Ryan Reynolds bestätigt: Deadpool ist jetzt eine Disney-Prinzessin

Deadpool hat ab sofort einen neuen Arbeitgeber
© Twentieth Century Fox
Deadpool hat ab sofort einen neuen Arbeitgeber
19.03.2019 - 18:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
18
1
Es ist so weit. Die Übernahme von Fox durch Disney geht über die Bühne. Ryan Reynolds deutete den historischen Deal erst auf Twitter an, nun hat Fox den Abschluss auch offiziell bestätigt.

Der milliardenschwere Kauf von 21th Century Fox durch Walt Disney steht vor dem endgültigen Abschluss. Am morgigen 20.03.2019 soll der Deal offiziell um 05:02 Uhr deutscher Zeit vollzogen werden, wie Fox in einer Pressemitteilung  verkündet. Es ist die teuerste Firmenübernahme der Filmgeschichte.

Morgen wird Geschichte geschrieben und Deadpool ist bereit

Es ist ein Kauf, der schon im Dezember 2017 publik wurde. Damals berichteten die Medien, dass der Mäusekonzern den großen Konkurrenten Twentieth Century Fox für die Rekordsumme von mehr als 50 Milliarden US-Dollar aufkaufen will. Genauer gesagt geht es um die Übernahme des ganzen Medienkonzerns 21th Century Fox, zu der das Hollywood-Studio mit der berühmten Fanfare gehört. Insgesamt 71 Milliarden US-Dollar legt Disney nun letztendlich auf den Tisch.

Dabei führte der Deal zu Spekulationen über die Zukunft von Deadpool unter Disney und seine Integration im Marvel Cinematic Universe

Einverleibt: Die Fox-Fanfare wird womöglich schon bald nicht mehr im Kino zu sehen sein

Nachdem sich der Abschluss immer wieder verzögert hat, auch weil sich Universal-Inhaber Comcast zwischenzeitlich mit ins Gespräch brachte, galt bis zuletzt der diesjährige März als möglicher Termin für den Vertragsvollzug.

Morgen wird der Deal, 461 Tage nach der erstmaligen Meldung, in trockenen Tüchern stehen. Schauspieler Ryan Reynolds hat das Ende der Verhandlungen mit seinem Tweet heute schon vor FOX bestätigt. Mit Micky-Maus-Mütze hat sich sein Deadpool schon mal für den neuen Arbeitgeber in Schale geworfen. Das Wortspiel in Bezug auf den ersten Schultag funktioniert im Deutschen aber nur bedingt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Es ist wie der erste Pool-Tag.

Deadpool ist nur eine der Marken, die ab sofort ins Dornröschenschloss einziehen. Das gesamte übergreifende X-Men-Franchise gehört in Zukunft ebenso zu Disney, Marvel-Chef Kevin Feige wurde bereits als neuer Chef für die Mutantenreihe durch CEO Bob Iger bestätigt. Die X-Men werden also schon bald im MCU mitmischen. Aber auch unter anderem die Fortsetzungen von Avatar, sowie weitere mögliche Alien-Filme entstehen von nun an unter Walt Disney.

Der komplette FOX-Konzern wandert jedoch nicht zu Disney. Mit der FOX Corporation entsteht zeitgleich ein neues Unternehmen, das die Teile weiter vertreibt, die im Besitz von Rupert und Lachlan Murdoch bleiben. Der offizielle Gründungstag ist der heutige 19.03.2019. Das wohl wichtigste Produkt, das bei FOX bleibt, ist die TV-Nachrichtensparte FOX News Group.

Was sagt ihr zum Ende des Fox-Deals? Knallen die Sektkorken oder werden die Fahnen auf Halbmast gehisst?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News