James Camerons Terminator-Reboot - Arnold Schwarzenegger muss warten

Terminator 2
© Studiocanal
Terminator 2

Das von James Cameron produzierte Terminator-Reboot mit Arnold Schwarzenegger in seiner Paraderolle als Cyborg erhält einen um vier Monate verzögerten US-Kinostart. Die Veröffentlichung der im diesjährigen Sommer startenden Produktion wird vom 26.07.2019 auf den 22.11.2019 verschoben und tritt somit laut Deadline in direkte Konkurrenz mit einem bislang unbenannten Marvel/Fox-Film, dessen Start zum selben Zeitpunkt angesetzt ist.

Wie wir bereits im September 2017 berichteten, wird sich der noch unbetitelte Terminator-Film als Sequel zu Terminator 2 - Tag der Abrechnung einordnen und somit die nachfolgenden Teile des Franchise handlungstechnisch außer Acht lassen. Mit dem Terminator-Reboot planen die Produzenten James Cameron und David Ellison von Skydance die Etablierung einer neuen Trilogie des Terminator-Franchise. Bereits im März berichteten wir über einen späteren Drehbeginn des Reboots, sodass auch die Verschiebung des Kinostarts nicht überrascht.

Neben Arnold Schwarzenegger als altbekannten Cyborg sind auch Linda Hamilton als Sarah Connor und Mackenzie Davis (Blade Runner 2049) in einer bisher unbekannten Rolle mit an Bord des Sequels. Auf dem Regiestuhl wird Deadpool-Regisseur Tim Miller Platz nehmen und für hochexplosive Leinwand-Effekte sorgen. Für den US-amerikanischen Vertrieb wird Paramount, für den internationalen Fox zuständig sein. Für den deutschen Kinostart ist bislang kein offizielles neues Datum bekannt.

Was glaubt ihr, hat das Terminator-Reboot von James Cameron mit Arnie in seiner Paraderolle eine Chance, den November 2019 für sich einzunehmen?

moviepilot Team
matseric Mats Sprave
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel James Camerons Terminator-Reboot - Arnold Schwarzenegger muss warten
4f6c31e066db4a5592a95357e34c1e3c