Mission: Impossible 6 - Dreharbeiten nach Set-Unfall von Tom Cruise pausiert

17.08.2017 - 10:30 Uhr
0
0
Tom Cruise in Mission: Impossible 5 - Rogue Nation
© Paramount Pictures
Tom Cruise in Mission: Impossible 5 - Rogue Nation
Nachdem sich Tom Cruise vor wenigen Tagen bei einem Stunt für Mission: Impossible 6 verletzte, wird die Produktion für einige Wochen ruhen. Der Kinostart sei nicht in Gefahr.

Vor wenigen Tagen verletzte sich Tom Cruise bei den Londoner Dreharbeiten zu Mission: Impossible 6. Der Hauptdarsteller der Agenten-Fortsetzung war im Versuch, von einem Gerüst auf ein Hausdach zu springen, gegen die Seite des Gebäudes geprallt und humpelte anschließend Richtung Crew. Wie The Hollywood Reporter  berichtet, hat sich Cruise dabei den Knöchel gebrochen, wodurch die Produktion nach Informationen einer nicht näher genannten Quelle acht bis neun Wochen ausgesetzt werde. Variety  liegen Informationen vor, nach denen sogar eine Pause von sechs Wochen bis drei Monate möglich sei.

Paramount veröffentlichte am gestrigen Mittwoch eine offizielle Stellungnahme zum Unfall am Set von Mission: Impossible 6:

Während der Produktion am neusten Mission: Impossible-Film brach sich Tom Cruise seinen Knöchel bei der Durchführung eines Stunts. Die Produktion wird ausgesetzt, während sich Tom vollständig erholt. Tom will euch allen für eure Anteilnahme und Unterstützung bedanken und kann es nicht abwarten, den Film mit jedem nächsten Sommer zu teilen.
Tom Cruise und Christopher McQuarrie am Set von Mission: Impossible 5 - Rogue Nation

Laut Regisseur Christopher McQuarrie sei im Übrigen von vornherein geplant gewesen, dass Tom Cruise nicht auf das Haus, sondern gegen die Wand springen sollte. Demnach habe er die Markierung für den Sprung nicht verpasst. Im vierten Take sei er jedoch in einem etwas anderen Winkel angekommen, wodurch der Knöchelbruch zustande gekommen sei. Per Tweet  ließ der Filmemacher wissen, dass sich sein Hauptdarsteller erhole und der Kinostart von Mission: Impossible 6 in den USA am 17.07.2018 nicht in Gefahr sei. Hierzulande läuft der Actionfilm am 16.08.2018 an.

Gleichwohl gab Christopher McQuarrie keine Angaben über die Dauer der Drehpause bekannt. Im Interview mit dem Empire Magazine  ließ er allerdings wissen, dass noch sieben bis acht Wochen für die Dreharbeiten zur Verfügung stünden und der Produktionsplan umgebaut werde. Während sich Tom Cruise erholt, sollen erstmal die Szenen ohne ihn abgedreht werden. An der Seite von Cruise werden in Mission: Impossible 6 u.a. Rebecca Ferguson, Henry Cavill, Simon Pegg und Alec Baldwin zu sehen sein.

Freut ihr euch schon auf Mission: Impossible 6 mit Tom Cruise?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News