Star Wars 9 - Das verrät der erste Trailer zu The Rise of Skywalker

Star Wars 9: The Rise of Skywalker
© Disney
Star Wars 9: The Rise of Skywalker
Moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Schaut zu viel ins Internet, mag den Weltraum und fühlt sich auf Tatooine genauso zu Hause wie in Hogwarts und Mittelerde.

Spektakulärer hätte die Star Wars Celebration in Chicago nicht starten können als mit dem Panel zu Star Wars 9: The Rise of Skywalker. Waren anfangs nur Regisseur J.J. Abrams, Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy und Stephen Colbert als Moderator auf der Bühne, gesellte sich nach und nach der gesamte Hauptcast dazu und teilte spannende Einblicke in das abschließende Kapitel der Skywalker-Saga.

Der Höhepunkt war fraglos die Enthüllung des ersten Trailers zu Star Wars 9: The Rise of Skywalker. Wir haben uns die zwei Minuten und drei Sekunden ganz genau angeschaut, um herauszufinden, was sie über den Film verraten. Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Punkte, vor potentiellen Spoilern sei allerdings gewarnt, denn schon der erste Trailer hält einige unerwartete Überraschungen bereit.

Der erste Star Wars 9-Trailer schließt direkt an Die letzten Jedi an

Gleich zu Beginn gibt es die erste Überraschung: Zwar ist zwischen Star Wars 8: Die letzten Jedi und Star Wars 9: The Rise of Skywalker etwas Zeit vergangenen, wie J.J. Abrams erzählte, dennoch schließt der Episode 9-Trailer direkt an die ersten bewegten Bilder an, die wir im April 2017 von Die letzten Jedi zu Gesicht bekamen. Vor allem Reys (Daisy Ridley) Atmen dürfte an dieser Stelle entscheidend sein.

Musste sie auf Ahch-To als Schülerin von Luke Skywalker (Mark Hamill) noch viel über die Macht lernen, findet sie in den ersten Sekunden des neuen Trailers inmitten des Wüstensands ihre innere Ruhe und fokussiert sich auf den bevorstehenden Sprung über den heulenden TIE Fighter, der im Anschluss formvollendet wie von einem Jedi-Ritter durchgeführt wird. Außerdem: Rey hat offenbar Lukes zerbrochenes Lichtschwert repariert.

Rey und Kylo Ren sind auch in Episode 9 eng miteinander verbunden

Visuell beeindruckend eröffnet der Auftakt des Trailers damit gleich eine sehr schöne Parallele zu Kylo Ren (Adam Driver), der seinen Helm repariert - doch die aufgerissenen Wunden lassen sich nicht verbergen. In Form von feuerroten Linien stechen sie aus dem Schwarz hervor und bündeln den Zorn, den Kylo Ren zuvor in der Zeitlupen-Sequenz (schon die zweite Sequenz und ein weiterer Spiegel zu Rey) auslebt.

Auch nach Die letzten Jedi wird das Schicksal von Rey dicht mit dem von Kylo Ren verbunden sein - alles läuft auf eine weitere Konfrontation zwischen den beiden hinaus. Dazu kommt, dass die Beziehung zwischen Rey und Leia (Carrie Fisher), Kylos Mutter, weiter ausgebaut wird, wie der wohl emotionalste Moment des Trailers erahnen lässt. Sehr schön spiegelt diese Umarmung auch jene zwischen Han Solo (Harrison Ford) und Leia in Star Wars 7: Das Erwachen der Macht.

Die Schatten der Vergangenheit prangern über dem Trailer

Viele Spiegelbilder und viel Nostalgie also: Dass J.J. Abrams darin ein Meister ist, hat er bereits mehrfach bewiesen. Im neuen Trailer tauchen viele vertraute Motive auf, angefangen beim Wüstensand, der mindestens genauso zur Star Wars-DNA gehört wie das Surren der Lichtschwerter. Die Medaille von Yavin führt uns sogar direkt zum Krieg der Sterne, von den mächtigen Überresten des Todessterns (I oder II?) ganz zu schweigen.

Wie ein unheimlicher Schatten der Vergangenheit ragen sie aus dem Wasser, wollen aber nicht endgültig in der Tiefe versinken. Bereits im Zuge von Das Erwachen der Macht gab es ähnliche Concept Art, die mit einem solchen Bild für Gänsehaut sorgte. Im Prinzip der gleiche Effekt, den der abgestürzte Sternenzerstörer im ersten Episode 7-Trailer erfüllte, dennoch ein überaus effektiver, vor allem in Verbindung mit dem Lachen.

Der Imperator meldet sich im Star Wars-Universum zurück

Forderte Kylo Ren zuletzt noch, dass die Vergangenheit sterben soll, sieht es nun so aus, als kehrt sie in Form des gefährlichsten Bösewichts der gesamten Saga zurück. Palpatines (Ian McDiarmid) Lachen ist unverkennbar, doch womöglich spielt uns der Trailer an dieser Stelle einen Streich. Schon bei den letzten Episoden wurde viel angedeutet, das so nie eingetreten ist. Das Echo vergangener Tage ergibt im Hinblick auf das Ende der Skywalker-Saga vielleicht aber tatsächlich Sinn.

In diesen letzten Sekunden sorgt der The Rise of Skywalker-Trailer definitiv für Diskussionsstoff und eröffnet vor allem die Möglichkeit, dass weitere altbekannte Star Wars-Figuren auf die ein oder andere Weise zurückkehren könnten. Obi-Wan Kenobis (Ewan McGregor) Stimme haben wir etwa in Das Erwachen der Macht gehört. Vielleicht tritt in Episode 9 auch Anakin Skywalker (Hayden Christensen) als Macht-Geist in Erscheinung.

Der Star Wars 9-Trailer zeigt noch keine neuen Gesichter

"No one's ever really gone", ertönt Lukes Stimme zum Ende des Trailers und beschwört damit (mindestens) seine Rückkehr. Zu Gesicht bekommen wir den Jedi-Meister im ersten The Rise of Skywalker-Trailer aber nicht. Auch Jannah (Naomi Ackie), die im Rahmen des Episode 9-Panels vorgestellt wurde, will sich noch nicht zu erkennen geben, genauso wie die von Keri Russell, Richard E. Grant und Dominic Monaghan verkörperten Figuren.

Auch von R2-D2 fehlt jegliche Spur, dafür erhält sein Kollege C-3PO (Anthony Daniels) umso mehr Screentime und wir dürfen BB-8s neuen Freund, namentlich D-O, kennenlernen. Finn (John Boyega) und Poe (Oscar Isaac) befinden sich derweil ebenfalls inmitten der Action, die im Wüstensand Erinnerungen an Die Rückkehr der Jedi-Ritter weckt und uns später spekulieren lässt, auf welchem Planeten wir uns beim Anblick des zerstörten Todessterns befinden: Endor oder Yavin?

Lando und Chewie sind wieder im Millennium Falcon vereint

Zum Schluss bleibt uns noch eine glückliche Wiedervereinigung. Entgegen all der düsteren Töne, die der The Rise of Skywalker-Trailer anschlägt, freut sich Lando Calrissian (Billy Dee Williams), endlich wieder im Cockpit der schnellsten Schrottmühle der Galaxis zu sitzen. An seiner Seite: Chewbacca (Joonas Suotamo). Wir dürfen gespannt sein, was Lando nach all den Jahren seiner Abwesenheit zu berichten hat.

Star Wars 9: The Rise of Skywalker startet am 19.12.2019 in den Kinos. Wir haben alle wichtigen Infos zum Ende der Skywalker-Saga gesammelt. Den Trailer könnt ihr euch nachfolgend noch einmal anschauen.


Welche Details habt ihr im Trailer zu Star Wars 9: The Rise of Skywalker entdeckt?

Moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Schaut zu viel ins Internet, mag den Weltraum und fühlt sich auf Tatooine genauso zu Hause wie in Hogwarts und Mittelerde.
Deine Meinung zum Artikel Star Wars 9 - Das verrät der erste Trailer zu The Rise of Skywalker
Der neue Trailer!X-Men: Dark Phoenix
459b2b4ed7b24ab0b60021c1ef0e20bd