Robert Hardy, Charakterdarsteller der Harry Potter-Reihe, mit 91 Jahren gestorben

04.08.2017 - 09:35 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
3
1
Robert Hardy als Cornelius Fudge in Harry Potter und der Orden des Phönix
© Warner Bros.
Robert Hardy als Cornelius Fudge in Harry Potter und der Orden des Phönix
Der englische Schauspieler Robert Hardy ist tot. Der Darsteller wurde mit seiner Rolle als Zaubereiminister Cornelius Fudge in den Harry Potter-Filmen einem jüngeren Publikum bekannt.

Robert Hardy ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Dies gab die Familie des englischen Schauspielers bekannt, wie die BBC  berichtet. Auch hierzulande erlangte der Darsteller vor allem in der Rolle des Ministers für Zauberei Cornelius Fudge in den Harry Potter-Filmen Bekanntheit. Außerhalb des großen Fantasy-Franchise machte sich Robert Hardy durch diverse Auftritte in unterschiedlichen Fernsehserien bereits weitaus früher einen Namen beim britischen Publikum.

So spielte der 1925 im englischen Cheltenham geborene Akteur gleich sechsmal den ehemaligen britischen Premierminister Winston Churchill, für dessen Darstellung er in der 1981 erschienenen Miniserie Winston Churchill: The Wilderness Years mit dem BAFTA ausgezeichnet wurde. Weitere historische Rollen umfassen darüber hinaus etwa Franklin D. Roosevelt, Robert Dudley und Prinz Albert. Zwischen 1978 und 1990 war Robert Hardy zudem in der insbesondere in seiner Heimat bekannten Fernsehserie Der Doktor und das liebe Vieh als Tierarzt Siegfried Farnon zu sehen.

Robert Hardy in Winston Churchill: The Wilderness Years

Seiner Schauspielkarriere ging ein Studium in Oxford voraus, wo sich Robert Hardy mit Richard Burton anfreundete und u. a. unter J.R.R. Tolkien und C.S. Lewis lernte. Zunächst schloss sich Robert Hardy im Jahre 1949 dem Shakespeare Memorial Theatre an und spielte auf der Bühne, bis 1958 seine erste Filmrolle in Glenn Fords Kriegsfilm Torpedo Run folgte. In einer Stellungnahme der Familie heißt es über den Schauspieler: "Ruppig, elegant, freundlich und stets würdevoll, wird er von allen gepriesen, die ihn kannten und liebten und jedem, der seine Arbeit genoss."

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News