Outrage - Kommentare

Alle Kommentare von Outrage

  • 6

    Leider an den falschen Stellen zu lang.
    Trotzdem ganz nett.

    • 7

      Ganz gut, aber mir hat bis zum blutigen Ende der nötige Ernst gefehlt.

      1
      • 2

        Leider nein, leider gar nicht.

        • 5 .5

          Der schwächste Conan wie ich finde.

          • 7 .5

            Ein Film mit zwei verschiedenen Hälften. Der Anfang war top.

            1
            • 8

              Trotz schöner Aufnahmen kein Film, den ich noch mal schauen möchte. Trifft bis ins Mark, wie ein Indianerpfeil.
              Der Antagonist ist leider am Anfang etwas zu künstlich mürrisch in jeder Szene.

              2
              • 8

                Nun ist es vorbei. War der Film gut. Jein. Nach dem enttäuschenden 1. Teil des Mockingjays war ich vielleicht zu leicht zu befriedigen. Endlich wieder Action. Der Weg ins Capitol zu Snow führt durch ein ganz besonderes Minenfeld, von den Spielmachern erdacht. Katniss Spezialtruppe besteht aus ehemaligen Siegern... Inklusive Peeta. Mit diesem steht und fällt der Film. Seine Gehirnwäsche ist schwer darzustellen.. Hatte teilweise das Gefühl, hier wurde an den falschen Stellen gekürzt. Auch ohne das Buch zu kennen wirkte alles sehr geradlinig, vorhersehbar. Ja es gibt Opfer, aber es sterben immer nur die entbehrlichen. Immerhin: Im Kino funktioniert der Film super. Es kommt Spannung auf, wie sie es denn nun schaffen. Und die Ganze Umsetzung von einerseits Trostlosigkeit und andererseits der Prächtigkeit des Capitols ist echt stark. Einzig Unerwartet kommt die Bombenszene. Diese markiert gleichzeitig das Ende einer Ära, als auch den Schlüssel- und Wendepunkt des letzten Teils. Die Minuten danach wirken merkwürdig, wie im Traum (Alptraum?). Und plötzlich geht alles ganz schnell. Warum ist es Katniss vergönnt Snow zu treffen? Das Gespräch der beiden ist für mich die beste Szene im Film, da sie einen kurz innehalten und überlegen lässt. Spätestens hier wird es klar, dass Coin wirklich nicht ganz koscher ist.. Und es besiegelt den Bruch mit Gale. Alles weitere ist dann wirklich sehr vorhersehbar (twist xD).... Aber so ist das nun mal wenn Filmreihen dem Ende entgegen gehen. Und Vorhersehbarkeit muss ja auch nichts schlechtes sein, aber hier wird versucht etwas aufzubauen, was für keinen Zuschauer im Kino überraschend war. Naja in ein paar Jahren erinnern wir uns gerne daran und lachen darüber. Katniss hat die Nation in doppelter Hinsicht gerettet. Mehrfach.
                Die restlichen 15 Minuten sind dann nur noch Ausklang ohne viel wiedetschauenswert. Danke für viele interessante Charaktere Frau Collins.

                2
                • 6 .5
                  über Frank

                  Geht leider um Musik

                  1
                  • 6

                    Martin Freeman als Bilbo einfach super.
                    Aber Teil 3 enttäuscht leider und kann das, was Teil 1 und 2 versuchen aufzubauen nicht einbetten. Damit zieht der Film leider auch die ganze Reihe mit runter. Ich werde das Gefühl nicht los, dass hier an den falschen Stellen gekürzt wurde. An sich schöne Szenen verschwinden leider, wie die gesamte Trilogie in der Bedeutungslosigkeit.

                    • 5

                      Schade, dass der Film immer schlechter wird. Die erste Hälfte war vielversprechend.

                      1
                      • 2 .5

                        Schrecklich. Den amtierenden Mr. World und Mr. Olympia zu sehen und vor allem sprechen zu hören ist zwar witzig, dazu reichen allerdings auch die Youtube-Clips. Die Machart des Films ist so dermaßen erbärmlich, ein Wunder, dass aus Arnie doch noch was wurde. Sein Glück, dass der Film nicht bekannt um Hollywoodbosse abzuschrecken. Irgendwie ja doch trash und witzig anzusehen. War für mich als Arniefan ein Must-See, den ich niemandem weiterempfehlen mag. Und die Musik erst. 20+ mal immer das gleiche Harfengeleier.

                        • 8

                          Oft vorhersehbar, oft over the top. Irgendwie flach, aber viele Szenen superlustig. Und
                          Ice Cube in Höchstform. Gefällt

                          • 5 .5

                            Beste Szene leider erst nach dem Abspann mit Omar aus the Wire. Ziemlich belanglos, ganz nett und wegen Poots kann man ihr schauen.

                            • 8 .5

                              Groot geht gut

                              • 8

                                Epochal wie Ghandi und mit den schöneren Bildern. Bis auf Elba selbst natürlich konnte aber keiner überzeugen.

                                • 7

                                  Erinnert sehr an Drecksau und hat etwas von Ritchie Filmen. Leider zu sehr auf die Hauptperson konzentriert um so genial wie Snatch oder BDKG zu sein.
                                  Dennoch pervers, sarkastisch, rasant und kurzweilig. Kann man sich geben.

                                  • 7 .5

                                    Vorweg: Mir ist das Buch gänzlich unbekannt. Die aus etlichen Trailern bekannte Geschichte ist gespickt mit sympathischen Charakteren, welche dem Film seinen Charme verleihen. Mit Protagonist Martin muss man einfach mitfühlen, so wie dieser von Brosnan verkörpert wird. Und Imogen Poots als wortwörtliches Suicide Girl Jess haucht dem Film Leben ein. Denn eigentlich sind die 4 ja alle deprimiert. Laureen blüht im Verlauf deutlich auf und schöpft Hoffnung für sich und ihren Sohn. Einzig J.J. scheint seiner Probleme nicht Herr zu werden; wads daran liegt, dass er vielleicht im Gegensatz zu den Anderen garkeine Gründe hat und ihm schlicht der Lebensmut fehlt.
                                    SPOILER folgend:
                                    Forced happy end.. Naja. Habe während des Schauens wirklich gehofft, dass es J.J. nicht schafft sein Leben zu regeln und springt. Wäre eine andere message, aber 3/4 hätten es ja geschafft. Der Epilog war aber auch so schön. Hätte es J.J. nicht verziehen, falls er Jess nicht klarmacht und auch für Lauren und Martin freut man sich einfach.

                                    1
                                    • Ruhe in Frieden

                                      • 3

                                        Passiert halt nichts..

                                        • 11
                                          • 5 .5

                                            Victoria Justice halt einfach 11/10 *_*
                                            Der Film ist leider trotzdem platt ist und der Bruder so richtig nervig.
                                            Wertet leider die paar guten Szenen doch sehr ab.

                                            • 6

                                              Muss man wohl Beatles Fan für sein. Paar Songs kennt man, aber die Story kommt einfach nicht in Fahrt und das bei Überlänge. Ganz nett.

                                              • Schöner Artikel. Zumindest Last Stand hat mir aber echt gut gefallen.
                                                Vielleicht taugt er wirklich nicht mehr als alleiniger Hauptdarsteller. Ich hoffe dass er noch 2-3 gute Filme raushaut, glaube schon, dass er es noch in sich hat wenn das Drehbuch stimmt.

                                                1
                                                  • 8 .5

                                                    Wow.
                                                    PSH du alter Gauner.