Millionen Spieler müssen umdenken

Minecraft hat gelogen: Steine brennen nicht

23.04.2015 - 10:11 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
4
0
Minecraft
© Mojang
Minecraft
Minecraft gehört trotz seines relativen Alters noch immer zu den absoluten Dauerbrennern auf Youtube und den bekanntesten Streaming-Diensten. Umso schwerer wiegt nun die Erkenntnis, dass uns Minecraft offenbar mehrfach angelogen hat.

So sehr es manche von uns irritieren wird: Minecraft  gehört nach wie vor zu den beliebtesten Spielen überhaupt und wird täglich von Millionen Fans gespielt. Jeder, der einen Blick auf Minecraft wirft, wird feststellen, dass sich der Spieler beim lustigen Bauen und Werkeln in einer höchst abstrakten Welt befindet, die nur scheinbar an die Regeln unseres Planeten angelehnt ist. Das Steine nicht brennen können, ist doch jedem von uns klar, oder?

Offenbar sieht die australische Behörde für Geowissenschaft das anders und hat das Gefühl, Aufklärungsarbeit zu leisten und Spielern zu erklären, welche Lügen Minecraft über all die Jahre auf den Tisch geknallt hat. Ihre Ergebnisse haben die Forscher in eine ansehnliche Grafik gepackt, um auch die hintersten Ecken der Zielgruppen zu erreichen.

Minecraft-Nachhilfe

Interessant, findet ihr nicht? Selbst wenn ihr Minecraft bereits durchschaut habt, so halten die Grafiken doch einige Informationen parat, die auch fernab des Videospiel-Universums spannend sind. Danke, Australien!

Spielt ihr überhaupt noch Minecraft? Oder ist das längst ein alter Hut?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News