Star Wars - Rebels-Schöpfer äußert sich zu Snoke-Theorien

25.10.2017 - 12:35 Uhr
0
0
© Lucasfilm
Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht
Einige Fans haben vermutet, dass sich die Ursprünge des neuen Star-Wars-Bösewichts Snoke in der derzeit laufenden Serie Star Wars Rebels finden könnte. Dave Filoni, einer der Hauptverantwortlichen hinter der Serie, hat sich nun zu diesen Theorien geäußert.

In der neuen Trilogie an Star-Wars-Filmen, die vor zwei Jahren mit Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht begann, sind noch viele Fragen offen. Bei einigen Charakteren ist ihre Zukunft ebenso unklar wie ihre Vergangenheit, und ehe Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi hoffentlich ein paar dieser Fragen klärt, versuchen viele Fans bereits, die Antworten darauf selbst zu finden.

Eine dieser Fragen betrifft die Identität eines neuen Bösewichts, der unter dem Namen Snoke als Oberster Anführer an der Spitze der Ersten Ordnung sitzt. Die Möglichkeit, dass es sich bei ihm um einen bereits bekannten Charakter handelt, besteht, und wenn sich dieser nicht in einem der älteren Filme findet, bieten auch die Serien große Casts, die zu einem späteren Zeitpunkt die Nachfolger des Imperiums anführen können. Ein für Fans aussichtsreicher Kandidat ist Ezra Bridger aus Star Wars Rebels, eigentlich ein Mitglied im Kampf gegen das sich ausbreitende Imperium, der sich aber schon häufiger dem Ruf der dunklen Seite der Macht hingab. Comic Book  fragte Dave Filoni, den Autor und Produzenten der Serie, ob Ezras innerer Konflikt zu seiner Verwandlung in Snoke führt, woraufhin er folgendermaßen entgegnete:

Ich versuch, drumherum zu reden. Ich lese die Fan-Theorien gerne, und wenn ich sie lese, denke ich mir: 'Nun, es gibt keinen möglichen Grund, dass das nicht stimmen könnte, aber es stimmt einfach nicht.'
Ihr liebt die Fans. Ich bin einer von ihnen. Wenn ich nicht an Star Wars arbeiten würde, hätte ich sicher selbst eine Knaller-Theorie zu Snoke. Daran, dass sie sowas versuchen, habe ich nichts auszusetzen. Ich glaube, wir wollen, dass sie sich selbst etwas ausdenken, weil es zeigt, dass sie sich selbst beteiligen. Es zeigt, wie sehr sie [Star Wars] lieben.

Mit einer Bestätigung der Theorien wäre ohnehin nicht zu rechnen, selbst, wenn sie richtig lägen, aber die Gerüchte werden hier sehr entschieden dementiert. Zumindest weiß Filoni aber die Arbeit und Begeisterung zu schätzen, die Fans in ihre Versuche stecken, die Zusammenhänge des Star-Wars-Universums noch vor ihrer offiziellen Enthüllung zu finden.

Was sind eure Vermutungen zu Snokes Herkunft?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News