Daniel Guib - Kommentare

Alle Kommentare von Daniel Guib

  • 5 .5

    Schade. Der Film hätte was Gutes werden können. Didi und die kleine Schweiger spielen super. Aber das Thema Alzheimer wurde meiner Meinung nach nur oberflächlich behandelt. Und der Schnitt macht die schön-traurige Stimmung um den dementen Opa fast komplett zunichte.

    1
    • 4

      Til Schweiger ist nicht mein Lieblingsschauspieler, doch der erste Teil war gar nicht so schlecht, dieser Teil war es jedoch ganz eindeutig. Außer die Geschichte der Kinder war auch nichts mehr rührend, lustig oder mit Herz wie im ersten Teil. Der Film ist oberflächlich und erbärmlich. Die Handlung ist lachhaft, aber nicht lustig. Die Musik lässt einen jede Atmosphäre vermissen und man kann die Dialoge nicht mal deutlich genug hören, wenn diese auf-gefühlsduselei-tuende Mucke abgespielt wird. Und die Kamera und der Schnitt sind schrecklich. Es gab nicht viele Filme, die ich mich zwingen musste zu Ende zu schauen. Bitte keinen 3. Teil. Bitte.

      2
      • 7
        Daniel Guib 28.08.2016, 14:59 Geändert 28.08.2016, 15:24

        Von dem ganzen Hate auf den Film im Vornerein, hab ich (vielleicht glücklicherweise) nichts mitbekommen. Aber auch ich hatte natürlich meine Erwartungen an den Film. Als ich las, dass die neuen Ghostbuster Frauen sein sollten, dachte ich mir ok, da steckt Potenzial, wenn man es gut macht.

        So jetzt zum Film: Der Film macht viel richtig, aber leider auch mindestens genauso viel falsch. Die Story ist ziemlich zäh und das Drehbuch ziemlich einfallslos gestaltet, so kann man durchaus froh sein, dass manches aus den alten Filmen einfach übernommen wurde, das macht den Film wesentlich besser und befriedigt gleichzeitig auch noch die Nostalgiegelüste. Labor in der Uni, der Rausschmiß und das Suchen nach einer neuen Unterbringung inklusive der Möglichkeit das gleiche Gebäude zu nehmen wie die “alten“ Ghostbusters. Ein paar Gags sitzen und sind auch ganz amüsant, doch der Großteil verpufft oder geht ins Alberne über. So nervt der unglaublich-dumme Kevin schon sehr. Die Charaktere sind ein bisschen mager geblieben und nur skizziert. So ist der Bösewicht einfach ein stereotypischer Nerd der alles kaputtschlagen will. Auch hier etwas einfallslos. Das Productplacement gehört vielleicht bei den ganzen Blockbustern im Kino schon dazu, so oft bin ich ja auch nicht im Kino, nerven tut es mich trotzdem.
        Doch lässt man sich auf den Film ein, weiß er durchaus zu überzeugen. Er erzeugt eine gute, ein bisschen gruselige Stimmung. Die bewährte Idee, Mensch sieht Geist, Mensch ruft Geisterjäger, Geisterjäger fangen Geist, funktioniert, zumindest bei mir, immer noch gut. Die neuen Ghostbuster sind sympathisch und man freut, lacht und ärgert sich mit ihnen. Dazu kommen die kurzen nostalgischen Cameo Auftritte der übriggebliebenen “alten Garde“: Aykroyd, Murray, Weaver, Hudson und Potts. Die Technik und Machart ist gut umgesetzt und vor allem die Kampfszenen fand ich affentittengeil!

        Insgesamt meiner Meinung nach ein unterhaltsames Remake, an das man sich aber nach 30 Jahren in der Kulturlandschaft nicht mehr erinnern muss. Mein Wunsch wäre eine Fortsetzung, nur besser!

        1
        • 5 .5
          Daniel Guib 27.02.2015, 00:43 Geändert 12.03.2015, 01:39

          Zwei Frauen die sich in Selbstmitleid gegenseitig versuchen zu übertrumpfen, ich hasse sowas.

          • 8 .5

            Sehr gelungener Western, der durch Morricones Musik, Lee van Cleef und dem genialen Finale meiner Meinung nach auch zu den Besten gehört.

            3
            • 6 .5

              "El sistema" ist keineswegs ein schlechter Film, aber keinen den ich mir abends zum Vergnügen reinziehen würde/werde. Hab ihn während meiner Ausbildung zum Erzieher in der Schule gesehen. Tolle Bilder, die die Emotionen denkbar realistisch einfangen, vielleicht ein wenig patriotisch und übertrieben. Er ist es auf jeden Fall wert gesehen zu werden, nicht allein wegen der tollen klassischen Musik.

              • 9 .5
                Daniel Guib 05.02.2015, 22:18 Geändert 05.02.2015, 22:28

                "The Boat that Rocked" ist vor allem eins: eine wundervolle Hommage an den britischen Rock'n'Roll der Sechziger. Das Hauptaugenmerk liegt klar auf der Musik und dem Piratensender "Radio Rock". Ein Film über die Loyalität und der Liebe zum Menschen und zur Musik. Ergreifende Geschichte mit toller Musik und fantastischen Darstellern, Philip Seymour Hoffman in allen Ehren.

                1
                • 8 .5
                  Daniel Guib 04.02.2015, 17:51 Geändert 05.02.2015, 22:06

                  Bei den meisten Filmen muss man fast aus Mitleid heulen, aber hier aus purer trauriger Verzweiflung. Kingsley überragend und auch Connelly gefiel mir wie auch in "Blood Diamond" sehr gut. Vielleicht ein wenig zu übertrieben und dann manchmal unglaubwürdig. Aber für mich hat dieser Clash of Cultures funktioniert.

                  • 9
                    über Django

                    Franco Nero hier fast so gut wie Clint Eastwood in seinen Dollar-Filmen. Und das will was bedeuten! Der coole Django als Beschützer gegen Ku-Kux-Clan und Banditenbande, dazu noch dieses Lied und ein MG - grandios!

                    • 9 .5

                      Keine Frage! Überragender Film! Der Film schafft es, dass man am Ende die Ratched fast selbst erwürgen möchte. Mir gefällt auch diese bedrückte und dekadente Stimmung. Herrvorragend.

                      3
                      • 5 .5

                        Mich hat ja in den ersten zwei Teilen Rachel Weisz schon genervt. Aber der Ersatz macht es eher noch schlechter... Mit Sicherheit und Abstand der schlechteste Teil der Trilogie. Zu viele Logikbrüche lassen wenig Spannung aufkommen, zumindest bei mir. Lustig waren allein die coolen Sprüche von Fraser und Hannah.

                        • 7 .5
                          Daniel Guib 29.01.2015, 18:41 Geändert 29.01.2015, 18:43

                          Spannungsgeladener Actionthriller mit einem genialen Handlungsverlauf, der Spaß macht.

                          • 7
                            Daniel Guib 29.01.2015, 18:30 Geändert 01.02.2015, 23:06

                            Ein ausnahmsweise guter lustiger deutscher Film, der aber wieder unnötig auf romantisch tut, was er meiner Meinung nach ziemlich verkackt. Schade!

                            Der Pfarrer und der pater familias isch der Hammer!

                            1
                            • 9

                              Mr. Destiny ist ein magischer Streifen der Philosophie und Gesellschaftskritik vereint. Mir hat der Film Spaß gemacht, auch wenn er ruhig noch ein wenig länger hätte dauern können. Belushi ist hervorragend.

                              • 8
                                Daniel Guib 13.01.2015, 20:37 Geändert 13.01.2015, 20:39

                                Hier schreiben viele über eine Komödie, aber ich denke "Butch Cassidy and the Sundance Kid" ist eher Drama und fast schon Anti-Western. Er hat seine lustige Stellen, aber er überragt durch seine ehrliche und verzweifelte Art. Ein Film der eine andere, nicht weniger interessante Sichtweise des Lebens von Outlaws zu der Zeit des Wilden Westens zeigt.

                                3
                                • Hoffentlich bekommt sie mehr Gelegenheiten ohne ihren Vater zu spielen. Denke sie hat's drauf. Tolle Mimik!

                                  • So ein Dreck, ob sie sich ähnlich aussehen oder nicht, scheiß drauf! Es ist ne verdammte Fledermaus und die vom Fc Valencia hat doch rein gar nichts mit Batman zu tun.
                                    So ein Blödsinn. Bürokratie und freie Marktwirtschaft auf dem höchsten Niveau...

                                    2
                                    • 6

                                      Find ihn echt schlecht. vorhersehbar wie eh und je und selten spannend oder lustig. Achtung Spoiler!:
                                      Sie finden kein mittel die hexen auch nur ansatzweise zu besiegen, da muss natürlich ein Supertrank aus einem Hexenbuch her, der die Waffen der "witch hunter" immun gegen schwarze Magie der Hexen macht, na klar!

                                      • 6

                                        sieht ein bisschen so aus wie der grinch der schokolade

                                        • 7 .5

                                          besser als die serie...