Community
Antikes Griechenland

My Big Fat Greek Summer im Kino

R
15.10.2009 - 08:50 Uhr
3
0
Eigentlich müsste der Originaltitel richtig übersetzt “Mein Leben in Ruinen” heißen. Doch das war den Verleihern wohl nicht nah genug an My Big Fat Greek Wedding, dem Erfolgsfilm von Nia Vardalos

My Life in Ruins nennt sich der Nachfolgefilm zu My Big Fat Greek Wedding – Hochzeit auf Griechisch, der vor einigen Jahren zumindest einen Teil der Filmfreunde erheiterte. Manch einer unter euch fragt sich zwar immer noch, was an der Suche nach der großen Liebe einer Griechin in den USA komisch gewesen sein soll – doch ein Erfolg war der Film allemal: Das Leinwanddebüt von Nia Vardalos spielte mit einem Budget von 5 einen Gegenwert von 368 Millionen US-Dollar ein. Die Schauspielerin erhielt eine Oscar-Nominierung für das Drehbuch und eine Golden Globe Nominierung als beste Schauspielerin, eine Writers Guild Nominierung für das beste Drehbuch, eine Screen Actors Guild Nominierung für die herausragende Leistung eines Schauspieler-Ensembles in einem Kinofilm, einen Independent Spirit Award für das beste Schauspiel-Debüt und den People’s Choice Award für die beliebteste Filmkomödie. Dies bedeutete ebenfalls einen großen Erfolg für das Ehepaar Tom Hanks und Rita Wilson, die sowohl My Big Fat Greek Wedding als nun auch My Big Fat Greek Summer produzierten.

Nun kommt My Big Fat Greek Summer. Darin spielt Nia Vardalos abermals die durchschnittlich hübsche, tollpatschige Griechisch-Amerikanerin. “Ein bisschen romantische Komödie, ein bisschen Selbstfindungstrip und ein bisschen Reisebericht – My Big Fat Greek Summer ist eine Reise, die viele Menschen genießen werden”, erklärt Regisseur Donald Petrie, der für leichte Komödien wie Pizza Pizza – Ein Stück vom Himmel oder Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen? verantwortlich zeichnet. In der heiteren Komödie kommen somit wohl die Liebhaber des Genres auf ihre Kosten, aber auch diejenigen, die das antike Griechenland schätzen: Olympia, Delphi und die Akropolis werden von den Klischee-Touristen besucht. An den Klischees hängt sich dann auch der gesamte Film ziemlich ungehobelt auf. Wer über kulturelle Stereotype nur verbittert lachen kann, dem sei von My Big Fat Greek Summer abgeraten. Gefallen könnte der Streifen jedoch denjenigen, die bereits in My Big Fat Greek Wedding – Hochzeit auf Griechisch dem Charme der Nia Vardalos erlagen oder die den von Richard Dreyfuss dargestellten Sympathieträger des Films schätzen.

Im Trailer könnt ihr vorfühlen, ob My Life in Ruins euren Humor trifft

My Big Fat Greek Summer startet am 3. September in den deutschen Kinos.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News