Netflix verhandelt mit Valerian-Regisseur Luc Besson über Zusammenarbeit

Luc Besson am Set von The Lady
© Universum
Luc Besson am Set von The Lady

Luc Besson befindet sich laut einem Bericht von Variety in Gesprächen mit Netflix, in den nächsten Jahren gleich mehrere Filme für den Streamingdienst zu produzieren und zu inszenieren. Sollte der Deal zustande kommen, würden die Filme jeweils ein Budget von um die 30 Millionen US-Dollar haben, also in der Größenordnung von Bessons letztem profitablen Film Lucy. Insidern zufolge soll Netflix außerdem ein Interesse daran haben, große Teile von Bessons in Frankreich ansässigem Produktionsstudio EuropaCorp zu kaufen. Damit hätte der Konzern Franchises wie Taken, Taxi und Transporter in seinem Besitz. Besson und Netflix sollen vergangenes Jahr bereits über eine Zusammenarbeit gesprochen haben, doch erst jetzt, mit einer potentiellen Investition in EuropaCorp, sei ein aussichtsreiches Level erreicht worden.

EuropaCorp befindet sich derzeit in einer finanziell desaströsen Lage und ist daher auf eine Hilfestellung von Netflix oder anderen Investoren angewiesen. Der aktuelle Schuldenberg soll sich auf ca. 230 Millionen Euro belaufen. Unter den Interessenten für Investitionen befindet sich unter anderem auch Lionsgate.

Einer der Gründe für die roten Zahlen ist Luc Bessons letzter Film Valerian - Die Stadt der tausend Planeten, der von EuropaCorp produziert wurde und mit fast 180 Millionen US-Dollar Budget der teuerste nicht-amerikanische Film aller Zeiten ist. Weltweit brachte die Produktion es an den Kinokassen lediglich auf 225 Millionen US-Dollar, was nach Abzug der Marketing-Kosten und Anteile der Kinos einen herben Verlust bedeutet. Seit der Veröffentlichung des Films ist EuropaCorps Marktwert um 60% abgestürzt. Das Produktionsstudio kündigte Anfang dieses Monats bereits an, 22 Arbeitsplätze zu streichen, um Kosten zu sparen.

Mit dem aktuellen Film kehren Luc Besson und EuropaCorp wieder zu überschaubaren Budgets zurück: Der 30 Millionen Dollar teure Anna befindet sich derzeit mitten in den Dreharbeiten. Mit dabei sind Cillian Murphy, Luke Evans und Helen Mirren.

Wollt ihr Luc Besson-Filme auf Netflix sehen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
I like to watch.
Deine Meinung zum Artikel Netflix verhandelt mit Valerian-Regisseur Luc Besson über Zusammenarbeit
E18bb98cf2224009a9d3e693e60cfbaa