Adams Äpfel

Adams æbler (2006), DE/DK Laufzeit 95 Minuten, FSK 16, Komödie, Drama, Kinostart 31.08.2006


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.4
Kritiker
62 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.3
Community
26277 Bewertungen
277 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Anders Thomas Jensen, mit Ulrich Thomsen und Mads Mikkelsen

In Anders Thomas Jensens Adams Äpfel trifft Neonazi Ulrich Thomsen bei der Resozialisierung in einer Kirche auf den eigenwilligen Pfarrer Mads Mikkelsen.

Ivan (Mads Mikkelsen) ist ein begeisterter Landpfarrer irgendwo im dänischen Nirgendwo. Hier hat er es sich zur Aufgabe gemacht, vom Wege abgekommene Schäfchen zurück auf den Pfad der Tugend zu führen. Kein Fall scheint ihm Hoffnungslos, denn seine Güte kennt keine Grenzen. Dies muss auch der Neonazi Adam (Ulrich Thomsen) erkennen, als alle Einschüchterungsversuche an dem ewig optimistischen Pfarrer scheinbar wirklungslos abperlen. Ehe er sich versieht, hat er sich verpflichtet, einen Apfelkuchen aus den Früchten des Baumes im Garten zu backen.

Doch so leicht will sich Adam nicht unterkriegen lassen. Gemeinsam mit seinen Leidensgenossen, dem Trinker und Vergewaltiger Gunnar (Nicolas Bro) und dem arabischen Tankstellenräuber Khalid (Ali Kazim) will er Ivan ein für allemal das seelige Lächeln vom Gesicht tilgen. Doch bei seinem Versuch, Ivans positive Weltsicht zu zerstören, hat er nicht mit dem manischen Optimismus seines vermeintlichen Opfers gerechnet.

Hintergrund & Infos zu Adams Äpfel
Adams Äpfel ist die dritte eigenständige Spielfilm-Regie des Dänen Anders Thomas Jensen, der zuvor schon Flickering Lights und den mindestens ebenso grotesken Dänische Delikatessen ins Kino brachte. Wie bei seinen vorherigen Filmen schrieb er auch hier das Drehbuch selbst. Als Autor ist er auch verantwortlich für die größten dänischen Komödienerfolge der letzten Jahre: In China essen sie Hunde, Old Men in New Cars und Wilbur Wants to Kill Himself stammen ebenfalls aus seiner Feder.

Bei seinem Erscheinen war sein Film nicht nur ein Publikumserfolg, sondern er lief auch sehr erfolgreich auf zahlreichen Festivals, wo er überwiegend positive Kritiken erhielt. 2005 wurde er sogar für den Europäischen Filmpreis in der Kategorie Bestes Drehbuch nominiert, musste sich aber dem Film Paradise Now geschlagen geben. (ST)

  • 37795279001_627906216001_ari-origin07-arc-191-1286459443167
  • 37795279001_1860844416001_th-5061e008c569b0e45178669f-767904718001
  • Adams Äpfel - Bild 9157
  • Adams Äpfel - Bild 9156
  • Adams Äpfel - Bild 9155

Mehr Bilder (7) und Videos (5) zu Adams Äpfel


Cast & Crew


Kommentare (267) — Film: Adams Äpfel


Sortierung

buddahsmokah

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Göttlich ...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

doktormovie

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Na, Bitte!
Nach dem ich "In China essen Sie Hunde" schlecht fand, ist dieser Streifen Klasse!
Der Film hat sehr viel mehr Tiefgang als "In China essen Sie Hunde", ich finde ihn lustiger und der schwarze Humor hat einfach genau das Timing, dass mir bei dem anderen Film gefehlt hat. Dazu sind die Charaktere gut inszeniert (vorallem Mads Mikkelsen), trocken aber nicht zu sehr, und er übertreibt nicht.
Perfekt.
Und an alle die anderer Meinung sind.
"Verfluch mich nochmal!" ;)

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

pischti

Antwort löschen

"Lass der Alte auf das Klo, verfluch mich nochmal. Dann kann er ruhe scheissen und können wir Lied anfangen jetzt." :D Der Araber ist soooooo geil! :D


SmooliEntertainment

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Anders Thomas Jensen lieferte im Jahr 2005 mit ADAMS ÄPFEL einen sehr sehenswerten Film über Glauben, Vorurteile, Mut und Toleranz ab.

Dass der Film so zu empfehlen ist, liegt weniger an der Inszenierung, die eher nüchtern und zweckdienlich erscheint, sondern zum einen an einem Mads Mikkelsen, der meiner Meinung nach großes komödiantisches Talent beweist, in dem er eine stil- und zielsichere Darbietung zeigt. Vor allem aber liegt das an den vom Regisseur verfassten Dialogen, die sehr frisch und pointiert, zusammengefasst einfach erstklassig geschrieben sind. Dadurch wird dem Zuschauer über die tragischen Stellen des Filmes hinweggeholfen.
Der tiefschwarze Humor wird nicht jedermanns Sache sein und trifft das eine oder andere Mal auf Geschmacksgrenzen, aber das mildert nicht im Geringsten die starke universelle Botschaft oder den Sehgenuss an diesem kleinen aber feinen Film.

_Smooli

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

marlasinger.

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Habe den Film endlich geschaut und bin begeistert! Mads Mikkelsen war einfach überragend, aber das war ja auch nicht anders zu erwarten. Die Rolle des Adam war auch sehr gut besetzt; auch wenn er manchmal nicht allzu viel zu sagen hatte, konnte man einfach alle seine Reaktionen und Gedankengänge im Gesicht ablesen.
Der Film war einfach nur makaber, richtig lustig, tragisch und gut durchdacht. Wer auf schwarzen Humor und intelligente Filme steht, MUSS ihn sich ansehen!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Maxsson

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Die Szenen sind einfach Klasse, wenn Adam dem Ivan zuhört und man in seinem Gesicht einfach genau erkennt: "Wo zur Hölle bin ich hier? Was geht eigentlich gerade ab?"
Super groteskes und schwarzhumoriges Werk aus Dänemark!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Realizator

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Dieser Film hat mir gezeigt, dass wenn man glaubt, in Sachen Kino gibt es heutzutage wenig zu erfinden, liegt man falsch. Der Film ist ein echtes Juwel.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

deevaudee

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ein paar mal lief der schon in der Glotze. Zufällig mal dran vorbeigezappt. Nicht hängen geblieben. Dann ab und zu in der Com hier den als kleinen Geheimtipp gelesen. Okay.

Und irgendwann dacht ich mir, ach weeste wat, scheiss druff, hol dir dit Teil. Wird schon. Schwarzer Humor, dit jeht immer.
Auch Mitpilotin Suki die ja recht Mikkelsenmäßig angetan ist, blieb mir im Hinterkopf um dann Mikkelsens Rolle in diesen Film besonders zu betrachten. Und das tat ich auch. Und wenn es eine tragische Filmfigur gibt, dann die des Mikkelsen als Ivan in Adams Äpfel.
Man möchte ihn wirklich knuddeln und die Hand zum besseren reichen, aber was passiert? Er kriegt auf die Fresse, blutet aus dem Ohr, wird vom Landarzt als Spinner abgestempelt, weil schwere und schlechteste Vergangenheit von allem, kriegt wieder auf die Fresse und ihm wird in die Fresse geschossen. Und trotzdem kommt nach jeden Krankenhausbesuch auf der Rückfahrt die Take That Kassette mit "How deep is your love" zum Einsatz.

Bitterböser Humor, "Raben"schwarz, suspekte und crazy Filmfiguren, an denen Normal, nicht normal ist. Und darum funktioniert der Film auch so prächtig. Lebt von und mit seinen Charakteren. Und das harmonisch irre. Die Note die der Film hat, sagt mir ja komplett zu. Schade den nicht eher gesehen zu haben; aber froh ihn besorgt zu haben.

Auch die Biblischen und Christlichen Metaphern kommen bedacht, sehr deutlich, und doch nicht zu prägnant zum Einsatz. Gott und/oder Satan testen uns. Nehmen schon ein starken Platz ein, aber nicht um zu sehr andere zu beeinflussen.
Ein paar schicke Lacher hat der Film durchaus, kann aber auch ans Herz gehen. Mikkelsen ist in seiner Rolle wirklich wirklich gut.
Und das alles schlussendlich nur damit Adam seinen Apfelkuchen backen kann.

"Whoa whoa whoa... was für ein schicker Mann das ist. Ist das dein Vater?"
"Das ist Hitler!"
"Nein nein nein, das ist nicht Hitler. Hitler hatte eine Vollbart!"

bedenklich? 15 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

DonChris

Antwort löschen

„Er hat meinen Kater erschossen“

„Nein, wir dürfen uns nicht immer wegen jeder Kleinigkeit gegenseitig beschuldigen. Er war des Lebens überdrüssig und da war unsere kleine Schießerei eine gute Gelegenheit Abschied zu nehmen“

:D Herrlich, ich liebe den Streifen


deevaudee

Antwort löschen

Das schöne ist, das mit der Katze funktionierte im Trailer, aber auch IM Film. Und das war gut.


NaseAusPappe

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Herrlich bekloppt! Ich habe schon lange etwas nicht mehr so schön schräges gesehen. :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

NaseAusPappe

Antwort löschen

:) Filme mit Mads sind einfach supi!


CherryDarling

Antwort löschen

Das stimmt. Bis auf "Exit", den fand ìch nicht sooo.... dafür war "Die Jagd" doppelt so gut ;)


CherryDarling

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Hab den Film gestern gesehen und hab echt absolut keine Ahnung wie ich ihn bewerten soll...
Also, ich glaube während dem Anschauen war ich teilweise zu baff und geschockt um zu lachen ;) Aber als ich gestern abend im Bett nochmal an einige lustige Szenen dachte, hab ich einen richtigen Lachflash bekommen ^^

"Aus so einer Einstellung heraus entstehen Kuchen!"

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

sachsenkrieger

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Eine der schrägsten, sarkastischsten, schwärzesten und lebensbejahendsten Komödien aller Zeiten aus dem Land der besten Hot Dogs der Welt. In China essen sie Hunde, in Dänemark essen sie sie heiß! Schön ist, das man endlich mal nicht sagen muss, das Mads Mikkelsen alles überragt. Seine straffälligen Schäfchen spielen ebenfalls auf höchstem Niveau. Der Gedanke an diesen Film zaubert immer ein Grinsen auf mein Gesicht.

GOOD NIGHT AND GOOD LUCK!

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ludi

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ich liebe diesen Film!
furchtbar schräg !!! Himmlisch... uuuunglaublich dämmlich auch, aber das finde ich gut haha!
e
Beste Stelle im Film
wo der Skinhead dem Pfarrer die Nase bricht und er lässig fragt, nachdem er zu sich gekommen ist, ob er irgendjemand was auf den Heimweg vom Krankenhaus mitbringen soll... HAMMER GUT !!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Lemagrag

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich fand ihn ganz gelungen.Witz ist im ernsten Unterton versteckt,aber das ist was gutes.Schauspielerisch auch auf einem sehr guten Niveau.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

CyberExistenz

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Letztens ziemlich spät mit nem Kumpel gesehen und da fand ich in zum Einschlafen langweilig.
Werde dem aber wohl nochmal ne Chance geben. Aufwertung nicht ausgeschlossen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Teeekaaay

Antwort löschen

Neeeeeein.... dem musst du wohl echt nochmal ne Chance geben. ;)


brigerbaerger

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich bin es wieder einmal geworden - das Opfer... von zu hohen Erwartungen. Wie habe ich mich auf diesen Film gefreut. Bitte nicht falsch verstehen: ich habe keinen seichten Schenkelklopfer-Film erwartet, sondern eigentlich genau das was ich jetzt zu sehen bekommen habe... nur war es leider zu wenig, ich habe mehr davon erwartet! Diese sarkastischen, bitter-bös-schwarzen Szenen sind einfach genial - aber eben zu wenig oft vorgekommen. Leider bringt das dann die eine oder andere Länge mit sich. Schade... aber auf jeden Fall sehenswert.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

pischti

Antwort löschen

"Lass der Alte auf das Klo, verfluch mich nochmal. Dann kann er ruhe scheissen und können wir Lied anfangen jetzt." :D


vanilla

Antwort löschen

Mads Mikkelsen ist der Master;-)
Auch diese hoffnungsvolle Person, die er spielt, hat mich sowas von berührt.


mme.lehmann

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Vor ungefähr 100 Jahren (mindestens) habe ich "Dänische Delikatessen" geschaut und war von dem Film so enttäuscht, dass ich mich lange nicht an "Adams Äpfel" getraut habe. Gestern war es dann doch so weit - thank God!
Der Humor ist eigentlich exakt der selbe, die Figuren ähnlich schrullig, aber hier ist alles viel mehr on point. Der Film mäandert nicht einfach vor sich hin, jede Szene hat eine gewisse Spannung, weil man immer auf die nächste Skurrilität wartet. Schön überspitzt zeigt "Adams Äpfel" wie vollkommen unangebracht diese gesellschaftlich geforderte Attitüde ist, dass immer alles weitergeht, einen Sinn hat und man sich nur aufrappeln müsste. Ich meine, mein Gott: (ab jetzt spoilert es kräftig): Ivans Mutter ist bei seiner Geburt gestorben, sein Vater hat ihn vergewaltigt, dann bekommt er einen vollkommen gelähmten Sohn und seine Frau bringt sich mit Tabletten um. Das ist aber noch nicht genug, denn jetzt kommen irgendwelche verkorksten Typen in die Kirche, die sich einen ansaufen, Tankstellen ausrauben und ihn permanent schlagen. Viel schlimmer geht es eigentlich nicht mehr. Dass er trotzdem alles in etwas Positives verdreht und dabei total irre wirkt, macht wunderbar deutlich, wie irre jeder ist, der zu jemandem, dem das Schicksal böse mitgespielt hat, sagt: "Wird schon wieder."
Schließlich backt Adam dann ja doch noch einen Miniapfelkuchen und ganz verlorene Liebesmüh' war es von Ivan wohl doch nicht - es ist also nicht alles schlecht.
Zurück bleibt ein wohliges Gefühl, obwohl "Adams Äpfel" wahrlich kein Wohlfühlfilm ist. Wenn man auf bitterbösen Humor wie in englischen Komödien abfährt oder "Dänische Delikatessen" mochte, wird "Adams Äpfel" lieben.
Ich habe jedenfalls Tränen gelacht. Gemeinhin gilt ja die Szene, wo die Katze abgeknallt wird, als die beste ("Sie hat den Tod gesucht"), aber ich finde das Gespräch über den Teufel, der Ivan und Adam durch einen Herd prüfen möchte, noch zehnmal besser!

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Joe888

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

brutal skurril!
manchmal wußte ich nicht ob ich lachen oder den Kopf schütteln sollte. Oder beides zusammen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Schnappdrossel

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Dieser Film ist einfach absolut bitterböse. Wie Adam in der Pfarrei quasi im Irrenhaus landet und ihm dort jegliche Kontrolle, nicht nur über die Situation sondern auch über sein eigenes Leben entgleitet... übel.

Nebenbei sehe ich die Szenerie auch als Seitenhieb auf die gesamte "Steh auf, wenn du am Boden bist" Mentalität.

-----------------------------------------

"Er hat meinen Kater erschossen!" - "Wir sollten uns nicht wegen jeder Kleinigkeit beschuldigen!"

A

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

fabiolous

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Schöner Film, tolle Atmosphäre mit einem richtig guten Mads Mikkelsen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

LucaBrasi

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Vielleicht die politisch unkorrekteste Komödie aller Zeiten und das ohne es gewollt zu haben. Aber mal ehrlich politisch korrekt kann jeder. Es gibt nichts leichteres als beispielsweise "ein kind braucht seine Eltern" oder "gewalt an lebewesen ist nicht okay" -Phrasen laut rauszuschreien und dann anschließend sich in der erzwungen aber dennoch wohligen Zustimmung zu suhlen. Adams Äpfel ist gleichermaßen provokativ, plakativ, intelligent, menschenverachtend, lebensbejahend und....saukomisch. Mads Mikkelsen empfahl sich zudem nach seiner grandiosen Leistung zurecht für Hollywood.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

OptiMaster

Antwort löschen

Völlige Zustimmung! Hab gerade "Die Jagd" gesehen und kann Mikkelsens großartige Leistungen nur bestätigen ;)


simonisland

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Leute ihr bewertet zu niedrig :D

Verfluch mich nochmal!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

CherryDarling

Antwort löschen

Hahaha ^^



Fans dieses Films mögen auch