Community
Heute im TV

Rebellische DDR-Skater in This ain't California

17.06.2014 - 18:01 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
2
10
This ain't California
© farbfilm
This ain't California
Heute Abend zeigt die ARD den spannenden Skaterfilm This ain’t California. Darin lehnen sich drei Jugendliche gegen die DDR-Obrigkeit auf. Nicht nur für Freunde der rollenden Bretter lautet die Devise: Wachbleiben und einschalten lohnt sich!

In This Ain’t California trifft sich eine Gruppe von Freunden nach langer Zeit, um dem verstorbenen Denis Paraceck alias Panik zu gedenken. Der Bundeswehrsoldat ist in Afghanistan gefallen. Am Lagerfeuer erzählen sie sich Geschichten aus ihrer gemeinsamen Zeit in der DDR. Auf den selbstgebastelten Rollbrettern, die ihnen die Welt bedeuteten, machten sie den Alexanderplatz in Berlin unsicher und führten einem ungläubig staunenden Publikum waghalsige Tricks vor. Mit dabei war immer eine Super-8-Kamera, welche ein Bonzen-Vater für die Jugendlichen besorgt hatte. Der unangefochtene Rebell der Skater-Clique war Denis. Bald wurde die Stasi auf die Szene aufmerksam und überwachte die subversive Gruppe.

Der Regisseur Marten Persiel sagte über This Ain’t California in einem Interview: “Wir haben uns für eine dokumentarische Erzählung entschieden.” und antwortete damit auf die Fragen verwirrter Kritiker, die nicht recht wussten, in welche Schublade sie das Drama stecken sollten. Kontrovers diskutierten sie, ob es überhaupt schicklich sei, dass This ain’t California authentische Aufnahmen mit stilisierten Bilder, die wie dokumentarisches Material aufgemacht sind, vermengt.

Unabhängig davon handelt es sich um eine vor Lebensfreude sprühende Melange, die durch das abwechslungsreiche Zusammenspiel von Archivmaterial, nachgestellten Aufnahmen, animierten Clips, Interviews, TV-Bildern und einem stimmigen Soundtrack besticht. Vorwürfe, der Film zeichne ein unrealistisches Bild der DDR-Subkultur, konterte der Filmemacher passenderweise mit einem Zitat von Sergei M. Eisenstein:“Für mich ist es egal, mit welchen Mitteln ein Film arbeitet, ob er ein Schauspielerfilm ist mit inszenierten Bildern oder ein Dokumentarfilm. In guten Filmen geht es um die Wahrheit, nicht um die Wirklichkeit.” Für This ain’t California interviewte Marten Persiel Zeitzeugen, die unter anderem auch Teil der damaligen Rollbrett-Szene waren und die sich mit dem Ergebnis, dem fertigen Film, überaus zufrieden zeigten.

Was: This ain’t California
Wann: 22:45 Uhr
Wo: ARD

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News