihre Szenen gefühlt immer nur Reaction Shots gewesen. Dabei handelt es sich um Einstellungen, in denen man auf das Gesicht eines Schauspielers schneidet, um seine Reaktion auf eine Handlung (meist den Satz des Dialogpartners) einzufangen.

Smith, die in den 1970er-Jahren für die Filme Die besten Jahre der Miss Jeane Brodie und Das verrückte California-Hotel zwei Oscars gewann, kann im Schauspiel-Handwerk auch keiner etwas vormachen: Schon in den 1950er-Jahren gab sie ihr Debüt im Theater und wirkte seitdem in zahlreichen Stücken mit.

Die wenig wohligen Erinnerungen an Harry Potter nennt Maggie Smith übrigens in einem Zug mit der Serie Downton Abbey. Kein Wunder: Gerade im Fernsehen wird ständig in Dialogen hin und her geschnitten, was im Theater natürlich nicht der Fall ist. In insgesamt sechs Staffeln gab Smith die Lady Violet Crawley. Erst im September erschien mit ihr noch die Kino-Fortsetzung.

Wie gefiel euch Maggie Smith als Minerva McGonagall?

Moviepilot Team
AlexX2 Alexander Friedrich
folgen
du folgst
entfolgen
Betrachtet das Leben in 2.35:1 und hat in Programmkinos aufgrund der freien Platzwahl Angst vor einem Kontrollverlust.
Deine Meinung zum Artikel Harry Potter: Großer Star ist von eigener Rolle enttäuscht
476ca1af16864cbf954d0f09911d4e15