Vor Avengers 4: Weshalb Thanos schon im ersten Avengers auftreten musste

Marvel's The Avengers
© Disney
Marvel's The Avengers
moviepilot Team
MrDepad Patrick Reinbott
folgen
du folgst
entfolgen
"I read about this guy, gets on the MTA here, dies. Six hours he's riding the subway before anybody notices his corpse doing laps around L.A., people on and off sitting next to him. Nobody notices."

Nur noch gut zwei Monate müssen wir uns gedulden bis mit Avengers 4: Endgame das große Finale von Phase 3 des Marvel Cinematic Universe (MCU) im Kino startet. Bevor wir erfahren, wer überlebt hat und wer zurückkehrt, begibt sich ein deutscher TV-Sender noch einmal zu den Anfängen des Franchise zurück. Um 20:15 Uhr strahlt VOX heute Abend Marvel's The Avengers aus. Wir präsentieren euch fünf interessante Fakten zu dem Blockbuster.

  • Seit Kurzem habt ihr die Möglichkeit, bei moviepilot Trivia anzulegen und die Seite so aktiv mitzugestalten. Wenn ihr kuriose, spannende oder auch total unnütze Fakten zu Filmen kennt, dann lasst unsere Community doch an eurem Wissen teilhaben. Hier erfahrt ihr alles über die Funktion.

Bei einem Blockbuster-Ereignis wie Marvel's The Avengers ist das Netz wenig überraschend reich an mal mehr, mal weniger interessanten, kuriosen oder überraschenden Fakten. Nachfolgend präsentieren wir euch fünf davon.

Thanos war die Idee von Avengers-Regisseur Joss Whedon

Im Interview mit /Film verriet Marvel-Chef Kevin Feige, dass die Idee zu Thanos in der Post-Credit-Szene von Marvel's The Avengers ganz alleine von Regisseur Joss Whedon stammte. Dieser sprach darüber, dass er ein so großer Fan der Comic-Figur war, dass er Thanos noch über Loki als großen Bösewicht darstellen wollte, der die Kontrolle über alle finsteren Pläne hat. In Avengers 3 brach sich die Macht des Schurken 7 Jahre später auf verheerende Weise Bahn.

Zum ersten Mal spielte Mark Ruffalo den Hulk per Motion-Capturing

Für Marvel's The Avengers spielte Mark Ruffalo in der Rolle als Bruce Banner bzw. Hulk den grünen Koloss Cinema Blend zufolge per Motion-Capture-Verfahren. Auch wenn Eric Bana und Edward Norton für ihre Hulk-Performances zuvor ebenfalls Motion-Capture-Arbeit leisteten, spielte Ruffalo die Figur erstmals vollständig am Set mit dieser Technik.

Ant-Man und Wasp haben es nicht in Marvel's The Avengers geschafft

In den Comics sind Ant-Man und Wasp zwei der ursprünglichen Gründungsmitglieder des Avengers-Teams. Aufgrund der vielen anderen Superhelden in seinem Film haben es beide Figuren nicht in Joss Whedons Film geschafft. Laut Cinema Blend hatte der Regisseur Wasp bis zu einem gewissen Punkt anstelle von Black Widow als Teil der Handlung vorgesehen, musste sie später jedoch wieder aus dem Drehbuch streichen.

Avengers hat ein Team voll mit Oscar-Anwärtern

Robert Downey Jr., Gwyneth Paltrow, Samuel L. Jackson, Jeremy Renner, Mark Ruffalo, Seamus McGarvey und Joss Whedon waren vor dem Blockbuster bereits für die begehrte Gold-Trophäe nominiert - damals außergewöhnlich für eine Comic-Verfilmung.

So viel Screentime hat jeder der Superhelden in Avengers

Vulture hat genaue Zeiten zusammengestellt, die zeigen, wie lange jeder der Superhelden in Marvel's The Avengers in dem Blockbuster zu sehen ist:

  • Captain America: 37 Minuten und 42 Sekunden.
  • Iron Man: 37 Minuten und 1 Sekunde.
  • Black Widow: 33 Minuten und 35 Sekunden.
  • Hulk: 28 Minuten und 3 Sekunden.
  • Thor: 25 Minuten und 52 Sekunden.
  • Hawkeye: 12 Minuten und 44 Sekunden.

Ihr kennt lustige oder kuriose Fakten zu Filmen? Dann tragt sie selbst ein oder entdeckt weitere interessante Trivia. In diesem Tutorial erfahrt ihr wie.
moviepilot Team
MrDepad Patrick Reinbott
folgen
du folgst
entfolgen
"I read about this guy, gets on the MTA here, dies. Six hours he's riding the subway before anybody notices his corpse doing laps around L.A., people on and off sitting next to him. Nobody notices."
Deine Meinung zum Artikel Vor Avengers 4: Weshalb Thanos schon im ersten Avengers auftreten musste
891f0b74d1d444b99be64931c8c13d07