Horror-Szenario?

Laut Steven Spielberg werden Superhelden-Filme aussterben

03.09.2015 - 11:30 Uhr
86
1
Marvel's Avengers Age of Ultron - Blu-ray Trailer (English) HD
1:26
Steven SpielbergAbspielen
© NBC
Steven Spielberg
Der Star-Regisseur Steven Spielberg hat in einem Interview verlauten lassen, dass er nicht an eine ewig anhaltende Superhelden-Welle in den Kinos glaubt. Er glaubt nur an einen Trend, der auch schon bei den Western vorherrschte.

Das Marvel-Universum expandiert immer weiter und nach Ant-Man wird bald der nächste Ableger Captain America 3: Civil War in den Kinos starten. Mit diesem beginnt die dritte Phase der Comic-Verfilmungen und alles läuft auf einen Showdown mit dem ultimativen Bösewicht Thanos hinaus. Auch DC will Batman vs Superman: Dawn of Justice zahllose Filme folgen lassen. Doch einer glaubt nicht daran , dass sich diese Superhelden-Filme ewig in den Kinos aufhalten werden: Star-Regisseur Steven Spielberg hält dieses Genre für einen Trend, der vorübergehen wird.

Mehr: Spielbergs Ready Player One auf den Spuren von Indiana Jones 

Interessanterweise vergleicht er die Superhelden-Filme mit dem Western-Genre, das seiner Meinung nach bereits gestorben ist. Eine wagemutige Aussage, wenn wir aktuell in diesem Jahr auf Slow West und Quentin Tarantinos The Hateful Eight blicken. In dem Interview bekennt sich Spielberg mit folgendem Statement, hält sich aber offen, dass der Western von den Toten zurückkehren könnte:

Wir waren da, als der Western starb, und es wird eine Zeit geben, da werden die Superhelden-Filme den Weg des Westerns gehen. Das heißt nicht, dass es keine andere Gelegenheit gibt, wo der Western zurückkommt und der Superhelden-Film irgendwann zurückkehrt.

Im Grunde heißt das also, dass er glaubt, der Superhelden-Film wird irgendwann sterben, kann aber wieder zurückkehren (so wie die Dinos in Jurassic Park?). Eine steile These sieht anders aus, denn irgendwann kann jedes Genre einmal schwächer vertreten sein. Steven Spielberg relativiert weiter und ist sich aber sicher, dass die Superhelden eines Tages von der Leinwand verdrängt werden:

Natürlich ist der Superhelden-Film im Moment lebendig und floriert. Ich sage nur, dass diese Zyklen eine Zeitbeschränkung in der Popkultur haben. Es wird ein Tag kommen, an dem mythologische Geschichten von anderen Genres verdrängt werden, über die möglicherweise so mancher junger Filmemacher gerade nachdenkt, um sie für uns alle zu entdecken.

Mehr: Andrew Garfield kämpfte für Spider-Man-Auftritt bei Avengers 

Grundsätzlich glaube ich aber auch, dass es durchaus so etwas wie einen Trend gibt, doch ich bezweifle, dass es ein Aussterben des Superhelden-Films geben wird. Wenigstens werden seine Einflüsse auf andere Filme immer vorhanden sein.

Was haltet ihr von Steven Spielbergs These, dass der Superhelden-Film nur ein Trend ist und nur eine bestimmte Zeit lang lebt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News