Warner Bros. knackt die 5 Milliarden Dollar auch 2017

Es / Wonder Woman / Justice League
© Warner Bros. Pictures
Es / Wonder Woman / Justice League
moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)

Warner Bros. Pictures ist und bleibt eines der erfolgreichsten Studios der Welt. Wie die Variety vermeldet, hat Warner Bros. auch in diesem Kinojahr die 5-Milliarden-Dollar-Hürde genommen. Erstaunlich und rekordverdächtig ist das Kinojahr für Sue Kroll, Präsident of Worldwide Marketing and Distribution von Warner Bros. Pictures. Erst zwei Mal ist es dem Studio gelungen, diese Hürde zu nehmen.

Schauen wir uns die Filme, die zu dem hervorragenden Kassenergebnis von Warner Bros. führten, etwas näher an. Insgesamt brachte das Studio bis dato in diesem Kinojahr 17 Filme auf die Leinwände. Wir zeigen alle in einer Auflistung mit den US- und dem weltweiten Einspiel in Millionen Dollar. Wenn ihr über die einzelnen Balken fahrt, seht ihr die Ergebnisse in Zahlen.

Auf den ersten zwei Plätzen findet ihr mit Wonder Woman und Es zwei Filme, die für einige Überraschung am Box Office sorgten. Dem Superheldenfilm mit weiblicher Hauptdarstellerin und dem Gruselfilm mit 1980er-Jahre-Nostalgie wurde nicht derart viel an den Kinokassen zugetraut. Erstaunlich ist zudem ihr langlebiges Ergebnis. Beide waren echte Langläufer, die erst über mehrere Wochen ihr wahres Potential entfalteten. Zudem spielt die positive Aufnahme durch Kritiker wie Zuschauer bestimmt auch eine Rolle, denn in beiden Fällen sprach sich per Mundpropaganda herum, dass sich ein Kinobesuch lohnt.

Etwas enttäuscht dürfte Warner Bros. über das Ergebnis von Justice League sein, besonders wenn wir im Blick haben, dass der Streifen angeblich 300 Millionen Dollar gekostet haben soll. Ein vermeintlich kleinerer Superheldenfilm, nämlich The Lego Batman Movie, hat für DC dann immerhin für Erfolge gesorgt. Insgesamt sieht die Bilanz des Studios gut aus, auch durch den Erfolg von Dunkirk sowie mit Abstrichen Blade Runner 2049, zwei Streifen, die wir garantiert in der kommenden Award-Saison mehrfach auf diversen Listen sehen werden. Allerdings gab es mit King Arthur: Legend of the Sword auch einen echten Flop. Der Film hat bis dato sein Produktionsbudget noch nicht eingespielt.

Was sagt ihr dazu, dass Wonder Woman und Es die erfolgreichsten Warner-Filme des Kinojahres sind?

moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)
Deine Meinung zum Artikel Warner Bros. knackt die 5 Milliarden Dollar auch 2017
86550ca0691b49a5a464363f704bcc7f