Marvel's Runaways - Verbindung mit Netflix-Serien bestätigt

Marvel's Runaways
© Hulu
Marvel's Runaways

Mit dem ständig wachsenden Pool an Film- und Serienadaptionen diverser Marvel-Comics stellt sich bei jeder neuen Produktion die Frage, ob und wie sie sich in das Marvel Cinematic Universe eingliedert. Spannend ist diese Frage auch bei Verbindungen zwischen unterschiedlichen Plattformen und Sendern, da direkte Crossover sich da noch etwas schwieriger gestalten. Für eine der kommenden Serien wurde ihre Rolle im MCU immerhin schon angedeutet, denn wie Jeph Loeb, der an den meisten Marvel-Fernsehserien beteiligt ist, bestätigte, wird Marvel’s Runaways definitiv in der gleichen Welt wie die Netflix-Serien Daredevil, Jessica Jones und Co. spielen.

Ob die Serien der beiden Plattformen direkt miteinander verbunden werden oder sich lediglich nicht gegenseitig widersprechen, wird sich zeigen. Die ersten Kapitel des Runaways-Comics von Brian K. Vaughan und Adrian Alphona hatten nichts mit den Charakteren zu tun, die bei Netflix ihr Zuhause gefunden haben.


Zumindest ist damit schon für den Fall vorgesorgt, dass die Charaktere aus Runaways in Hell's Kitchen landen und einen von gefühlt drei verschiedenen Anwälten oder die einzige Privatdetektivin im Bezirk brauchen. Ansonsten wird es wohl bei einer rein mündlichen Anerkennung der Figuren bleiben, mit der eine bis jetzt noch recht dünne Verbindung zwischen Marvels Film- und Serienangebot aufgebaut wurde.

Marvel's Runaways startet am 21.11.2017 auf dem Videoportal Hulu. Die titelgebenden Runaways werden gespielt von Rhenzy Feliz, Lyrica Okano, Virginia Gardner, Ariela Barer, Gregg Sulkin und Allegra Acosta.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Marvel's Runaways - Verbindung mit Netflix-Serien bestätigt
C66fa1afd89640b484ca838e9f82e94e