Star Wars 9: Deswegen muss es sich um den zweiten Todesstern im Trailer handeln

Star Wars
© Disney
Star Wars

Am Freitag wurde der erste Trailer zu Star Wars 9: The Rise of Skywalker auf der diesjährigen Star Wars Celebration veröffentlicht. Neben einigen spektakulären Szenen wirft der Trailer vor allem zahlreiche Fragen auf.

Unter Fans wird insbesondere das Auftauchen des zerstörten Todessterns diskutiert. Aber wo befinden sich die Überreste der Superwaffe überhaupt und um welchen Todesstern handelt es sich genau? (Wie die Fans auf den Trailer reagieren)

Das spricht für den zweiten Todesstern in Star Wars Wars 9

Die nachfolgende Szene aus dem Trailer deutet laut Slash Film darauf hin, dass die Überreste des zweiten Todessterns nach dessen Explosion auf einem nassen und windumtosten Planeten gelandet sind.

Wir erinnern uns: In Die Rückkehr der Jedi-Ritter wurde der zweite Todesstern von den Rebellenfliegern unter Lando Calrissian und Wedge Antilles durch eine gewaltige Explosion vollständig zerstört.

Bei dem Planeten könnte es sich daher um den Waldmond Endor handeln, auf dem sich in Episode 6 der Schutzschildgenerator des Todessterns befand, oder eben um einen komplett neuen Planeten, dessen Mond Endor ist.

Bei der gewaltigen Größe und Robustheit des Todessterns könnte es aber auch sein, dass einige Teile nach der Explosion durch den Weltraum trieben und nun ganz woanders in der Galaxis gelandet sind.

Das spricht für den ersten Todesstern in Star Wars 9

Möglicherweise handelt es sich bei den gezeigten Wrackteilen aber auch um das Original. Der zweite Todesstern war schließlich nur notwendig, da der erste Todesstern als Superwaffe des Galaktischen Imperiums in Krieg der Sterne von Luke Skywalker (Mark Hamill) zerstört worden war.

Sollten die Trümmer im Star Wars 9-Trailer tatsächlich zum ersten Todesstern gehören, dann müsste es sich bei dem gezeigten Planeten um den Rebellenstützpunkt Yavin 4 handeln.

Der zweite Todesstern ist trotzdem wahrscheinlicher

Frühe Konzepte für Star Wars 7: Das Erwachen der Macht sprechen jedoch eher für den zweiten Todesstern. Sie zeigen, wie IGN berichtet, den Thronraum des Imperators auf dem zweiten Todesstern unter Wasser und Rey, die hinabtaucht, um dort etwas zu suchen.

Dass J.J. Abrams zu dieser früheren Idee zurückgekehrt ist, bekräftigt außerdem die Wiederkehr von Palpatine (Ian McDiarmid), die mit seinem Lachen im Trailer zu Star Wars 9: The Rise of Skywalker bereits angedeutet wurde. Palpatine war außerdem nur auf dem zweiten Todesstern zugegen, der auch näher an den Ereignissen der Sequel-Trilogie liegt.

Welche Rolle der Todesstern in Star Wars 9: The Rise of Skywalker genau spielen wird, erfahren wir ab dem 19.12.2019, wenn der lang erwartete Film endlich in den deutschen Kinos startet.

Was sagt ihr zur Rückkehr des Todessterns in Star Wars 9: The Rise of Skywalker?

Moviepilot Team
RobertMuldoon Dennis Meischen
folgen
du folgst
entfolgen
Volontär bei moviepilot. Berichtet am liebsten über Gangsterstreifen und Werke, in denen sich Literatur und Filmkunst vereinen. Weiß, wo Leute hinkommen, die guten Scotch verschwenden.
Deine Meinung zum Artikel Star Wars 9: Deswegen muss es sich um den zweiten Todesstern im Trailer handeln
Der neue Trailer!X-Men: Dark Phoenix
9f8dc1ede80b4073b4119b05bfb14b28