Community

ProSieben plant vier neue US-Serien, neue Quiz- und Comedy-Shows für 2016/17

14.07.2016 - 13:00 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
4
0
DC's Legends of Tomorrow - S01 Trailer First Look (English) HD
2:54
Legends of TomorrowAbspielen
© The CW
Legends of Tomorrow
ProSieben hat viele Pläne für die kommende Fernsehsaison 2016/17, darunter eine ganze Reihe von neuen Quiz- und Comedy-Shows sowie vier aus den USA importierte Serien.

Seitdem Stefan Raab sich Ende vergangenen Jahres von ProSieben verabschiedet hat, ist der Sender sehr bemüht darum, die hinterlassenen Lücken mit neuen Shows zu füllen. Daran wird sich auch für die kommende Saison nichts ändern. Laut DWDL  hat der Sender eine ganze Reihe von neuen Shows in der Produktion und wird zudem vier neue US-Serien ins Programm nehmen. Joko und Klaas bilden dabei wie erwartet das Kernstück: Ihr Circus HalliGalli bleibt und geht ab dem 29.08.2016 auf Sendung, mit der Ankündigung, "ganz anders" zu werden. Außerdem stehen noch zwei Ausgaben ihrer Besten Show der Welt aus. Nächstes Jahr sollen die beiden dann im Duell um die Welt zurückkehren.

Das Weltreise-Konzept gibt ProSieben bis dahin aber nicht auf: In einer Sendung namens Global Gladiators wohnen Promis auf vier Kontinenten gemeinsam in einem Container und müssen diverse Aufgaben erledigen. Außerdem setzt ProSieben weiterhin auf Quiz-Sendungen, vermutlich in der Hoffnung, an Schlag den Raab anknüpfen zu können. In Das ProSieben-Auswärtsspiel soll die von Elton moderierte Sendung live aus dem Zuhause eines Zuschauers übertragen werden und eine gewohnte "große Live-Game-Show im ProSieben-Style" sein, an anderer Stelle soll Jeannine Michaelsen mit Alles neu macht der März eine "etwas andere" Quiz-Show leiten. Angekündigt wurde nach der Promi-Völkerball-Meisterschaft zudem eine Promi-Darts-Meisterschaft.

Auch im Comedy-Bereich ist viel geplant: Enissa Amani bekommt ein Nachfolgeformat für ihr mäßig erfolgreiches Studio Amani, Ingmar Stadelmann wird in Surprise-Comedy seine Kandidaten mit harten Aufgaben foltern und Michael Mittermeier kehrt mit seinem Bühnenprogramm Wild zu ProSieben zurück.

Allerdings wird nicht nur das Repertoire an Shows erweitert sondern auch das internationaler Serien. Im Herbst sollen gleich vier neue US-Serien einen Sendeplatz auf ProSieben bekommen, von denen keine eine Sitcom ist. In Quantico geht es um FBI-Rekruten, von denen eine(r) den größten Terror-Anschlag seit dem 11. September plant. Legends of Tomorrow erweitert den Bereich der DC-Comic-Serien, trotz der überschaubaren Erfolge von The Flash und Supergirl in Deutschland. Bei den verbliebenen beiden Serien ist jetzt schon absehbar, dass es nach einer Staffel vorbei sein wird. In Containment wird eine ganze Stadt nach einer Epidemie unter Quarantäne gestellt, während im Limitless der gleichnamige Film um eine Superdroge zur Serie gemacht wird.

Was haltet ihr von den neuen Plänen von ProSieben?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News